Beiträge von Toga

    Danke für die Infos..

    Das Verbreiterungen nicht auf die originalen Bolzen passen war mir schon vorher klar. Ich meinte die mit Versatz. Verbreiterungen auf die Bolzen, Radschrauben in die Verbreitung..

    Na ja,. Werde mal die Herstellerseiten durchsuchen.


    Hat denn hier überhaupt einer Verbreitungen am ASX montiert?

    Hallo Leute,


    ich werde das alte Thema noch einmal aufgreifen...

    Ich hatte jetzt bei einigen Fahrzeugen schon Spurverbreiterungen und wollte die beim ASX für die originalen 18zöller jetzt auch montieren.

    Ich würde immer die Platten mit versetzten Schrauben nehmen.. hatte aber irgendwie noch nie was mit festen Randbolzen und Muttern zu tun.

    Von der Plattenbreite lasse ich mich nicht abschrecken. Da geht bei meinen TÜVer immer etwas mehr als im Gutachten steht.

    Aber die Befestigung? Hat hier schon einer was verbaut? Welche Breite geht mit den originalen Bolzen und Muttern?

    Bolzen auspressen und längere einziehen, dem traue ich nicht so richtig..

    Also, wer hat was verbaut und kann mir einen Tip geben???


    Gruß, Torsten

    Na ja, hatte ich beim anderen Hersteller auch. Ist nicht schlecht wenn der Preis stimmt. Ist aber meistens von einem externen Anbieter, nach Laufleistung mit Eigenbeteiligung und es wird je nach dem was in der Garantie sein soll (verschiedene Pakete), teurer.

    Muss man sich genau erklären lassen. Für mich ist es eine Kopfsache.. hab auch gern eine Garantie. Braucht man das bei einem Mitsubishi:/:)

    Na dann werde ich den freundlichen mal aufsuchen..

    Ohne Tachoausbau kann ich nicht erkennen wie die Haube ab geht.

    Die Zierringe sind es wohl nicht. Wenn es dann klappert und ich gehen die Ringe drücke, klappert es weiter. Zum Glück ist es ja nicht immer.. und ich meine auch es kommt von innen unter der Haube.

    Wenn man leicht auf die Haube klopft ist es zu hören.

    Ansonsten finde ich den ASX eigentlich nicht zu laut.

    Hallo.. ich habe ein kleines Nervendes Problem im Tachobereich.

    Unter der "Haube" über den Tacho fängt es auf leicht schlechten Straßen an zu rasseln / klappen.

    Nach fast einem Jahr das erste was etwas nervt.

    Klar kann ich das bei der ersten Inspektion reklamieren, würde aber gern selbst auf die Suche gehen... Auf guten Straßen ist zwar nichts zu hören, wenn ich aber ohne auf die Haube klopfe, rasselt es.

    Kann einer sagen wie die Haube abgeht? Oder muss erst der Tacho ausgebaut werden?.. dann würde ich das doch lieber lassen.


    Gruß, Torsten

    guten Morgen..


    Ich habe bei mir noch nichts negatives festgestellt. Habe einen 2020er mit Rockford Anlage. Firmen iPhone 7 läuft, Mein Huawei P30 auch. Navi, Musik, alles gut. Schade finde nur dass über Freisprecheinrichtung nur ein Gerät gleichzeitig angemeldet ist. Zumindest wechselt er automatisch wenn das Firmenhandy mal nicht dabei ist.

    Richtig schlecht ist nur die passende Mitsu Traffic App. Es ist kaum eine Verbindung möglich oder bricht ohne weitere Infos ab..

    Na ja, dafür gibt es carplay / Android und das scheint bei mir zu laufen auch wenn nur über Kabel.

    Hatte mal einen Nissan Juke auch mit Seilzug und hakenden Gängen gleich nach Auslieferung.

    Nach dem Einstellen der Züge ( das geht eigentlich immer, ist nur aufwändig da es min. 2 Züge sind..) und einem Wechsel auf vollsynthetisches Getriebeöl war alles deutlich besser.

    Ich glaube nicht dass beim ASX die Kupplung kaputt ist, was aber trotzdem beim Rentner mit schleifender Kupplung möglich wäre..

    Also.. erst einmal keine Angst und kaufen. Dann Getriebeöl tauschen..

    Das wird schon..

    Ich würde das auch immer wieder selbst machen..

    Beim letzten Mercedes.. KVA von MB 600 nur für vorn. Für mich die Teile 95 Euro (alles von Bosch) und eine Stunde Arbeit.

    Beim Corsa meiner Frau 85 Euro und noch schneller..

    Beim ASX ist es ähnlich teuer, aber der hat ja erst 10000 runter..

    Na dann.. das "aushaken" muss ja wahrscheinlich zur Sicherheit sein, bevor irgendetwas abreißt. Solange es beim anklappen wieder mitgenommen wird und hinterher normal funktioniert ist alles gut. Blöd ist nur dass der Spalt zwischen Arm und Spiegel angeklappt viel größer ist sind alles dazwischen beim ausklappen klemmen kann.

    Hallo Leute,

    aufgrund der aktuellen Wetterlage ist es mir heute wieder passiert...

    Schnee, bzw. Eis lag zwischen Spiegel und Spiegelarm und hat den Weg blockiert. Beim entriegeln und automatischen Ausklappen vom Spiegel ist einer mit einen deutlichen Knacken "ausgehakt" und so in der Mitte stehen geblieben. Nach dem entfernen vom Eis habe ich wieder verriegelt, beide Spiegel klappen wieder an, wieder geöffnet und beide klappen wieder aus..

    Auch wenn ja nicht immer Eis und Schnee ist, auf die Dauer kann das ja nicht gut sein..

    Ich hatte das im Winter schon mehrfach und dann einfach nicht mehr abgeschlossen. Leider kann man das abklappen nicht einfach selbst ändern... und eigentlich sollte es auch so bleiben wie es ist..

    Hat jemand ein ähnliches Problem und eventuell eine Lösung??

    Ja, kann ich mir vorstellen. Bei meinen neuen ASX war teilweise nichts an Unterbodenschutz und der Rest komisch verteilt.

    Beim Mazda 3 war nach 5 Jahren Kantenrost unten am Schwellen.

    Beim neuen ASX wurde gleich vor dem Winter Unterbodenwachs gemacht da ich ihn dieses mal länger fahren möchte. Nach 2-3 Jahren Kontrolle und ausbessern muss reichen.

    Eigentlich einfach.. wurde ja hier schon mehrfach beschrieben.

    Auf der Mitsu Seite runterladen, auf einen Stick kopieren, ins Auto stecken, Installiert sich selbst.

    Das auch nur als Schnellbeschreibung. Hab ich auch so gemacht. Eine genaue Anleitung steht auf der Internetseite.

    Musst nur da richtige Auto, bzw. Radio auswählen.

    Ich kann mich voll dem asxtom anschließen. Schon komisch für mich.. auch nach fast einem Jahr nix zu meckern. Meinen NL- EU finde ich auch noch schöner als die deutschen Modelle.

    Hab einen ASX und kann nur was zum Fahrradträger schreiben..

    Ich habe seit einem Jahr den Oris Traveler 2 (baugleich mit Eufab Premium 2)

    Für mich sollte er unbedingt klappbar sein um ihn in den Kofferraum zu bekommen. Eigentlich gut, würde ihn aber in keinem Fall noch einmal kaufen oder empfehlen.

    - durch die Gelenke wackeln die Räder (2x E-Bike, der Träger ist dafür zugelassen..)

    - beide Lampenhalter gebrochen und fast bei der Fahrt verloren (Garantiefall, Ersatzteile zur Selbstmontage bekommen..)

    - Kabel gebrochen am Gelenk.

    - Recht kleiner Haltebügel.


    Ich hab mich zwar mit abgefunden, die Lampenhalter selbst optimiert, das Kabel anders verlegt und mich an das wackeln gewöhnt.

    Wer also unbedingt ein klappbaren braucht, der sich übrigens zusammengeklappt super einfach auch von meiner Frau montieren lässt, nicht abschrecken lassen. Irgendwo muss ja der positive Testbericht herkommen.


    Fazit, auch nach einem Ausleihen eines billigen anderen Trägers von Kumpel..

    Irgendwie ist ein Thule auch sein Geld wert.