Beiträge von Wolfobert

    Wenn man durch die Stadt kriecht, stört einen das Aus-und Ein an Ampeln eher nicht. Ich muss dagegen auf dem Weg zur Arbeit paarmal auf der Landstrasse links abiegen, dazu muss ich erst mal eine Lücke im morgendlichen Berufsverkehr finde. Mich verleitet das AS&G dazu, an dieser Kreuzungen mit gedrückter Kupplung zu warten, anstatt den Gang rauszumachen, weil dann der Motor abstirbt, wenn ich gerade über die Kreuzung will, zum Beispiel. Klar, ich könnte es ja daheim ausschalten, wenn ich losfahre, aber oft vergesse ich es und dann geht der Motor aus, wenn ich gerade eine Lücke ausnutzen will und dann wird es brenzlig.

    Ebenso ist das ständige Starten für den Anlasser eine erhöhte Belastung. Klar, für diejenigen hier, die sich alle 2-3 Jahre einen Neuwagen holen und den alten dann abgeben ist das kein Problem, wer aber wie ich sein Auto immer bis zum Ende nutzt, hat dann den Ärger mit den verschlissenen Teilen. Darum ist das manchen so wichtig.

    Und warum sich dann manche Oberlehrer hier einmischen müssen , verstehe ich auch nicht, man kann den Thread ja einfach links liegenlassen und ihn für die lassen, die das Start-Stop-System lästig finden,sich das Knopfdrücken beim Losfahren sparen wollen und darüber austauschen wollen.

    Ich würde einfach ein gutes transparentes Feuchtraumsilikon mit dem Finger reinschmieren und glatt verziehen. Karosseriedichtmasse ist bestimmt nicht so gut reinzuschmieren, weil zäher (ich gehe mal davon aus,das Du nur nacharbeiten willst und nicht die ganze Dichtmasse wegmachen und erneuern willst)

    Nach 213000 km ist der Sitz mit Sicherheit nicht besser geworden, der Fahrersitz ist ja in der Regel immer besetzt. Vielleicht würde schon ein neuerer aus einem Unfallwagen helfen.

    Bzw mein Vater hatte immer so ein keilförmiges festes flaches Kissen auf dem Sitz, der hatte wegen Osteoporose so einen verschobenen Rücken und das hat wohl bisschen geholfen.

    Ja, die elektrochemische Spannungsreihe, das unedlere Metall löst sich auf, zugunsten des edleren Metalls. Das wird bei der "Opferanode" im Heizungskessel angewandt, lernt man als Metaller in der Berufsschule.

    Und ja, das Blech ist Alu. Darum der Kunststoff, aber eben schwieriger zu realisieren, weil schwieriger zu beschaffen.

    Aber : Bis sich das Loch über die 30 mm-Scheiben ausgedehnt hat, geht es wieder paar Jahre.

    Ach ja, zum Auspuff: Bei der HU fiel demPrüfer (und mir) auf, das der Auspuff dieses typische "Ich habe ein Loch"-Blubbern hatte. Nachdem er keins fand, hielt er hinten am Rohr zu,es wurde sofort leiser. Diagnose:Das Loch ist innen im Topf, wo es irgendwo durchbläst. Wurde akzeptiert.


    Als ich vor 4 Jahren den ASX gebraucht kaufte und mich mal bei EBAY umschaute, was es so als Ersatzteile gab, fand ich keinen einzigen Auspuff. Jetzt gerade geschaut, es werden 115 Ergebnisse angezeigt.

    Das war bei mir auch der Fall, die Bohrungen hatten sich durch Korrosion vergrößert, sodass sie über die Muttern rutschten, was bei der HU angemahnt wurde,weil das Blech komplett lose auf dem Topf lag und sich hätte jederzeit verabschieden können.

    Meine Lösung war die gleiche wie bei Dietmar über mir, also größere Scheiben. Ich habe mir welche auf der Drehmaschine aus Kunststoff abgestochen, aber Stahlscheiben gehen natürlich genau so .

    Verstärker, dann wirds lauter.Damit sind dann aber die billig-primitiven Türlautsprecher überfordert. Und dann gibts eben doch den riesigen Umbau mit Kabelgedöns. (In meinem Profil habe ich das mal bisschen nacherzählt).


    Etwas einfacher:

    Entweder:

    Die billig-primitiven Original-Lautsprecher in der Tür , die Magnete wie ein Radiowecker haben, durch hochwertigere Lautsprecher aus dem Zubehör ersetzen, aber ohne Verstärker und mit der originalen Verkabelung. Das sollte eine gewisse Verbesserung bringen. Vermutlich brauchst Du aber, wenn die Nachrüstlautsprecher was taugen sollen, Unterleg-Ringe, weil die Magnete sonst am Türblech anstossen.

    Oder:

    Ein aktiver Subwoofer. Aktiv heisst,das in der Kiste bereits ein Verstärker eingebaut ist und er High-Level-Eingänge hat.

    Wenn Du beispielsweise den empfehlenswerten Alpine SWE 815 (ca. 140 Euro) nimmst, den ich meinem Junior eingebaut habe, musst du nur am Kabelbaum hinterm Radio oder bei zwei Türlautsprechern mit Lautsprecherkabeln das Signal abnehmen und in den Kofferraum legen plus eine Stromleitung und dort am Sub anklemmen. Ganz ohne Arbeit geht es eben auch nicht. Dann sind die Originallautsprecher immer noch bescheiden, dafür donnerts aus dem Kofferraum.

    Es gibt auch Subwoofer unter den Fahrer-oder Beifahrersitz, diesind allerdings kleiner, was sich im Sound bemerkbar macht, dafür ist die Verkabelung noch ein Tick einfacher, weil kürzere Leitungen nötig sind. Vielleicht reicht auch das schon, wenns nur lauter sein soll.


    Wenn Du gar keine Ahnung hast, mal auf Youtube sowas anschauen. Die Profis dort gehen natürlich Material-und Kostenmäßig in die Vollen (Fingerdicke vergoldete Kabel, Kondensatoren usw), aber das soll Dich nicht abschrecken, sondern dir nur mal zeigen, wie das grundsätzlich funktioniert-

    Fluid Film NAS (das muss aber erwärmt werden, damit es dünner wird). Achte besonders darauf, das die 2 innenliegenden "Taschen" links und rechts vom Öffnergriff ordentlich gefüllt werden. Die sieht man , wenn man die Kunststoffverkleidung weggemacht hat und reinschielt. Dort sammelt sich nämlich das eingedrungene Wasserund lässt dann den Rost entstehen.

    Und wenn Du es richtig und endgültig machen willst, dann schraube bei der Gelegenheit den Heckspoiler auch gleich ab, sind paar Schrauben, und ziehe an der Heckscheibe im Spoilerbereich (und damit versteckt) eine ordentliche Silikonnaht. Dort im Dichtungsbereich dringt nämlich das Wasser ein. Seit ich das gemacht habe, ist Ruhe.

    @Alb-Eclipse Cross:


    Sicher ist das eine andere Sache mit deinem Eclipse Hybrid, aber der Threaderöffner fragt explizit nach dem Wohnwagenbetrieb für seinen ASX Benziner mit 117 PS und darauf hat sich meine Erfahrung und damit auch meine Antwort bezogen. Und das es mit einem Wohnwagen geht, will ich nicht bestreiten, aber in den Bergen (Alpen) wird es eben mühsam, dort merkt man ja schon, ob man allein oder mit 4 Erwachsenen unterwegs ist.

    Ich bin lange mit einem 400-kg-Falter am ASX in Urlaub gefahren, aber den Fernpass und den Brenner hoch musste ich dann schon im Getriebe rühren, damit es voran ging.

    Naja, so wie die Chinesen ganz locker den Grünen Punkt auf ihre Verpackungen drucken, obwohl sie ja sicher keine Lizenzgebühren ans Duale System gezahlt haben, und das CE - Zeichen, mit dem sie die Übereinstimmung mit den Vorschriften bestätigen, ohne diese vermutlich zu kennen,so locker können sie auch ein E-Prüfzeichen in die Lampe machen und wenn sie s bloß machen, weil bei dem Original, das kopiert wurde, auch so ein Zeichen drauf ist.

    Wenn der Versand via Amazon oder EBAy direkt von China läuft , kontrolliert das doch keiner beim Zoll, so kleinpreisige Dinge werden doch meist duechgewunken.

    Wenn man kleine Kinder im Auto hat, ist es sehr sinnvoll, das man die Fensterheber nur bei eingeschalteter Zündung betätigen kann. Jetzt bitte keine Diskussion über Kinder allein im Auto, aber wenn man zum Beispiel mal schnell Geld aus dem Automaten holen will, möchte man nicht unbedingt 2 -3 Kleinkinder mitnehmen und beaufsichtigen, dafür freut man sich, wenn man zurückkommt und die Kinder noch vollzählig im Auto sitzen, was bei unbeschränkten Fensterhebern nicht immer so selbstverständlich ist.

    Allerdings, zumindest beim Astra G meiner Frau konnte man, wenn man nach dem Aussteigen merkte, das noch eine Scheibe (meist hinten) noch bisschen offen war, durch Einstecken des Schlüssels ins Türschloss und drehen, die Scheiben komplett hoch fahren lassen - das hatte auch was.

    Die sind teilweise deutlich zu hell. Ich hatte die an meinem Zweitwagen, bei der HU meinte der Prüfer, das man da das ( vorhandene) E-Prüfzeichen schon anzweifeln könnte. "Aber das ist Ihr Problem, wenn Sie deswegen von der Polizei angehalten werden."

    Ich hab sie darauf hin mit einem Rest Scheibentönungsfolie überklebt, dann hats gepasst.