Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

klausamsee

Haudegen

Beiträge: 125

Fahrzeug: ASX 1.8 DID+ Klassik Collection

Wohnort: Mitten im Hegau

  • Private Nachricht senden

101

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:25

Nur noch 1% der Autobahnen ist nicht tempobegrenzt, ansonsten gilt 100-130km/h.
Da muß ich widersprechen. Meine Erfahrung ist, dass es deutlich mehr Strecken ohne Begrenzung gibt. Habe ich vorgestern erst wieder auf der Strecke nach Frankfurt gesehen. Ich schätze die Quote eher auf 50%.
Zudem treiben sich immer mehr Volltrottel und Penner auf den Straßen rum.
Da muss ich dir allerdings zustimmen. Insbesondere "Rechtsfahrgebot", "Überholen nur mit entsprechend höherer Geschwindigkeit" und "Benutzung des Rückspiegels" scheinen ganz heikle Themen zu sein. Ich würde mir hier deutlich mehr Kontrollen wünschen, dann hätten wir deutlich weniger Staus und weniger heikle Situationen. Übrigens auch ein Grund, warum ich nur sehr ungerne am Sonntag unterwegs bin. Lieber LKWs, die man einschätzen kann, als Sonntagsfahrer.

Übrigens stand die Nadel über längere Strecken über 200 km/h und es waren auch Staustücke mit Stillstand und Stop and Go dabei, trotzdem lag mein Schnitt laut BC "nur" bei 7,8 l/100km (was mich selbst überrascht hatte).

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 264

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

102

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:32

Diese sich hier spinnende Diskussion schreit förmlich nach neuen Usertiteln. Jetzt brauchen wir noch einen Jezza Clarksson.

Jawohl! Ich beantrage: "Superman"! Wer ist denn dieser schnöde Richard "Hamster" Hammond ???? :rolleyes:

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 264

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

103

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 15:33

Insbesondere "Rechtsfahrgebot", "Überholen nur mit entsprechend höherer Geschwindigkeit" und "Benutzung des Rückspiegels" scheinen ganz heikle Themen zu sein.

100% Zustimmung.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 622

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

104

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:09

... und er kam, sah und verteilte Titel ...

Diese sich hier spinnende Diskussion schreit förmlich nach neuen Usertiteln. Jetzt brauchen wir noch einen Jezza Clarksson.
Tosender Applaus - Weltklasse :thumbsup: :elefant: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:
The Hamster und Captain Slow :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen: :lachen:


User für den Titel "Jezza" bitte vortreten bzw. bewerben :D :lachen: ich kann nicht mehr.
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 250

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

105

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 19:31

LOL, da habt ihr mir aber einen schönen Titel rein gebastelt... Hätte aber gerne "Fachidiot" drin stehen, wenn´s recht ist. :D
Sooo hässlich wie der James bin ich nämlich hoffentlich nicht. :D

@tom735:
Wir können das ja mal per PN diskutieren... ;)

Ich bin bei keinem Automobil-Hersteller beschäftigt, sondern bei einem Zulieferer. Ich muss nicht auf das Downsizing stehen. :D
--
Viele Grüße,
Peter

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 328

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

106

Donnerstag, 27. Oktober 2016, 21:57

Wir haben Prominenz im Forum. Beeindruckend :D

Und warum mußte ich erst Mod werden damit ich einen Forentitel bekomme ? 8| :deliver:


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 264

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

107

Freitag, 28. Oktober 2016, 08:16

Zitat

Tosender Applaus - Weltklasse

Boah eh... bist Du ein Schleimer :lachen:

ASX Freak

Youngtimer

Beiträge: 80

Fahrzeug: ASX 1.6 Klassik Kollektion 03/15

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

108

Freitag, 28. Oktober 2016, 10:10

Moin,

ich persönlich habe mich genau aus dem Grund für den ASX entschieden: kein Miniturbo, kein Rußproblem weil Saurohreinspritzung, trotzdem sparsam und inzwischen EU6. Ich möchte mind. 200 000km fahren und dabei würde mind. ein Turbolader fällig werden. Die ganzen aufgepumpten Minimotoren haben zwar ordentlich Dampf. Aber das geht immer einher mit einer deutlich höheren sowohl mechanischen als auch thermischen Belastung. Und wehe man gibt mal richtig Gas. Dann wird es teuer. Das kann man in einschlägigen Tests im Netz nachlesen. Ein prima Beispiel ist der Nissan Quashqai. Bei gemächlicher Fahrweise ist alles gut. Gibt man Gas, geht der Verbrauch sofort über 10 Liter. Konnte ich selbst testen. Mit dem ASX ist mir das bisher noch nicht passiert. War vor vier Wochen am Bodensee. Bin gefahren ohne auf den Verbrauch zu achten (ok, Tacho nur max. 180km/h, war jedoch dem Wetter geschuldet). Waren insgesamt 750km an einem Tag. Verbrauch: 6,4 - real gemessen. Daher, ich sch.... auf etwas mehr Leistung, respektiere aber jeden, der auf diese Modelle steht. Punkt.

Übrigens: auch der 1.6 Benziner geht ordentlich, braucht dafür allerdings mind. 3000 U/min (2. o. 3. Gang, dass macht Spaß). Da hat schon manch einer dumm aus der Wäsche geschaut ;). Der 4A92er Motor gilt übrigens tatsächlich als ausgesprochen haltbar.

Insofern, jede Variante hat Vor- und Nachteile.

VG

Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 250

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

109

Freitag, 28. Oktober 2016, 11:31

Das sehe ich auch so. @ASX Freak
--
Viele Grüße,
Peter

M-Fan

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6l Benziner, BJ 2013

  • Private Nachricht senden

110

Freitag, 28. Oktober 2016, 19:20

Zitat ASX Freak: "ich persönlich habe mich genau aus dem Grund für den ASX entschieden: kein Miniturbo, kein Rußproblem weil Saurohreinspritzung, trotzdem
sparsam und inzwischen EU6. Ich möchte mind. 200 000km fahren und dabei
würde mind. ein Turbolader fällig werden. Die ganzen aufgepumpten
Minimotoren ........."

aus dem gleichen Grund habe ich meinen ASX auch gekauft. Ich brauche ein Auto für den täglichen Weg zur Arbeit (54 km ein Weg!) und als Familienkutsche. Dinge wie Haltbarkeit, Verbrauch und Kosten haben da Vorrang. Der 1,6 Liter Benziner erfüllt diese Kriterien. Er hat genug Leistung um das Fahrzeug angemessen auf eine ausreichende Geschwindigkeit zu beschleunigen. Ausserdem sieht er schick aus und ist komfortabel. Wenn ich es etwas "härter" will dann erhöhe ich einfach das Drehzahlniveau (ganz einfach Runterschalten) und es geht zügiger voran, wenn es sein muß auch bis Tacho 200. Allerdings muß ich dann auch 2-stellige Verbrauchszahlen akzeptieren.
Von einem Neuwagen erwarte ich selbstverständlich, dass er die ersten 200 000 km anstandslos abspult ohne irgendwelche Probleme. Mit einem aufgepumpten Turbomotor dürfte das kaum möglich sein.
Ich finde, für einen PKW im Alltagsbetrieb (ohne Anhänger o. ä) ist alles was über 100 PS ist eigentlich überflüssig und eher was für Stammtischgespräche. In den jetzt fast 20.000 km den ich den Wagen seit April gefahren bin habe ich ihn erst ein einziges Mal, probehalber, Topspeed gefahren. Die Tachonadel zeigte da etwas mehr als 200 km/h, die Verbrauchsanzeige war am Anschlag und die Restreichweite sank auf weniger als die Hälfte. Ich glaube, soetwas brauche ich nicht wirklich, Ich habe jedenfalls noch kein PS vermisst.... :frech: :opa:

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 405

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

111

Freitag, 28. Oktober 2016, 20:12

Naja. Naja. Ich will da ja jetzt nicht reingrätschen (eben, weil du es auch explizit noch mal erwähnt hast). Und vielleicht ist das auch son Häuschenbauer-Phänomen des wilden Südens. Aber 100PS und Hänger verträgt sich idr. nicht gut. Hier gehts jetzt auch nicht um die dicken Dinger, aber hier im Süden fährt man eben auch oft Allrad. Schon raus Erwägungen des lieben Schneegottes wegen. Geht man noch dann und wann alltagstauglich in den Wald bisschen Holz machen oder Samstag was wegkutschieren, sollten es schon 150PS sein. Meinen damaligen Forester 2.0X mit Allrad und 150PS fand ich oft genug "untermotorisiert". Und ich bin jetzt weisgott kein rasender Reporter, aber bei diversen Serpentinen hier ums Haus rum musste der Boxer schon dann und wann über die 7.000 Umdrehungen gehen um vom Fleck zu kommen.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

M-Fan

Rookie

Beiträge: 41

Fahrzeug: Mitsubishi ASX 1,6l Benziner, BJ 2013

  • Private Nachricht senden

112

Freitag, 28. Oktober 2016, 20:31

@Gladstone, du hast ja recht, dort wo Leistung gebraucht wird (Anhänger, Gelände Berge, etc..) ist sie ja auch sinnvoll. Bei uns in Münsterland heist es ja auch "wat mut dat mut.." Aber einfach nur für den normalen Alltag, auf normalen Straßen, braucht kein Mensch mehr als 100 PS. Was nicht heist, dass Leistung nicht Spass machen kann oder dass ich denen die viel Leistung (in ihren Autos) haben nicht gönne. Es ist nur so, dass wenn man einen Wagen wie den ASX mit 117PS als untermotorisiert empfindet, dann läuft da irgendetwas falsch.

113

Samstag, 29. Oktober 2016, 08:19

@Gladstone, du hast ja recht, dort wo Leistung gebraucht wird (Anhänger, Gelände Berge, etc..) ist sie ja auch sinnvoll. Bei uns in Münsterland heist es ja auch "wat mut dat mut.." Aber einfach nur für den normalen Alltag, auf normalen Straßen, braucht kein Mensch mehr als 100 PS. Was nicht heist, dass Leistung nicht Spass machen kann oder dass ich denen die viel Leistung (in ihren Autos) haben nicht gönne. Es ist nur so, dass wenn man einen Wagen wie den ASX mit 117PS als untermotorisiert empfindet, dann läuft da irgendetwas falsch.

@Gladstone, du hast ja recht, dort wo Leistung gebraucht wird (Anhänger, Gelände Berge, etc..) ist sie ja auch sinnvoll. Bei uns in Münsterland heist es ja auch "wat mut dat mut.." Aber einfach nur für den normalen Alltag, auf normalen Straßen, braucht kein Mensch mehr als 100 PS. Was nicht heist, dass Leistung nicht Spass machen kann oder dass ich denen die viel Leistung (in ihren Autos) haben nicht gönne. Es ist nur so, dass wenn man einen Wagen wie den ASX mit 117PS als untermotorisiert empfindet, dann läuft da irgendetwas falsch.




Wenn man bisher einen ASX Diesel mit 150 PS fährt, dann ist 117 PS Benziner schon untermotorisiert. Es fehlt dann schlicht an Drehmoment.
Beim überholen kommt man da einfacher zügiger vom Fleck, weil einfach der entsprechende Bums dahintersteht.

tom735

Richard "Hamster" Hammond

Beiträge: 264

Fahrzeug: BMW X1 20d xDrive / ASX SUV Star+ 2,2 DI-D

Wohnort: östlich v. München

  • Private Nachricht senden

114

Samstag, 29. Oktober 2016, 10:55

..Es ist nur so, dass wenn man einen Wagen wie den ASX mit 117PS als untermotorisiert empfindet, dann läuft da irgendetwas falsch.
Oje... :opa: :opa: :opa:

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 622

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

115

Samstag, 29. Oktober 2016, 11:08

Endlosdebatte 8)

- Bitte zurück zum Thema "ASX II Facelift ab 9.2016" - ;)

Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Beiträge: 34

Fahrzeug: Mitsubishi Outlander 2.4 Motion

  • Private Nachricht senden

116

Freitag, 2. Dezember 2016, 17:58

Bei unserem Freunden von Mitsuforum sind Bilder vom IIer aufgetaucht.


117

Freitag, 2. Dezember 2016, 23:14

Heck sieht irgendwie bekannt aus -
aber egal ich kauf eh keinen mehr, nicht des Autos wegen, sondern wegen dem Händler.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 328

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

118

Samstag, 3. Dezember 2016, 00:16

Dann wechsle den Händler :D

Das Foto kommt dem schon sehr nahe, was hier im Forum bereits aus dem Netz zusammengetragen haben. Schaun wir mal was am Ende dabei rauskommt, das Heck sieht mir auf diesem Foto etwas unvorteilhaft aus. Da der ASX aber noch einen kleinen Bruder bekommt, müssen die sich sicher gut voneinander unterscheiden lassen.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 405

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

119

Samstag, 3. Dezember 2016, 07:18

Die ASX Familie bekommt wohl Zuwachs - der ASX II rückt größentechnisch etwas nach oben Richtung Outlander, unterhalb wird dann Platz für einen weiteren kompakteren ASX, sehr wahrscheinlich einen Stromer.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 622

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

120

Montag, 12. Dezember 2016, 22:21

ASX 2018 - The next Generation ?

Gerade auf msn gefunden:

ASX 2018

Wir dürfen weiterhin gespannt abwarten was Mitsubishi irgendwann einmal aus dem Hut zaubern wird 8)

Viele Grüße BigM


... und noch ein Link caradvice
»BigM« hat folgende Datei angehängt:
  • ASX 2018.JPG (97,1 kB - 110 mal heruntergeladen - zuletzt: 21. März 2017, 12:13)
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Ähnliche Themen