Du bist nicht angemeldet.


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Community-Forum Mitsubishi ASX. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

gelöschter User

unregistriert

1

Montag, 16. Januar 2012, 19:25

Auch Wettbewerber haben Dieselprobleme

In den 19 Uhr ZDF Nachrichten wurde von einer Volkswagen Rückrufaktion aller 2 ltr. Dieselfahrzeuge ( insgesamt 300.000) berichtet, die in den Jahren 2008 bis 2012 ausgeliefert worden sind. ( genaueres sagte man nicht ) lediglich, dass in Deutschland 110.000 Fahrzeuge betroffen wären.
Bei diesen Dieselfahrzeugen können die Einspritzleitungen für den Kraftstoff undicht werden bzw. sich zusetzen.

Wieder mal ein Hinweis darauf, dass überall nur mit Wasser gekocht wird.... und die Krafstofffilter, die eventuell im ASX zu Problemen führen können, gegen diese VW Aktion, sich eher als kleines Problem darstellt.

Und was die gelegentliche Ölvermehrung beim ASX Diesel oder die Partikelfilterreinigung anbetrifft, auch die anderen Hersteller kämpfen alle mit dem einen odere anderen Problem in diesem Zusammenhang.

gelöschter User

unregistriert

2

Montag, 16. Januar 2012, 19:31

VW Probleme beim Diesel

hier noch schnell ein Link, wo man einiges nachlesen kann

klick

lesen lohnt in dem Fall

gelöschter User

unregistriert

3

Dienstag, 17. Januar 2012, 07:13

Probleme mit den Dieselmotoren

Hallo,
auch bei Daimler soll es Probleme mit undichten Einspritzventilen geben, die allerdings bisher nicht zu einem offiziellen Rückruf geführt haben. Die machen das wohl im Moment noch über eine "interne Service-Aktion".
Und BMW hat Probleme mit der Elektrik der Wasserpumpe am Mini. 235.000 Fahrzeuge weltweit werden zurück gerufen.
Das nenne ich mal Probleme!
Gruss
Desaster

Gladstone

Pioneer Sergeant

Beiträge: 1 416

Fahrzeug: Outlander 2.0 DI-D 4WD Instyle

Verbrauch: Spritmonitor.de

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 17. Januar 2012, 07:42

Bei der gleichen "internen Service-Aktion", die Mitsubishi vor ein paar Jahren durchgeführt hat, war das Medienecho riesig: Japanischer Autobauer unterschlägt wichtige Rückrufaktion und macht es beim normalen Service. Tja, so arbeiten halt die Medien.
«It would be a tragedy if anybody were to push Mr Gladstone into the river and a disaster if anybody were to pull him out again.» - Benjamin Disraeli

Ähnliche Themen