Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ASXSteff

Haudegen

  • »ASXSteff« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 128

Fahrzeug: Hyundai i40 cw, ASX 1.6 Invite (EU)

Wohnort: bei Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. April 2015, 05:50

Gebrauchtwagen- Check: ASX

Gestern Abend beim Studium der Presse entdeckt...
Ein durchaus netter Beitrag. Ich scheine meinem Kia einen würdigen Nachfolger verpasst zu haben :)

Die Welt

Einen schönen Tag!
ASX 1.6 Invite 2WD (03/15, aus AUT), Silky White Perleffekt, CanBus Alarm, Sonnenblenden, Gummimatten, Michelin CrossClimate

Hyundai i40cw 1.6 blue Trend (08/16), weiß

bisher: Fiesta, Felicia, Almera N16, Civic EJ9, Spark, Cee'd SW, Berlingo Multispace

kc85

Youngtimer

Beiträge: 87

Fahrzeug: ASX KK 1.6 2WD

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 17. April 2015, 18:14

Wenn ich schon den Blödsinn von der "(schwer-)gewichtigen Karosse" und vom "Extraschluck" lese.

Der ASX als 2WD-Benziner wiegt z.B. nur ein paar Kilo mehr als mein 1,6er Astra G Caravan von 2002 - der gleich lang ist, deutlich flacher baut und deutlich weniger Ausstattung drin hat.

Bei Landstraßentempo schluckt der ASX tendenziell auch etwas weniger als der Astra.

Zur offensichtlichen Robustheit: Halt ein Mitsubishi.

kc85

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 17. April 2015, 18:28

Hallo zusammen,

der Artikel liest sich doch sehr positiv :thumbup: . Deckt sich aber leider nicht mit meinen Erfahrungen. Eine Arbeitskollegin sucht zur Zeit einen Ersatz für Ihren nach einem Auffahrunfall stark beschädigten Qashqai und hat mich über den ASX ausgequetscht. Daraufhin hatte ich ihr von den vielen positiven Beiträgen hier im Forum berichtet, und natürlich auch von den div. Problemen mit meinem ex ASX. Nachdem sie jedoch von den kurzen Wartungsintervallen von 15000 km hörte, war das Thema Mitsubishi aber durch, sie sucht einen Diesel bei einer Jahresfahrleistung von 30000 km. Das sind dann 2 Besuche beim :) pro Jahr, und sprengt damit dann den Kostenrahmen :thumbdown: .

Gruß Oxebo

gelöschter User

unregistriert

4

Freitag, 17. April 2015, 19:16

Gebrauchter ASX

Hallo,
finde die Bewertung des ASX auch nicht schlecht. Hier ist wohl auch zum großen Teil das gute abschneiden bei den diversen TÜV-Bewertungen im Rahmen der HU in das Ergebnis eingeflossen. Vollkommen zu Recht, wie ich meine.

Klar, irgendwas ist immer, z.B. die vollkommen unangebrachte Rüge des Verbrauch.

Letztens in VOX bei AutoMobil einen Test von 2 Kleinwagen mit 3-Zylinder-Motor gesehen, die im Stadtverkehr einen Verbrauch von ca. 9 Liter hatten, bei viel, viel weniger Fahzeuggewicht und erheblich weniger Fahrkomfort und weniger Platz für Passagiere und Gepäck..! 8o

Gruss
Desaster

gelöschter User

unregistriert

5

Freitag, 17. April 2015, 20:38

Naja, das Wartungsintervall finde ich jetzt nicht so kurz. Wenn ich es den Unterlagen richtig entnommen habe, ist jeder zweite Besuch nur ein Ölwechsel mit Sichtprüfung. Ist doch in Ordnung. Bei unserem hat die erste Inspektion gerade mal 125 € gekostet.

Gruß
Sascha

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 17. April 2015, 21:27

Wartungskosten

Hallo,

15000 km 238,-

30000 km 373,-

45000 km 388,- Öl selbst angeliefert

60000 km 437,- Öl selbst angeliefert

Also ich finde die Preise sehr abschreckend. Um die 400,- zahlen wir für den Bora Variant TDI alle 30000 km, incl. Öl vom :) .

Die Inspektionskosten liegen also doppelt so hoch!

Gruß Oxebo

gelöschter User

unregistriert

7

Freitag, 17. April 2015, 23:31

Wartungskosten

Hallo,
ja, der ASX 1.8 DI-D ist tatsächlich teurer bei den Wartungskosten, die man aber durch die Selbstanlieferung von Öl und ggfs. Filter etc. noch etwas senken kann.
Allerdings gibt es hier auch gravierende Unterschiede je nach Werkstatt, das sollte auch nicht vergessen werden.

Zum Beispiel Bora TDi folgendes:
Wenn man nun bösartig wäre, könnte man natürlich hinsichtlich der auch nicht gerade günstigen Inspektionskosten von 400 € beim VW Bora TDi den Zahnriemenwechsel ins Spiel bringen, der alleine mit 800 - 1000 € anzusetzen sein dürfte und bei jeweils 120.000 Km fällig wird. 8o

Das relativiert dann das Gesamtbild wieder ein wenig.....! 8)
Gruss
Desaster

8

Samstag, 18. April 2015, 08:44



Letztens in VOX bei AutoMobil einen Test von 2 Kleinwagen mit 3-Zylinder-Motor gesehen, die im Stadtverkehr einen Verbrauch von ca. 9 Liter hatten, bei viel, viel weniger Fahzeuggewicht ...

Jap und meine Frau fährt Ihren 80 PS 3-Zylinder Mitsubishi Space Star mit 5,2 Ltr. durch die Stadt. Mitsu braucht sich beim Verbrauch seiner Motoren (auch beim ASX Benziner) vor keinem Hersteller verstecken.
Und dieser Kommentar in dem "ASX Gebrauchtwagencheck" bzgl. Extraschluck kann getrost als "bla bla bla" abgetan werden 8) .

Beiträge: 14

Fahrzeug: ASX 1.8 DiD+ Klassik in perlmuttweiss

Wohnort: Erding

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 18. April 2015, 17:06

Hallo,
ja, der ASX 1.8 DI-D ist tatsächlich teurer bei den Wartungskosten, die man aber durch die Selbstanlieferung von Öl und ggfs. Filter etc. noch etwas senken kann.
Allerdings gibt es hier auch gravierende Unterschiede je nach Werkstatt, das sollte auch nicht vergessen werden.

Zum Beispiel Bora TDi folgendes:
Wenn man nun bösartig wäre, könnte man natürlich hinsichtlich der auch nicht gerade günstigen Inspektionskosten von 400 € beim VW Bora TDi den Zahnriemenwechsel ins Spiel bringen, der alleine mit 800 - 1000 € anzusetzen sein dürfte und bei jeweils 120.000 Km fällig wird. 8o

Das relativiert dann das Gesamtbild wieder ein wenig.....! 8)
Gruss
Desaster



Also vom Bora TDI komme ich gerade, kostengünstiger ??? NIEMALS !!! Allein die Steuer und Versicherung X(

Tja und Werkstattkosten wenn man bei VW richten lässt sind unglaublich,( z.B. 1 Liter Longlife Öl 32,50€) deswegen ist mein Bora auch bei seinem hoffentlich glücklichen neuen Besitzer !

Mfg Andi
MFG Andi :wm:

Oxebo

Ashigaru

Beiträge: 736

Fahrzeug: ASX 4WD 1,8 DID Intense, EZ. 12 2011, Platinum Grau metallic, abnehmbare Ahk. 1,8 t, Sitzheizung nachgerüstet, schw. Seitenschutzleisten. Seit Okt. 2014 Seat Leon X-Perience 2,0 TDI 150 PS

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 18. April 2015, 21:31

Hallo,
Allein die Steuer und Versicherung

Tja und Werkstattkosten wenn man bei VW richten lässt sind unglaublich,( z.B. 1 Liter Longlife Öl 32,50?)

gerade die Versicherung ist beim ASX besonders teuer, aber das weis man ja bevor man das Fahrzeug kauft :D . Der von Dir angegebene Ölpreis ist identisch mit dem des freundlichen Mitsu Dealers. Daher hatte ich das Motoröl bei den letzten Inspektionen auch selbst angeliefert.



@ Desaster

ja Du hast vollkommen recht, die Kosten für den Zahnriemenwechsel beim 1,9 TDI sind schon erheblich. Wenn ich mich recht entsinne, ist der Wechsel bei dem Motor sogar schon nach 90000 km erforderlich.

Unterm Strich hat wohl kein Hersteller etwas zu verschenken, der eine holt sich das Geld über kurze Inspektionsintervalle, der andere dann beim Zahnriemenwechsel :thumbdown: .

Gruß Oxebo