Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 4. Februar 2017, 16:15

Mein neuer ASX 1.6 Diesel - Pro und Contra

Hallo zusammen,


ich bin neu in diesem Forum und möchte meine ersten Eindrücke zum ASX bzw. sonstige Daten hierzu mitteilen, vor allem auf die Guten wie die schlechten Seiten hinweisen.

Ursprünglich habe ich in den letzten 3 Jahren einen Lancer 1,8 Diesel gefahren, jedoch war er nicht mehr ganz "dicht" und die Reparatur hätte ein heiden Geld gekostet. Ich hätte diesen Betrag zwar ausgegeben jedoch war ich mir nach der 4. Mitsu-Werkstatt nicht mehr sicher ob das wirklich behoben wird (oder rausgeschmissenes Geld ist) und so habe ich mich im Dezember von ihm verabschiedet.

Daraufhin bin ich einen weißen ASX 1.6er Diesel Probe gefahren (PSA Motor) und habe ihn quasi als nachträgliches Weihnachtsgeschenk gekauft.

Bisher bin ich gerade 1600km gefahren, lag aber auch daran, dass ich a) keine weiten Strecken im Januar hatte und b) oftmals mit dem Leihwagen des Händlers unterwegs war.

Meine bisherigen Eindrücke sind momentan gemischt, im Grunde hatte ich mich auf das neue Fahrzeug gefreut aber nach einem Monat wird mir langsam klar das wir doch nicht so richtig zusammen passen. Viell. ist die Erwartungshaltung an das neue Fahrzeug einfach zu hoch gewesen oder aber Messlatte wurde durch den 5er Golf und Lancer CYO zu hoch gesetzt und der neue kann diese nicht erfüllen?

Ich versuche meine Probleme / Eindrücke sachlich zu dokumentieren, es geht nicht darum irgendwas unnötig schlecht zu machen:

Es handelt sich um das Modell vor dem Facelift, was mir persönlich nicht wichtig war, die Front ist ja immernoch ähnlich dem CYO, die Farbe auch gleich, kam einem vor als säße man in einem hochgebockten Lancer.
Probefahrt war im Winter nicht lang, da Sommerreifen montiert waren habe ich nur einige km Stadtverkehr hinter mich gebracht, Autobahn fiel damals weg, eigentlich fahre ich immer auf die Autobahn, aber hier habe ich es kurz gemacht.

Im Grunde fährt er ganz gut, zum fahren:

Positiv ist zu bemerken, er nimmt Unebenheiten gut weg, die großen Reifen sorgen auch ohne Allrad dafür im Schnee vorwärts zu kommen, der 1.6er Motor ist keine Rennmaschine aber läuft ganz gut und selbst das "brummen" ist ganz sympathisch.
Außerdem besitzt er ja die 6 Gang-Schaltung wie der Lancer, für mich als Autobahnfahrer echt top, zu 5-Gang wollte ich eigentlich auch nicht mehr zurück.

Nicht ganz toll finde ich, dass im 5. und 6. Gang die Schaltung oft hakt, kann sein das es am neuen Fahrzeug liegt aber viell. ist auch der Schaltweg zu lang? Muss ich jedenfalls beobachten.
Die Leistung reicht zum mitschwimmen aus, der Turbo ist nicht hörbar, anders als bei seinem Vorgänger.

Verbrauch war mit 4,6 kombiniert angegeben, ich habe im Internet mal recherchiert, da gibt es ja auch Seiten wo Nutzer ihre Verbräuche eintragen, ich bin überrascht wie viele einen so geringen Verbrauch haben. Ich habe mir die APP Fuelio auf mein Tablet geladen um die Kosten für alles und auch den jeweiligen Tankstopps zu dokumentieren, mein Verbrauch ist momentan 6,64l auf 100km. Um einiges höher aber es ist auch Winter. Ich fahre auf der Autobahn wenn ich kann meist 140kmh und ansonsten durch zu viel Verkehr im Durchschnitt von Heim bis Arbeit 100kmh.

Ich vermute der 1.6er ist etwas zu klein dimensioniert, der Lancer hatte 5,4l im Winter verbraucht und vermutlich musste der Motor sich nicht so stark mühen, bzw ist auch nun eine ganz andere Windlast gegeben gewesen.

Des weiteren hat das neue Modell schon eine Sitzheizung verbaut, bei meinem ist das nicht der Fall, eigentlich ein no go , aber ich habe beim Kauf eine Standheizung einbauen lassen. diese wurde am 09.01 eingebaut und funktioniert bis heute nicht.
Ich könnte einen Roman nun darüber schreiben, über einen Ausredekatalog von Seite 1- 150 zwischen Mitsubishi und Webasto aber ich erspare es euch.

Jedenfalls ging der Plan warm durch den Winter zu kommen bis heute nicht auf.
Außerdem sollte der Motor von Anfang an warm gestartet werden, weniger Verschleiß usw usw...

Nun muss ich immernoch auf den bezahlten Luxus verzichten und komme zu der Heizleistung des Wagen. Vermutlich besitzt er keinen Zuheizer, man merkt zumindest keinen. Nach 3-4km entsteht noch keine Wärme, nach 30km Autobahn ist der Innenraum von -10 auf +13,5 angekommen, heizen tut er effektiv erst nach den 30km wie mir auffiel.
Egal ob -5, -8 oder kälter, bei diesen Temperaturen ist die Leistung echt mies. Bei +5 scheint er kein Problem zu haben aber man muss den Wagen ja auch für die Verhältnisse des Landes anpassen.
Schaut man in den Motorraum entdeckt man auch quasi keine Dämmung, Kein Wunder das die Heizstellung auf Füße ebenso keine Wirkung zeigt.

Nun scheint nach 4 Wochen bereits eine Bremsscheibe komisch zu werden, klingt als wäre sie runter, vermutlich hängt aber ein Stein drinn etc, dies muss ich noch anschauen lassen.
Außerdem gibt mein Sitz komische Knarrgeräusche von sich, wie bei einem alten Bett mit Metallfedern, habe schon versucht alle Einstellungen mal zu ändern aber wenn man darin federt knarzt das Teil wie in einem schlechten Film. KA ob man überhaupt an die Federn kommt oder wie man das reparieren kann, ist auch ein Punkt wo die Werkstatt ran muss.
Nicht zu vergessen die Standheizung welche momentan funktionslos wie ein Blinddarm im Motorraum mich zwar überhall hin begleitet aber nicht funktioniert.

Probleme am Lack bzw Rost kann ich nach der kurzen Zeit nicht feststellen, ebenso ist auch die Heckklappe noch heile und unbefallen.

Mein Resümee ist jedoch, dass vermutlich ganz ganz viele Kleinigkeiten sich einschleichen werden, viele kleine Fehler, vermutlich knarzen dann auch irgendwann die Türen und das Cockpit usw. Der Wagen hat zwar einige Extras verbaut und blendet im ersten Moment aber die ganz kleinen defekte die viell. früher oder später kommen lassen auf eine eindeutig schlechtere Verarbeitungsqualität schließen. Klar, der Wagen ist im Vergleich zu anderen günstig, zu anderen koreanischen Herstellern aber nicht um sich das leisten zu können.
Ich vermute auch, dass der Händler bei 5 Jahren Garantie ordentlich zu tun haben wird außer man versucht dann später alles klein zu reden, aber Mitsu muss die 5 Jahre geben sonst würden viel weniger Fahrzeuge hier verkauft. Sowas können sich heute Importmarken eigentlich nicht mehr leisten, wenn SIe im Spiel bleiben wollen.
Dies zu mir und meinen Erfahrungen aus dem 1. Monat.

BigM

Earl of Beaconsfield

Beiträge: 3 662

Fahrzeug: Outlander III 2,2 DI-D 4WD Instyle

Wohnort: Hedwig-Holzbein

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 4. Februar 2017, 16:32

Herzlich Willkommen Snowy und vielen Dank für deine ausführlichen ersten Eindrücke zum 1,6er Diesel. Ich habe einmal deinen Post in den richtigen Bereich verschoben. Allzeit gute Fahrt und

viele Grüße BigM
Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes:

Frau weg, Job weg, Kratzer im Lack!



Rigattoni

James "Captain Slow" May

Beiträge: 273

Fahrzeug: ASX-Star 1,6 BJ. 2016 weiß

Wohnort: Fürth

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 4. Februar 2017, 17:03

Servus...

Du schreibst:

Zitat

Ich versuche meine Probleme / Eindrücke sachlich zu dokumentieren, es geht nicht darum irgendwas unnötig schlecht zu machen:
Die Sachlichkeit vermisse ich leider in deinem Beitrag.... sorry.

Kann es sein, dass ich deine Webasto-Geschichte schon mal an anderer Stelle gelesen habe?
So weit ich das mitbekommen habe, hat dir die Fachfirma eine Anlage verbaut, die nicht für das Fahrzeug geeignet ist.
Außerdem solltest du auch sagen, dass Webasto und Mitsubishi eine Lösung bereitstellen wollen und du bis dahin halt nur die Anlage nicht mit voller Leistung betreiben sollst... richtig?

Ist es auch richtig, dass es sich um einen Gebrauchtwagen handelt?
Wenn ja, was hat der denn schon auf der Uhr?

Bremsen sind nun mal Verschleißteile. Kann ja sein, dass die auch bei einem Gebrauchten nicht mehr so gut waren.
Was den Sitz betrifft: Knarren des Sitzgestells kann viele Gründe haben. Das kann man aber beseitigen, ist halt eine blöde Arbeit das raus zu finden.

Naja... Über mögliche Fehler und evtl. Defekte zu lamentieren ist auch nicht wirklich sachlich...
Deine Annahme über evtl zukünftiges knarzen der Türen und Verkleidungen erschließt sich aus welchen Fakten? Ich hoffe nicht aus Alternativ-Fakten?
--
Viele Grüße,
Peter

4

Samstag, 4. Februar 2017, 17:30

Hallo Peter,

vermutlich haben mehrere Käufer eine Standheizung verbaut.

Und ich versuche natürlich sachlich zu bleiben, ein Mangel bleibt eben ein Mangel, ich kann diesen doch nicht positiv beschönigen.
Kann es sein, dass ich deine Webasto-Geschichte schon mal an anderer Stelle gelesen habe?
So weit ich das mitbekommen habe, hat dir die Fachfirma eine Anlage verbaut, die nicht für das Fahrzeug geeignet ist.
Außerdem solltest du auch sagen, dass Webasto und Mitsubishi eine Lösung bereitstellen wollen und du bis dahin halt nur die Anlage nicht mit voller Leistung betreiben sollst... richtig?

Also die Firma hätte mir eine passende Anlage verkauft aber die Kommunikation funktioniert nicht, daher wird auf eine Lösung hingearbeitet.Sprich irgendein Verbindungsteil muss neu "gebaut" werden und anschließend eine Abnahme bekommen, danach produziert und anschließend an die betreffenden Kunden weitergeben werden. So zumindest ist der neueste Stand den ich habe. Ob das nächste Woche geschieht, Ende des Monats oder März etc. weiß ich nicht.
Und nein, Mitsubishi hat keine Lösung, Webasto wohl nur, Mitsubishi will an alle Fahrer die das Problem haben bald möglichst eine Stellungsnahme per Post versenden.Und nochmal nein, ich kann die Anlage gar nicht betreiben was meinst du mit voller Leistung?
So bald die auf 30 Min eingestellt ist und draußen unter Null grad sind geht der Wagen in den Notbetrieb, was tötlich enden kann wenn man an einer Zubringer-Hauptstraße wohnt welche zur Autobahn führt. Die folgenden Autos erkennen kaum oder zu spät das der neue ASX vor Ihnen den Berg mit 20kmh erklimmt. Habe ich schon 2x gemacht, ist nicht schön, mache ich auch nicht wieder, LKWs können meist nicht ausweichen und wenn die nicht runterbremsen ist man schnell Geschichte in einem abgeregelten Fahrzeug.
Ist es auch richtig, dass es sich um einen Gebrauchtwagen handelt?
Wenn ja, was hat der denn schon auf der Uhr?
Nein ist nicht richtig, habe den mit 3km Neu gekauft, hatte weder Zulassung noch Tageszulassung, bin Erstbesitzer. Momentan hat er 1600km auf der Uhr.
Bremsen sind nun mal Verschleißteile. Kann ja sein, dass die auch bei einem Gebrauchten nicht mehr so gut waren.
Was den Sitz betrifft: Knarren des Sitzgestells kann viele Gründe haben. Das kann man aber beseitigen, ist halt eine blöde Arbeit das raus zu finden.
Würde ich dir zustimmen ist aber ein Neuwagen und ich bin noch in der Einfahrzeit, sprich beschleunige nicht voll und muss auch recht wenig bremsen da ich meist auf der Autobahn unterwegs bin, daher vermute ich ein Fremdkörper da es ja nicht sein kann das neue Bremsen bei 1600km hinüber sind.

Ja der Sitz nervt wenn man kurven fährt oder drin rumrutscht, wiege 85kg, viell. bin ich zu belastend.

Naja... Über mögliche Fehler und evtl. Defekte zu lamentieren ist auch nicht wirklich sachlich...
Deine Annahme über evtl zukünftiges knarzen der Türen und Verkleidungen erschließt sich aus welchen Fakten? Ich hoffe nicht aus Alternativ-Fakten?
Das habe ich mir hier aus dem Forum rausgelesen, scheint ja schon vorgekommen zu sein, ebenso bei den ersten Modellen mit Rost am Kofferraum.
Je weniger kommt desto besser, auch wenn man das über Garantie macht, immer beim Händler rausfahren und warten etc kostet auch Zeit.

Ich muss nur jetzt den Vergleich mit den zwei vorherigen Wagen ziehen und da lief zumindest am Anfang alles prima, mit dem ASX allein bis der Fehler der Standheizung weitergegeben wurde waren 4 Anläufe notwendig. Sind auch immer Umwege die der Kunde selbstverständlich fährt.

Man kauft sich ja einen Neuwagen damit man erstmal Ruhe hat, zumindest war das mein Vorhaben, kaufe keinen Wagen vorsätzlich um Fehler auszumachen, so viel Zeit habe ich dann doch nicht übrig am Ende des Tages.
Man sagt ja auch oft "einen gebrauchten kann ich mir nicht leisten", daher habe ich mehr investiert um was neues zu haben.

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 4. Februar 2017, 17:40

Zitat

So bald die auf 30 Min eingestellt ist und draußen unter Null grad sind geht der Wagen in den Notbetrieb, was tötlich enden kann wenn man an einer Zubringer-Hauptstraße wohnt welche zur Autobahn führt

Kannst du das mal genauer erklären? Verstehe ich überhaupt nicht was eine Standheizung mit einem Motor-Notbetrieb zu tun haben soll?
Evtl. kann ich dir helfen, habe meine Standheizung selbst eingebaut (war auch gut so) und die funktioniert tadellos!
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

6

Samstag, 4. Februar 2017, 17:49

Vermutlich haben nur wenige bei dem 1,6er Diesel eine Standheizung hinzugekauft.

30 Minuten eingestellt bei Webasto Stufe C2, anschließend Motor starten und schon Notbetrieb, bitte Werkstatt anfahren. (Laut Anzeige)

Der Motor gleicht irgendwelche Temperaturen ab, und die Differenz ist zu hoch zwischen der einen Stelle und dem Zulauf der Standheizung auf der anderen, hat irgendwie baulich mit dem PSA Motor zu tun, hinzu kommt die verschärfte Euro 6 Norm, jedenfalls will er sich selbst schützen und geht in Notlauf. Laut meinen ersten 2x Testfahrten wo ich noch nicht darauf eingestellt war regelt er so lange ab bis er langsam wärmer wird.. Das sind je nach Temperatur 3 - 5km (bei tiefen Temperaturen mehr), dann nimmt er plötzlich wieder Gas an.

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 4. Februar 2017, 17:56

Moment mal, eine Standheizung geht zuerst mal in den Wärmetauscher in den Innenraum und gibt da mind. 75% der Wärme ab.
Der Rest geht über den kleinen Kreis im Motor zurück zur Standheizung.
Mein Motor hat nach 30min. Laufzeit keine 60Grad, vor allem wenn es unter 0Grad hat.

Wenn der Zuheizer zuerst in den Motor geht, dann ist es meiner Meinung nach falsch verbaut.

Es gibt von Webasto auch ein individual Select. Da kommt noch ein Ventil rein, damit man zwischen nur Innenraum (Kurzstrecke) und Motor+Innenraum umschalten kann.
Das könnte man dann bei deinem Einbau überhaupt nicht realisieren?
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

Beiträge: 329

Fahrzeug: ASX TOP 2.2DI-D 4WD - MY15

Wohnort: bei Stuttgart

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 4. Februar 2017, 17:58

Zitat

30 Minuten eingestellt bei Webasto Stufe C2, anschließend Motor starten und schon Notbetrieb, bitte Werkstatt anfahren. (Laut Anzeige)
Da hat der Zuheizer ja noch nicht einmal eine Flamme? Geschweige den Motorblock 1 Grad erwärmt?
AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

9

Samstag, 4. Februar 2017, 18:09

Ja klingt alles richtig, kann dir techn. aber nicht mehr Infos geben da ich diese nicht eingebaut habe und eigentlich auch nicht weiß wie man diese einbaut.

Webasto wird ein Austauschkit bringen hieß es in der letzte Mail welche ich am Freitag bekam. Aber die Standheizung läuft ja schon seit Wochen nicht, daher habe ich sie erstmal abgehakt.

Naja Flamme sollte er schon haben, hat doch auch gedampft unter der Motorhaube wie eine kleine Lok. Also muss doch Diesel verbrannt worden sein oder?


Bin jetzt erstmal dran die Bremsscheibe prüfen zu lassen und ob mir jemand wegen den Geräuschen am Sitz helfen kann.

etwas positives habe ich noch vergessen:

Vollkasko ASX 592,93

gegenüber Lancer Teilkasko 528,59

Und Steuern:


ASX 203,00 Euro

Lancer 208,00 Euro

Der Lancer mit Vollkasko ist ja kaum bezahlbar, daher mit Teilkasko nur wenig billiger als ASX mit Vollkasko

Steuern fast identisch.

10

Sonntag, 12. Februar 2017, 19:41

kleiner Zwischenstand, null Neuigkeiten 8 Tage später seit dem letzten Post.

meinasx

Rookie

Beiträge: 44

Fahrzeug: ASX invite 1.6 Diesel

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Februar 2017, 22:25

Hallo,

sollte inzwischen passe sein.
Der Frühling naht nächste Woche.

Hast noch Zeit bis zum nächsten Winter.
Scherz beiseite.

Habe bei meinem Freundlichen nachgefragt.
Er hatte nie ein Problem mit dem Einbau.
Er rät dir zum Werkstattwechsel.



LG
meinasx

12

Montag, 13. Februar 2017, 18:58

joa, war der letzte Mitsuhändler in meiner Nähe, die anderen sind damals schon beim Lancer "durchgefallen". Hab letztens erst eine Statistik mit Werkstattzufriedenheit gesehen da war Mitsubishi glaub ich mit ganz hinten, nun weiß ich wieso. Beim Verkauf sind alle top, alles was danach kommt Schall und Rauch.