Deichselradträger und E-Bikeschutz

  • Hallo in die Runde,

    da ich ja erst seit kurzen einen Caravan habe stellt sich auch mal eine indirekt EC frage,

    ich habe es bei einem deichselträger einen aufdruck gesehen das man die bikes nicht zum schutz in eine plane packen soll.

    was ich bei einer normalen fiets noch für problemlos halte ist bei einem e-bike eine fahrt auf dem träger wie eine hochdruckwäsche oder sandsturm?

    oder ist es soweit ruhig weil der wagen doch recht weit oben abreisst?


    grüsse jörg

  • Ich kenne Leute, die packen ihre Räder teilweise mit Duschhauben, Frischhaltefolie und Klebeband ein. Die großen Abdeckplanen werden beim Caravan mit Deichselträger regelrecht zerrupft.


    Beste Lösung in meinen Augen: Räder ausbauen und Pedelecs im Caravan transportieren. Sollte mit etwas Kreativität machbar sein.


    kc85

  • Hallo Jörg


    Seit ca. 2 Jahren fahren wir unsere E-Bikes von Bulls auf der Caravandeichsel spazieren. Ich habe zweimal gesehen wie eine Abdeckplane/Folie auf Fahrrädern zerfetzt permanent um die Räder flatterte und gegen die Caravanfront/Scheibe schlug. Das kann nicht wirklich gut sein für die Räder und den Caravan. Bei meinem Thuleträger wird extra davor gewarnt eine Plane einzusetzen. Meine Elektronik und die Sättel decke ich während der Fahrt mit kleinen wasserdichten Qutdoorbeuteln (für kleines Geld bei Amazon) ab. Die lassen sich mit einer Kordel zuziehen und damit auch am Lenker/Sattelstütze festbinden. Die Antriebe sind meiner Meinung Wasserdicht genug um mal eine Wäsche zu überstehen und ich habe bisher noch von keinen

    E-Bike Fahrer gehört der Probleme damit bekommen hat.