Beiträge von Wolfobert

    Naja, so wie die Chinesen ganz locker den Grünen Punkt auf ihre Verpackungen drucken, obwohl sie ja sicher keine Lizenzgebühren ans Duale System gezahlt haben, und das CE - Zeichen, mit dem sie die Übereinstimmung mit den Vorschriften bestätigen, ohne diese vermutlich zu kennen,so locker können sie auch ein E-Prüfzeichen in die Lampe machen und wenn sie s bloß machen, weil bei dem Original, das kopiert wurde, auch so ein Zeichen drauf ist.

    Wenn der Versand via Amazon oder EBAy direkt von China läuft , kontrolliert das doch keiner beim Zoll, so kleinpreisige Dinge werden doch meist duechgewunken.

    Wenn man kleine Kinder im Auto hat, ist es sehr sinnvoll, das man die Fensterheber nur bei eingeschalteter Zündung betätigen kann. Jetzt bitte keine Diskussion über Kinder allein im Auto, aber wenn man zum Beispiel mal schnell Geld aus dem Automaten holen will, möchte man nicht unbedingt 2 -3 Kleinkinder mitnehmen und beaufsichtigen, dafür freut man sich, wenn man zurückkommt und die Kinder noch vollzählig im Auto sitzen, was bei unbeschränkten Fensterhebern nicht immer so selbstverständlich ist.

    Allerdings, zumindest beim Astra G meiner Frau konnte man, wenn man nach dem Aussteigen merkte, das noch eine Scheibe (meist hinten) noch bisschen offen war, durch Einstecken des Schlüssels ins Türschloss und drehen, die Scheiben komplett hoch fahren lassen - das hatte auch was.

    Die sind teilweise deutlich zu hell. Ich hatte die an meinem Zweitwagen, bei der HU meinte der Prüfer, das man da das ( vorhandene) E-Prüfzeichen schon anzweifeln könnte. "Aber das ist Ihr Problem, wenn Sie deswegen von der Polizei angehalten werden."

    Ich hab sie darauf hin mit einem Rest Scheibentönungsfolie überklebt, dann hats gepasst.

    Zündung an -> Fensterheber fährt das Fenster rauf und runter

    Motor an -> Fensterheber fährt das Fenster rauf und runter

    Motor und Zündung aus -> Fensterheber lässt sich direkt nach dem Ausschalten noch kurz betätigen, dann macht er nichts mehr, er fährt nicht mehr rauf und auch nicht runter-

    Ob man das im Steuergerät ändern kann , weiss ich nicht.

    Achte mal,ob das Piepsen kommt, wenn was auf dem Beifahrersitz liegt, d.h. der Gurtwarner spricht an. Offiziell piepst der glaub erst ab 10 kg, aber bei meinem (ASX) reicht schon mal eine gut gefüllte Vespertasche, wenn ich zur Arbeit fahre und sie am passenden Platz auf dem Sitz liegt oder ein Beutel Äpfel, der in der Kurve sein Gewicht auf den Sensor verlagert.

    Wie gesagt: ASX!

    Die AXTON Hochtöner haben perfekt in die Kunststoffdreiecke gepasst. Bei den Hochtönern habe ich die Originalkabel gelassen, kann mir nicht vorstellen, das die bei den kleinen Dingern limitierend sind. Für die Türlautsprecher habe ich dickere Leitungen verlegt, was aber auch einer der zeitaufwändigeren Arbeiten war (Türeinführung).

    Nachtrag: Das Blech über dem Endtopf war wirklich ein Mangel, alle Befestigungsbohrungen waren durchgefressen, so das das Blech über die Muttern gerutscht war und lose auf dem Topf rumlag, ein Verlieren war jederzeit möglich. 3 der Befestigungsmuttern waren zugänglich und liessen sich noch lösen, jetzt wird das Blech von großen Scheiben gehalten.

    Der bemängelte Spurstangenkopf war auch keine Schikane, nach dem Ausbau entfernte ich spasseshalber den Gummibalg, die Kugel hatte nach oben über 1 mm Luft.

    Nächste Woche noch den Schlusssegen holen.

    Evt einen Tip welche Lautsprecher was taugen, evt auch mit seperaten Hochtöner.

    Die Türen werden auch mit Alubutyl etwas aufgewertet.

    Ich will ja auch kein Krachmonster aufbauen, nur fülligen Klang haben.

    AXTON ATC165 (Hifi-Test schreibt: Mehr kann man für sein Geld nicht bekommen =>110 Euro).

    Die habe ich vor ca 2.5 Jahren im ASX verbaut, gekauft aufgrund eines Vergleichs auf der Webeite einer HIFI_zeitung. Bin immer noch sehr zufrieden, auch oder weil die separaten Hochtöner wirklich eine gute Arbeit neben den Großen unten in der Tür machen.

    In meinem Profil habe ich dazu einen kleinen Bericht geschrieben, aber eben bezogen auf die Feinheiten des ASX.

    Ich bin leider letzte Woche durchgerasselt, nach 8 Jahren und 123.000km. Hatte zwar im Vorfeld alle Bremsscheiben und-beläge erneuert, aber rechts einen heftig ausgeschlagenen Spurstangenkopf übersehen (den linken hatte ich in der Hand und am Lenkrad gewackelt, aber den rechten nicht) - und wenn ich eh wieder kommen muss, soll ich auch noch das Wärmeschutzblech über dem hinteren Auspufftopf ordentlich befestigen. Am Auspuff hat er sich anfangs eh aufgehalten, weil er ein bisschen nach Loch klingt, er konnte aber nichts finden (wie auch ich nicht im Vorfeld), vermutlich ein Loch in einem Rohr, das innen im Topf läuft. Ich hoffe, das sich das nicht weiterentwickelt.

    Die Spurstangenköpfe tausche ich beide am Samstag, für das Blech werde ich auch eine Lösung finden, dann hole ich meine Plakette.

    Ich habe dieses Wochenende auch, weil die HU ansteht und 123k auf dem Tacho, alle Bremsen komplett neu gemacht, also 4 x neue Scheiben, 4 x neue Beläge, vorne mit neuen Blechen für den Bremssattel und die Beläge (waren im Belag-Karton mit dabei), alles von TRW für 180 Euro.

    Auf die nächsten 100.000 km...

    Trommelbremsen sind zum (selber) warten der letzte Sch..., von daher freue ich mich an den Scheibenbremsen. Und da ich auf meinem Weg zur Arbeit auf der Landstrasse mitten in einer Gefällestrecke mit viel Gegenverkehr abbiegen muss, werden die Bremsen tählich benutzt.

    Ich hatte das Problem früher mal bei einem Astra, den ich von meinem Rentnervater übernommen hatte. 10 Jahre alt und die ersten Bremsen noch drauf, weil nicht viel gefahren wurde. Die Scheiben gingen um keinen Preis runter. Letztendlich habe ich mit Winkelschleifer ("Flex") und Trennscheibe einen Schlitz über die ganze Länge durchgezogen, über den ich die Scheibe dann in 2 Teilen mit dem Brecheisen runterhebeln konnte - komplett festgerostet.

    Ansonsten kommt bei mir auch immer eine dünne Schicht Kupferpaste zwischen Scheibe und Nabe, dann rostet da nichts fest.

    1.)Ich meine, bei Mitsubishi kann man das automatische Klappen der Spiegel rausprogrammieren lassen, war m.M. hier im Forum früher öfters im Gespräch.

    2.) Bei meinem knackt zwar manchmal das Eis beim Öffnen, aber passiert ist noch nichts.