Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

DP59

Youngtimer

Beiträge: 70

Fahrzeug: Eclipse Cross Intro Edition 163 PS Automatik 2WD Sterling Silber

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

381

Donnerstag, 12. April 2018, 16:13

Offline empfängst Du nur die Rute die Du vorher eingegeben hast.
Es werden keinerlei Veränderungen mehr angezeig
In dem Fall muss man halt wieder auf das Radio zurückgreifen.
😀😛
Gruß

Dp59

Andy147

Greenhorn

Beiträge: 11

Fahrzeug: Eclipse Cross 4WD Top

Wohnort: Wuerzburg

  • Private Nachricht senden

382

Freitag, 13. April 2018, 22:44

Das „Notfall Campingset“ fehlt auch noch, falls man mal wegen streikender Technik liegen bleibt. ^^

Aber ein im Grunde schon hässliches Auto wird auch nicht mit „Pimp my Ride“ schöner und das Sendeformat gibt es bei MTV nicht mehr. :thumbsup:
Wieso ein Notfall Set? Findest Du Mitsubishi so deratig schlecht, daß er dauernd stehenbleibt?
Ich fahre Mitsubishi seit 1980 und bin niemals liegengeblieben.
Ist es Deine Meinung, daß der EC ein hässliches Auto ist? Die Zulassungszahlen sprechen eine eindeutige Sprache.
Ich finde in sehr schön und freue mich, keinen Einheitsbrei zu fahren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Andy147« (14. April 2018, 23:42)


DP59

Youngtimer

Beiträge: 70

Fahrzeug: Eclipse Cross Intro Edition 163 PS Automatik 2WD Sterling Silber

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

383

Sonntag, 15. April 2018, 10:34

Am Samstag hatte ich die erste große Fahrg mit mit den EC auf der Autobahn
Das Auto macht einfach nur Spaß.
Die Bescheunigung ist super wenn auch nicht so gut wie in meinem alten ASX Automatik.
Was noch nicht so gut ist, ist der Verbrauch der noch fast bei 10 Litern liegt ich
hoffe das es es nach der Einfahrtphase noch weniger wird.
Auch ist es im inneren des Fahrzeuges bei hoher Drehzahl relativ leise und man kann sich normal unterhalten.
Ach ja und das Notfall Campingset haber wir nicht gebraucht.

Gruß
Dp59

xris

Youngtimer

Beiträge: 53

Fahrzeug: Mitsubishi Eclipse Cross Style (CVT, AWD)

Wohnort: Reichenbach i. K. Schweiz

  • Private Nachricht senden

384

Sonntag, 15. April 2018, 21:08


Die Bescheunigung ist super wenn auch nicht so gut wie in meinem alten ASX Automatik.
Was noch nicht so gut ist, ist der Verbrauch der noch fast bei 10 Litern liegt ich
hoffe das es es nach der Einfahrtphase noch weniger wird.

Gruß
Dp59


Meine Erfahrung ist umgekehrt. Im Vergleich mit meinem ASX 2.2 Diesel, fühlt sich mein E C spritziger an – was auch die Angaben von Mitsubishi bestätigen:
0-100km/h ASX 10,8s
0-100km/h E.C. 9,8s
Wenn man die diversen 0-100km/h Filme auf YouTube schaut, beschleunigt der E C sogar unter 9 Sekunden!

Mein Verbrauch pendelt so zwischen 6,8-10 Liter, je nach Fahrweise und Streckenanteile.

Gruss
xris

P. S. Ja, das Auto macht einfach Spass! :elefant:

DP59

Youngtimer

Beiträge: 70

Fahrzeug: Eclipse Cross Intro Edition 163 PS Automatik 2WD Sterling Silber

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

385

Sonntag, 15. April 2018, 21:40

Ich hatte das Gefühl wenn ich bei 120 km das Gaspedal durchgetreten
habe das der ASX da giftiger war.
Aber die Zahlen da hat xris Recht sprechen eine andere Sprache.
Werde es bei der nächsten Autbahnfahrt noch einmal ausgiebig testen.

Gruß

Dp59

steffen55

Greenhorn

Beiträge: 14

Fahrzeug: Hyundai Santa Fe

Wohnort: bei Bautzen

  • Private Nachricht senden

386

Freitag, 20. April 2018, 12:19

Vergleich mit Hyundai Tucson

Hallo,
ich hatte Gestern für 120km mal den Hyundai Tucson 1,6 GDI 4WD Doppelkupplung zum Testen (Bremsbelagswechsel beim Santa Fe). Verliebt habe ich mich nicht. Die Motor-Getriebe Kombination ist echt gut. Ab 170 geht auch Ihm die Puste aus… war eigentlich auch nicht anders zu erwarten. Allerdings mit dem Fahrwerk habe ich mich absolut nicht wohl gefühlt (sehr nervös). Die Innenausstattung war echt altbacken und der schwarze Himmel im Sondermodell Passion macht das ganze Innere düster. Die LED Anzeige der Klimaanlage leuchtet so schwach, das man Sie bei Sonne überhaupt nicht erkennen kann (nicht regulierbar). Da das Auto erst 1000 km runter hatte ist der Verbrauch nicht aussagekräftig. Im Juli-August soll ein Facelift kommen, na mal sehen. Mei Herz schlägt im Moment für den EC, allerdings wäre der EC mit der Motor-Getriebe-Kombi von Tucson für mich die Ideallösung.
Steffen
SAS965A, Skoda S100; Trabant 601 Kombi, Opel Ascona 1,6, Opel Omega 2,0, Opel Astra 1,6 Sport, Mitsubishi Space Star, Mitsubishi Space Wagon 2,4 GDI,Opel Vectra C Diesel Automatik, Opel Zafira 1,6 Diesel Automatik, Mitsubishi Outlander 2,2 DiD Automatik Allrad und momentan Hyundai Santa Fe 2,2 Premium Diesel Allrad.

amotion2017

unregistriert

387

Samstag, 21. April 2018, 20:31

Mein Lieblingsthema: EC und Waschanlage... (s. mitsu-talk)

"Waschanlage 3. Bremsleuchte
Hallo,

na toll.
Da fährt man das erste mal in die Waschanlage und bekommt gleich die 3. Bremsleuchte eingedrückt und die Hecklippe halb angerissen.
Tolles WE. :X

Angeblich hätte ich gebremst und der Trockner wäre so hinten drauf gefahren.
Schon klar.

Ich könnte kotzen.
Die sehen mich so nicht wieder.

Kann mir jemand sagen was so eine Bremsleuchte kostet?
»Eclipse16V« hat folgende Dateien angehängt:

IMG-20180421-WA0002.jpg (166,2 kB - 28 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 19:57)
IMAG1476.jpg (4,13 MB - 23 mal heruntergeladen - zuletzt: Heute, 19:57)"

(Quelle: mitsu-talk-Forum)

Gruß, amotion

388

Freitag, 27. April 2018, 20:43

Spritverbrauch Eclipse Cross

Spritverbrauch meines EC CVT 4WD nach 1250 Kilometern.

8,45 Liter je 100 km.

Dabei war jetzt eine längere Autobahnfahrt nach Südtirol und zurück natürlich und auch einige Pässe.
Noch nicht dabei waren Vollgasbeschleunigungen und Geschwindigkeiten über 130 km/h.

Mit diesem Verbrauch kann ich leben. Wie gesagt im Vergleich zum 2.2er ASX-Diesel mit Automatik und Allrad lag ich bei knapp unter 7 Litern.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 666

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

389

Montag, 30. April 2018, 15:21

Ich hab dann letztens auch endlich mal in einem EC probegesessen. Was soll ich sagen...ich würde den sofort nehmen.

Blick nach hinten gefällt mir spontan sehr gut und stört auch nicht. Ich frage mich nur wie problemlos es in der Waschanlage läuft, und ob das Wasser vom oberen Teil irgendwie abläuft. Schmutz fängt sich sicher auch ganz gut darin.

Jemand hier hatte die wuchtige Mittelkonsole bemängelt. Ganz ehrlich, mir gefällt die super. Das rechte Bein hat genausoviel Platz wie im ASX, und liegt in meinem Fall nicht wie im ASX auf der Konsole auf sondern geht bis Kniehöhe. Gesundheitlich ein Vorteil, da man sich mit langen Beinen nicht noch zusätzlich die Durchblutung auf langen Fahrten abschnürt :thumbup:

Man fühlt sich sofort zuhause. Notiz an mich selbst: nächstes mal Probefahrt einplanen.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

Chris9343

Greenhorn

Beiträge: 10

Fahrzeug: Eclipse Cross 1,5

  • Private Nachricht senden

390

Dienstag, 1. Mai 2018, 11:11

Ich konnte meinen EC mittlerweile gut kennenlernen und bin nach wie vor sehr begeistert vom Auto!
Ich möchte aber nicht verschweigen was mir bisher negativ aufgefallen ist - ihr dürft meine Liste gern bestätigen, bestreiten oder erweitern.

- Ab ca. 110 km/h sind Windgeräusche links hörbar
- Der Mittelsitz hinten ist nicht mittig angebracht und nicht wirklich zu gebrauchen
- Der Kofferraum ist nicht ausgekleidet und kratzempfindlich
- Die Tasten der elektrischen Scheiben sind nicht gut platziert
- Die Montage des Touchpad sieht aus als hätte man es nachträglich selbst eingebaut
- Es ist kein Kurvenlicht erhältlich
- Das Öko-Menü des Infosystems zeigt (noch) nicht alle Parameter an
- Der Startknopf könnte besser plaziert sein
- Die Anzeige des Head up Display ist in der höchsten Sitzstellung nicht sichtbar
- Der Kofferraumrollo ist unhandlich zu entfernen / versetzen
- Die Auflage der Mittelarmlehne ist nicht verschiebbar
- Die Bedienung der Klimaanlage ist zu tief angebracht
- Das Fach unterhalb der USB-Anschlüssen ist zu klein

Ich weiss: Klagen auf hohem Niveau...
Im Vergleich zu meinem alten ASX macht der EC sonst alles besser und ist hochwertiger verarbeitet :thumbsup:


Ein "Guten Morgen" in die Runde! :wm:

Ich bin neu hier und muss vorweg sagen, dass ich im Laufe der Jahre nun fast alle Mitsubishi-Modelle durch habe.

Da ich inzwischen weder die Sitzplätze meines ersten Mitsu L300, die Ladeflächen meiner diversen L200, den Kofferraum und die sieben Sitzplätze meiner Outlander und auch nicht die Zugkraft meiner Pajeros benötige, bin ich nun beim EC, Intro gelandet. :opa:

(Ironie ein): Wenn ich ihn nun mit meinen früheren Mitsu´s vergleichen würde, hätte er zuwenig Sitzplätze, zuwenig Ladefläche, zuwenig Kofferraum und zuwenig Zugkraft...(Ironie aus)

Wenn ich ihn als das sehe, was er ist, (sportliches, SUV-angehauchtes Coupé) finde ich ihn sehr gelungen.
Von der Wertigkeit des Interieurs spielt er mit Ausnahme des Outlander II in der Top-Ausstattung und des Pajero in Top-Ausstattung in einer eigenen Liga. Endlich ist man bei den Japanern weg von der billig wirkenden Plastik-Haptik!

Das Äußere eines Autos wird immer eine reine Geschmackssache bleiben. Entweder es gefällt oder nicht!

Die ganzen Assistenten sind gut, lassen sich aber auch abschalten und stören deshalb nur, wenn man sich stören läßt.
Allerdings weiß ich die Kamerasysteme mit Querverkehrwarnung hinten und die Totwinkelassistenten durchaus zu schätzen.
Da es in unserer Garage wegen Werkbank etc. in der Länge eng zugeht, ist die Frontkamera super. Mit einem Klebestreifen aus Tape als vordere optische Begrenzung auf dem Boden, kann meine Frau fast mit Vollgas in die Garage fahren... :lachen:

Es wird immer sprintstärkere und zugkräftigere Autos geben. Aber als Zugfahrzeug würde ich ihn auch nicht kaufen wollen.
Mit seiner Beschleunigung und einer Spitzengeschwindigkeit von rund 200 Km/h ist er für deutsche Autobahnen und Landstraßen agil genug unterwegs.

Ich bin 180 cm groß und habe mit dem HUD absolut kein Problem. Es musste nur richtig eingestellt werden. Aber es ist für mich nicht nur ein Gimmick sondern eine sinnvolle Einrichtung.

Das einzige, was mich an dem Auto manchmal nervt, sind bei eingeschalteten Assistenten das Aufleuchten der Warnung "BREMSEN", wenn absolut kein Grund dafür vorliegt.
Da ich es aber ignoriere und mir auch nicht von liegengebliebenen Leichen auf meinen Routen berichtet wurde, ist es wohl ok!
Ich werde es aber trotzdem bei nächster Gelegenheit meinem Freundlichen mal zur Kenntnis bringen!

Das Ablagefach in der Mittelkonsole ist tatsächlich viel zu klein bemessen!

Windgeräusche und auch Windempfindlichkeit sind gegenüber allen meinen Vorgängermodellen deutlich geringer und eine Unterhaltung bei 180 auf der Autobahn ist mit normaler Stimmlage locker möglich! Zumindest hört meine Frau mich klar und deutlich - ob sie mich versteht, ist eine andere Baustelle!

Meine Frau liebt die Möglichkeit des DAB-Hörens, weil die Qualität einfach super ist (...und weil dort SUNSHINE-Radio zu empfangen ist....) :thumbsup:

Das Touchpad finde ich persönlich ergonomisch passend angebracht. Eine Bedienung ohne jegliche Ablenkung vom Fahren ist gewährleistet! Auch die Tastenbedienung ist mit ein wenig Feingefühl in den Fingern ohne Hinschauen möglich!

Kurvenlicht hatte ich bei einigen Vorgängermodellen aber vermisse es jetzt auch nicht!

Den ECO-Modus hätte man sich in dieser Form sparen können, weil man das mit einem sensibleren Gasfuss besser hinbekommt. Und dies ohne sich dabei, wie im ECO-Modus, wie in einem Mercedes 200 Diesel, Baujahr 1979, zu fühlen!

Wir sind alles in allem sehr zufrieden mit dem Neuen! :thumbup:

Gruß
Chris

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Chris9343« (2. Mai 2018, 14:30)


amotion2017

unregistriert

391

Freitag, 11. Mai 2018, 20:07

Ich habe heute durch Zufall im Arzt-Wartezimmer eine ams von März 2018 in die Hände bekommen, in der ein Fahrbericht vom EC abgedruckt war. - Die einzig positive Erwähnung war der schnell reagierende Allradantrieb, ansonsten nur Negatives zum Motor, zum CVT, zur Verarbeitung, zum Verbrauch, zum Platzangebot im Fond, zur Lautstärke des Motors. - Mein persönliches Fazit: Muss ich nicht haben wollen!

Gruß, amotion

Dizzy-Devil

unregistriert

392

Freitag, 11. Mai 2018, 20:15

Na ja wenn du das gleiche Auto nimmst und ein Audi oder VW Logo ranschraubst denn ist es auf einmal in allem Top! AMS ist doch die Werkszeitung von VW

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 666

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

393

Freitag, 11. Mai 2018, 20:39

AMS kannst Du genauso in die Tonne kloppen wie die Auto Bild

Das sind Redakteure mit anderem Weltbild als die Menschen, die die Autos dann kaufen. Warum sind denn bis zu 75% einiger Modelle der deutschen Marken Firmenwagen ? Bestimmt nicht weil sie so viel technischen Fortschritt haben, und ganz bestimmt nicht wegen der Preise. Und daß die Gazetten nicht käuflich sind, hat mir auch noch keiner bewiesen.


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

amotion2017

unregistriert

394

Freitag, 11. Mai 2018, 20:53

Ich habe schon mal vor längerer Zeit die Frage gestellt, ob es schon einen Vergleichstest gibt, den der EC gewonnen oder an dem er wenigstens schon mal teilgenommen hat? - Außerdem würde es mich interessieren, ob es hier im Forum einen EC-Käufer gibt, der vorher keinen Mitsubishi, insbesondere ASX hatte, sondern von einer Fremdmarke kommt, also ein sogenannter "Eroberungskunde" ist. - Bitte "outen", falls vorhanden.

Gruß, amotion

395

Samstag, 12. Mai 2018, 08:49

Na ja wenn du das gleiche Auto nimmst und ein Audi oder VW Logo ranschraubst denn ist es auf einmal in allem Top! AMS ist doch die Werkszeitung von VW
Ein Spruch wie aus dem Bilderbuch.
Das gleiche liest man im VW Forum wenn der Tiguan schlecht bewertet wird ("AMS ist von Mercedes gekauft!!") Und im Audi Forum, wenn BMW wieder mal nen Vergleichstest gewinnt ("AMS ist doch ne reine BMW Zeitung!!").
Aber immer wieder lustig, wie sich das nun schon über Jahrzehnte wiederholt :lachen: :lachen: :lachen:

396

Samstag, 12. Mai 2018, 08:52

Warum sind denn bis zu 75% einiger Modelle der deutschen Marken Firmenwagen ? Bestimmt nicht weil sie so viel technischen Fortschritt haben, und ganz bestimmt nicht wegen der Preise.
Wegen was dann? ?(

ASXVoreifel

unregistriert

397

Samstag, 12. Mai 2018, 09:07

Also wenn ich mir die Service-, Garantie- und Versicherungsverträge unseres Leasingfuhrparks so ansehe und was da für Bedingungen in den Ausschreibungen gefordert sind ist schon klar warum da selten mal was nicht „deutsches“ genommen wird.

Wenn da mal ein großer Konzern mal z. B. spanische Fahrzeuge mit willenlosen Ausstattungskombinationen zuviel auf der Halte hat, die kein normaler Mensch so kaufen würde, dann landen die schon mal als Schnäppchen in der Leasing Ausschreibung. Das kommt schon öfter mal vor.

Ohne die Wartungs- und Garantieverträge wäre so manchen Händlernetz deutlich kleiner bzw. einige davon inzwischen Markenlos.

Viele Autos großer deutscher Autokonzerne werden inzwischen komplett in anderen EU Ländern oder Übersee gefertigt.

398

Samstag, 12. Mai 2018, 09:43

Wenn da mal ein großer Konzern mal z. B. spanische Fahrzeuge mit willenlosen Ausstattungskombinationen zuviel auf der Halte hat, die kein normaler Mensch so kaufen würde, dann landen die schon mal als Schnäppchen in der Leasing Ausschreibung. Das kommt schon öfter mal vor.
Zugegebenermaßen war meine Frage an ASXellent ein wenig provokativ gestellt :rolleyes: .
Da die Nachbarabteilung meines Büros die Großkunden weltweit betreut, ist mir natürlich bewusst, worauf der jeweilige Fuhrpark Wert legt und da steht an erster Stelle die Konnektivität,gefolgt vom Preis/Leasingraten/Unterhaltskosten.
Schon beim ersten Kriterium würde Mitsu wie viele andere Hersteller auch k.o. gehen :thumbdown: , spätestens aber bei den Unterhaltskosten innerhalb von 24 Monaten.

ASXellent

Sir Sheridan Le Fanu

Beiträge: 1 666

Fahrzeug: 2011er 1.6 Invite Intro Edition

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

399

Samstag, 12. Mai 2018, 11:08

Man liest halt heraus daß deutsche Marken für mich keinen besonderen Stellenwert mehr besitzen. Früher sah ich das auch mal anders, aber was speziell Audi mir finanziell aus den Rippen geleiert hat gepaart mit dieser unglaublichen Mentalität auf dem hohen Ross...sie haben mich in die Arme von Mitsu getrieben und letztlich finde ich hier noch heute das vor, was ich von einem Hersteller erwarte.

Der Erfolg deutscher Autos kommt für mich maßgeblich aus den Zwängen deutscher Unternehmen und der Werbung der Propagandablättchen. Sind wir nicht alle damit aufgewachsen, daß der Golf das beste Auto ist ? So sicher wie die USA gut und Russland böse sind ? Aus dem Alter bin ich raus.

Für mich zählt daß das Auto zuverlässig ist, bezahlbar ist und gut aussieht, weniger die Verarbeitungsqualität und die technischen Neuerungen und Spielereien. Ich verstehe wenn das jemand anders sieht, ist in meiner Branche ja auch nicht anders.

Das sich das ganze Renommee über die Jahrzehnte in den Export verschoben hat - na, da freue ich mich doch für die deutschen Arbeitsplätze. Aber da muß man kein deutscher Patriot sein und mit seinem sauer verdienten Geld die Leute unterstützen, die sich ständig neue Dinge überlegen die garantiert kaputt gehen oder bald nicht mehr funktionieren. Erinnere an dieser Stelle gerne an den Dienst-BMW den ich nicht fahren konnte, weil die Außenspiegel sich nicht ausklappten. Weil irgendeine Furz Einstellung verstellt war, die nur München nach 30 Minuten Handytelefonat lösen konnte.

Sollte man wirklich sauber voneinander trennen: die Kriterien von privaten Kunden und Geschäftskunden. Daher mein Verweis auf die hohen Firmenwagenquoten.

Falls das Thema interessant ist, können wir gerne einen eigenen Thread dazu aufmachen ^^


8| Wer mit der Herde geht, kann nur den Ärschen folgen 8|

amotion2017

unregistriert

400

Sonntag, 13. Mai 2018, 13:49

Mir ist gestern in Bottrop ein roter EC entgegen gekommen, übrigens der 1. in freier Wildbahn. Sorry, aber als ich das Heck im Rückspiegel meines Golfs VI betrachten konnte, wurde mir klar, dass das niemals mein Auto werden wird, aber es ist nunmal Geschmacksache.

Schönen Restsonntag wünscht amotion

Zurzeit sind neben dir 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher