Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

421

Freitag, 18. Mai 2018, 21:33

Servus zusammen,

hab jetzt 2500 Kilometer mit meinem neuen schwarzem Liebling runter.
Habe den Tausch vom ASX auf den EC nicht bereut und bin weiterhin sehr zufrieden.
Wie schon jemand geschrieben hat ist die Handyablage in der Mittelkonsole zu klein für aktuelle Smartphones geraten. Das HeadUpDisplay passt bei mir 1.78 m groß gerade noch so.
Tempomat ist nettes Spielzeug. Meine bessere Hälfte mag aber, dass ich selber gasgebe und bremse, da ich dies laut ihrer Aussage deutlich geschmeidiger hinbekomme. :D

Zum Verbrauch nach Tankfüllungen. Bei den 2500 Kilometern komme ich jetzt auf einen Durchschnittsverbrauch von 8,41 Litern. Beim 2.2er ASX lag ich bei 6,9 Litern. Muss aber zugeben, dass ich gefühlter Weise derzeit etwas flotter fahre als beim ASX (macht halt Spaß, der EC).

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

422

Samstag, 19. Mai 2018, 08:09

Tempomat ist nettes Spielzeug.
Hast Du den aktiven, radargestützen Tempomat?

Dizzy-Devil

Youngtimer

Beiträge: 65

Fahrzeug: ASX 1,6 Benziner Diamant +

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

423

Samstag, 19. Mai 2018, 09:30

@Dizzy-Devil

Bei uns wird der EC in Basisausstattung für 18.790 € angeboten, wo soll er denn da mehr als 7000 € teurer sein als der ASX?????????????, der in der "absoluten " Basisausstattung (!!!!) für 15.990 € angeboten wird. - Sind für mich maximal 3000 € Preisunterschied. - Guten Abend.

Gruß, amotion

Bei uns wird der Basis EC auch für 18.990 angeboten den Basis ASX bekommst du für 14.500. Und auch wenns "nur"3000 oder 4500 Tacken sind, die musst du auch erst einmal haben! Du kannst nicht immer davon ausgehen dass die Leute ein strammes Gehalt haben. Gerade weil der ASX recht Preisgünstig ist und eine gute Qualität hat ist er für Gehaltsklassen unter 2000 Euro interessant. Und ich Denke da spielt es durch aus eine Rolle ob ein Auto 1-2 Netto-Gehälter mehr oder weniger kostet.

Fassen wir zusammen
Der ASX ist etwas günstiger in der Anschaffung
Der ASX liegt im Verbrauch etwas günstiger
Der ASX liegt steuerlich etwas günstiger
Die Technik ist auf Grund der Langen Produktionszeit ausgereift

Größenmäßig nehmen sie sich nichts wobei der ASX , durch die geradere Linienführung, Familientauglicher sein wird.

OK Der Motor des EC hat etwas mehr Bums und das Design ist moderner.

Leider wirft der EC bei mir noch ein paar Fragen auf.
Wie standfest sind die ersten EC, man stellt immer wieder fest das die Käufer eines neuen Artikels für die Industrie den Beta-Tester spielen.
Und wie verhält es sich mit dem Direkteinspritzer? böse Zungen behaupten das die behandelt werden sollen wie Diesel weilder Feinstaubausstoß etwa gleich groß sein soll.

Alles andere ist eine Frage des Geschmacks

424

Samstag, 19. Mai 2018, 17:25

Tempomat ist nettes Spielzeug.
Hast Du den aktiven, radargestützen Tempomat?


Ja, man kann zwar den Abstand einstellen, ab wann das System reagiert und automatisch die Geschwindigkeit verringert, wenn vor dir jemand langsamer fährt.
Aber bei dichterem Verkehr passiert es mir immer wieder, dass abgebremst wird, obwohl ich gleich überholen wollte und nur noch einen schnelleren vorbeiziehen lassen wollte.

Auf der Urlaubsfahrt nach Südtirol hat es auf der Inntalautobahn (100 km/h-Beschränkung) ganz gut funktioniert, da alle ja so zwischen 95 und 110 unterwegs sind. Aber auf deutschen Autobahnen wird die Fahrt damit deutlich ungleichmäßiger, da das kurz mal vom Gas gehen nicht funktioniert.

Gruß

BOBO
Am besten aber wirst du den Charakter eines Menschen kennen lernen,
wenn du beobachtest, wie er jemanden kritisiert und wie er sich verhält,
wenn er selbst kritisiert wird.

Beiträge: 309

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

425

Samstag, 19. Mai 2018, 19:25

deshalb habe ich die radarunterstützung abgeschaltet.
länger auf den tempomatknopf drücken und schon funzt es wie im asx
grüsse

426

Samstag, 19. Mai 2018, 20:05

Ja da gibt es enorme Unterschiede... ein BMW X3 misst mit 2 Kameras und einem Radar. Er erkennt jeden Überholvorgang, nimmt vorausschauend Gas weg und beschleunigt dem Verkehr angepasst.
Der MINI meiner Frau hat eine Kamera sonst nichts... die reinste Katastrophe. Wenn die Sonne tief steht, oder es regnet, schaltet die ACC Kennung aus und ist für mind. 10 Min. nicht mehr aktivierbar.

Der EC hat wenigstens Radarunterstützung und ist somit von Witterungsbedingungen nicht beeinflussbar.

amotion2017

unregistriert

427

Montag, 21. Mai 2018, 20:13

Habe heute den 3. EC in freier Wildbahn entdeckt, und zwar war es ein weißer mit Gladbecker-Kennzeichen in Gladbeck auf der B 224. - Merkwürdig sind diese rundlich ausgeformten hinteren Seitenteile, ist mir heute erstmals aufgefallen.

Gruß, amotion

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »amotion2017« (22. Mai 2018, 20:17)


amotion2017

unregistriert

428

Dienstag, 22. Mai 2018, 20:20

Irgendwie scheint in Bottrop ein EC-Nest zu sein: Habe heute den 4. EC in schwarz mit OB-Kennzeichen entdeckt. In unserer Stadt bisher allerdings noch gar keinen, obwohl wir auch einen Mistsu-Dealer vor Ort haben. Dafür wimmelt es hier nur so vor ASXen.

Gruß, amotion

Beiträge: 309

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

429

Dienstag, 22. Mai 2018, 22:45

asx gerade mit dem letzten facelift kommen wie wild auf die strasse gekrabbelt.
meinen habe ich in rot 2 mal gesehen und 2 mal in weiss
grüsse

Gladstone

Pioneer Sergeant

  • »Gladstone« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 435

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

430

Mittwoch, 23. Mai 2018, 06:32

Hab die Woche zwei gesehen, langsam werden es mehr: Rot und Silber. :thumbup:
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

431

Montag, 28. Mai 2018, 19:34

Hallo an die Community.
Kurzvorstellung meinerseits: Bin Mitte 50, komme aus Franken und bin keinen Autohersteller treu.

Heute den Eclipse Cross Diamond Edition im allseits beliebten Dynamik-Rot als AWD-CVT bestellt.

Liefertermin Nov.18.

Es wird folgende Änderungen geben:
Die Ausstattung "Intro Edition" wird durch "Diamond Edition" ersetzt. Es sollen hierdurch keinerlei Nachteile entstehen.
Die Dynamic Rot Lackierung wird von 5 auf 4 Schichten runtergefahren. Der Farbton soll sich dadurch nicht ändern, die Lieferzeiten aber verkürzen.
Auslieferung mit Abgasnorm 6d.

Andi+Karin

Greenhorn

Beiträge: 1

Fahrzeug: Eclipse Cross

Wohnort: Gera

  • Private Nachricht senden

432

Mittwoch, 30. Mai 2018, 23:11

Seit dem 02.03.2018 haben wir nun umgesattelt... vom Benziner ASX auf den EC 2WD mit CVT in Intro-Ausstattung.
Positiv ist die Motorisierung-fix mal Überholen-da wird halt mal ordentlich Gas gegeben und fertig!
Negativ ist der "Durst" mit 2-3 Liter Mehrverbrauch gegenüber dem ASX auf gleicher Strecke und gleichen Geschwindigkeiten-ob ich nun Übersetzungsstufen per Hand wähle oder nicht. Der Eco-Modus ist wie zeiteilig kastriert
zu sein (oder Mann latscht halt ständig arg `drauf) und nach dem `5-Blätter-Bäumchen` zu fahren, um sich belobigt zu fühlen, müßte es ständig nur Eben und Windstill sein.
Dann leider noch das CVT-Getriebe: wir wollten nun mal Automatk fahren, und der Händler hat uns optimistisch wegen möglichst längst überholter Erfahrungen mit solcher Schaltung eingestellt...und dann ständig diese Drehzahlüberhöhungen auf mehr als4000U/min wobei die Durchzugskraft eigentlich ins LEHRE geht-sogar beim automatischen Erreichen der zuletzt gewählten Geschwindigkeit per Tempomat!?!
Eigenartig...ansonsten ist der EC ist voll gut gelungen...mit viel nützlicher Sicherheitsausstattung und chic gestylt.

Beiträge: 309

Fahrzeug: Eclipse Cross Bj 2018

  • Private Nachricht senden

433

Donnerstag, 31. Mai 2018, 10:11

viel spass mit eurem erwerb,
die ecotaste fand ich anfangs auch recht doof.aber mal kräftiger reinlatschen hilft auch mit ecotaste. dann kommt für auffe landstrasse immer satt.

mittlerweile geht es. man muss sich auf das getriebe einlassen.

der verbrauch ist in der stadt und auf landstrassen akzeptabel höher als beim asx. der war schon eine echte spardose.
aber der verbrauch geht runten, nur höhere geschwindigkeiten und gegenwind sind keine kostverächter.
grüsse jörg

ASX-Minden

Rallye-Champion

Beiträge: 262

Fahrzeug: Mitsubishi Eclipse Cross 1,5 Top 2 WD

Wohnort: Minden

  • Private Nachricht senden

434

Donnerstag, 31. Mai 2018, 21:44

Hallo, hier mal was zum Verbrauch :D

Wir waren im Urlaub und dort habe ich nach gut 600 km vollgetankt und mußte feststellen es ist garnicht so schlimm!!!

Autobahn kurzzeitig mal 200 km/h (mußte mal sein :D ) sonst Landstraße und Stadtverkehr, von jedem etwa ein Drittel.
Der Verbrauch lag bei genau 8 Liter :!:
Ich bin damit zufrieden wenn man bedenkt das es fast 50 PS mehr sind als beim ASX und dazu noch etwas mehr Gewicht 8o

Gruß aus Minden

xris

Youngtimer

Beiträge: 53

Fahrzeug: Mitsubishi Eclipse Cross Style (CVT, AWD)

Wohnort: Reichenbach i. K. Schweiz

  • Private Nachricht senden

435

Donnerstag, 31. Mai 2018, 22:08

...und dann ständig diese Drehzahlüberhöhungen auf mehr als4000U/min wobei die Durchzugskraft eigentlich ins LEHRE geht-sogar beim automatischen Erreichen der zuletzt gewählten Geschwindigkeit per Tempomat!?!
Eigenartig...ansonsten ist der EC ist voll gut gelungen...mit viel nützlicher Sicherheitsausstattung und chic gestylt.


Kann ich nicht nachvollziehen... Bei mir dreht der Motor selten über 2000/min wenn ich unterwegs bin - sogar wenn ich die steile Strasse zu meinem Haus hoch fahre.
Mit gedrückter "Eco"-Taste lässt es sich doch wunderbar, niedertourig fahren? 250 Nm schon bei 1800/min sollte doch allen EC-Fahrern ein niedertouriges Fortkommen ermöglichen (?)

Wenn ich den Eco-Modus ausschalte, schaltet das Getriebe fast ein wenig zu sportlich, da das CVT dann - für mich persönlich - ein wenig zu sensiebel auf die kleinste Gaspedalbewegung reagiert und runterschaltet. Aber ins Leere geht bei mir die Leistung beim runterschalten nicht: Ich staune noch heute, wie flink der EC sich fortbewegen lässt - besonders im Vergleich zu meinem vorherigen ASX 2.2 Diesel. Eine Mitteleinstellung zwischen "ECO" und "Normal wäre für meinen Fahrstil ideal.

Gruss xris

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »xris« (31. Mai 2018, 22:27)


Wilddieb

Rookie

Beiträge: 40

Fahrzeug: EC, 4WD Top, Panorama, MMCS, Bronze-Braun

  • Private Nachricht senden

436

Freitag, 1. Juni 2018, 11:45

Kurzer Zwischenstand: mein EC steht nun bei meinem Händler und von der Planung her bekomme ich ihn dann heute in einer Woche, also nächsten Freitag. Einstiegsleisten in Edelstahl/Carbon sind auch schon da und werden zur Auslieferung mit eingebaut. Kofferraumwannr ist auch angekommen und jetzt warte ich noch auf den Ladekantenschutz als Carbonfolie. In Edelstahl wird die wohl nicht geben. Ein Hersteller im Siegerland, der auch selbst vertreibt, sagte mir, dass es aus technischen Gründen nicht möglich ware, den Ladekantenschutz aus Edelstahl herzusellen. Ich denke, es wird wohl an der Geometrie der Kante liegen.
Ich melde mich dann wieder wenn's was Neues gibt.
Gruß
Wilddieb

P.S.: die Ecotaste ist m. M nach überflüssig. Als ich den Testwagen für ein ganzes Wochenende hatte, war kein merkbarer Unterschied im Verbrauch, nur in der Leistung.

437

Freitag, 1. Juni 2018, 15:59

...und dann ständig diese Drehzahlüberhöhungen auf mehr als4000U/min wobei die Durchzugskraft eigentlich ins LEHRE geht-sogar beim automatischen Erreichen der zuletzt gewählten Geschwindigkeit per Tempomat!?!
Hat auch die AMS im Kurztest so bemängelt.
Ich zitiere:

"... Ist die angepeilte Geschwindigkeit erreicht und wird der Gasfuß entsprechend gelupft, schaltet das Getriebe ein paar seiner unendlich vielen Gänge zurück, und die Motordrehzahl geht in den Keller. Dadurch sinkt die Geschwindigkeit, erneutes Gasgeben verkürzt wieder die Übersetzung, und das Spiel wiederholt sich. Abhilfe schafft nur das Anwählen einer virtuellen Schaltstufe, dann muss jedoch bei jeder größeren Geschwindigkeitsänderung
erneut geschaltet werden.
Überdies läuft der Vierzylinder etwas rau und verbraucht, gemessen am Gebotenen, zu viel Treibstoff."


Auch der zu hohe Spritverbrauch wird bemängelt, abder das ist wohl der jeweiligen Fahrweise geschuldet.

438

Freitag, 1. Juni 2018, 20:36

Würde es nach der AMS gehen, würden wir eh alle VW fahren.

Die durchaus vorhandenen Eigenheiten eines CVT Getriebes kann man allerdings bei einer Probefahrt für sich testen.
Wenn man damit nicht klarkommt, sollte die Entscheidung dementsprechend auch ausfallen.
Auch der Spritverbrauch bei einem 1,5Tonner SUV dürfte bei entsprechender Fahrweise nicht überraschen.

Chris9343

Greenhorn

Beiträge: 10

Fahrzeug: Eclipse Cross 1,5

  • Private Nachricht senden

439

Samstag, 2. Juni 2018, 10:17

...und dann ständig diese Drehzahlüberhöhungen auf mehr als4000U/min wobei die Durchzugskraft eigentlich ins LEHRE geht-sogar beim automatischen Erreichen der zuletzt gewählten Geschwindigkeit per Tempomat!?!
Hat auch die AMS im Kurztest so bemängelt.
Ich zitiere:

"... Ist die angepeilte Geschwindigkeit erreicht und wird der Gasfuß entsprechend gelupft, schaltet das Getriebe ein paar seiner unendlich vielen Gänge zurück, und die Motordrehzahl geht in den Keller. Dadurch sinkt die Geschwindigkeit, erneutes Gasgeben verkürzt wieder die Übersetzung, und das Spiel wiederholt sich. Abhilfe schafft nur das Anwählen einer virtuellen Schaltstufe, dann muss jedoch bei jeder größeren Geschwindigkeitsänderung
erneut geschaltet werden.
Überdies läuft der Vierzylinder etwas rau und verbraucht, gemessen am Gebotenen, zu viel Treibstoff."



Mein EC muss kaputt sein! ?(

Von den oben angeführten Drehzahlüberhöhungen oder gar dem von AMS bemängelten Tempomatproblem,
ist bei meinem EC nichts zu bemerken! Ich habe überdies zunehmend den Eindruck, dass man Automatik und CVT nicht
voneinander unterscheiden kann. Dadurch werden bei den Tests immer wieder Äpfel mit Birnen verglichen!

Kommt aber auch immer darauf an, für welchen Autokonzern die jeweilige "Fachzeitschrift" tätig ist! :sleeping:

Der Verbrauch liegt bei meinem mittlerweile bei ziemlich konstant 7,5 Litern auf 100 Km.
Für mich durchaus ok für einen solchen Wagen...

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Chris9343« (3. Juni 2018, 12:07)


DP59

Youngtimer

Beiträge: 66

Fahrzeug: Eclipse Cross Intro Edition 163 PS Automatik 2WD Sterling Silber

Wohnort: Wiesbaden

  • Private Nachricht senden

440

Samstag, 2. Juni 2018, 17:31

Hallo,

Ich gebe hier Chris 9343 in allen Punkten Recht.
Bin gerade mit meinem EC 800 km in Urlaub gefahren.
Unter anderem über das Stilfser Joch mit 48 Kehren.
Ich was begeistert mit welchem Erlan der EC aus der Kehren beschleunigt hat
Der Verbrauch lag hier bei ca. 8,5 Liter was bei dieser Totur im Rahmen liegt
Die angesprochenen Problemen mit der Automatik kann ich nicht nachvollziehen.
Sind mir auch auf der ganzen Fahrt nicht aufgefallen.
Und ich bin hier sicher verwöhnt hat vorher den ASX Automatik.

Gruß
Dp59