Welche Rekuperationsstufe beim Motorstart

  • Der Älbler / Eclipse Cross PHEV & MB-V-Klasse 300d 4x4

  • zum Verständis,

    B0 rekuperiert nicht, je höher die Stufe desto mehr Rekuperation.

    Wie ich schon schrieb, die Möglichkeiten segeln in der Stadt sind kaum gegeben, und bevor ich an einer Ampel die rot wird oder ist den Rest mit Bremse treten verbringe, dann habe ich lieber Stufe 3 reingeschmissen,

    ich habe es recht gut vorher beschrieben, und es ist ein gutes Konzept.

    Denn es deckt sich mit anderen E-Auto-bzw PHev Fahrzeugen, heute noch einen Clip gesehen über einen MG 5, der kam mit dem Strom in der Stadt weiter als auf Strecke, was meinst du woher dieser Strom wohl kam.

    Ausserdem ist B5 längst nicht so stark das man das als One Pedal driving bezeichnen kann, das soll mit dem neuen Outi ausgeprägter sein.

    Auch mit B5 kann man weit rollen.

    MEhr als ausprobieren und sich auf das Auto einlassen kann man nicht machen, wenn man seinen Schuh durchziehen möchte, ist ja auch ok.

    Soll jeder halten wie ein Dachdecker, solang kein anderer gestört, betrogen oder gefährdet wird, und dieses meine ich nicht nur beim Autofahren, sondern auch in 1000 anderen Lebenssituationen


    Grüsse Jörg

  • Also ich probiere jetzt mal in der Stadt in B5 und Landstraße in D ,dann habe ich ja automatisch B2 :thumbup:

    Und den Eco Modus teste ich auch mal :)


    Vielen Dank für die ausführliche Erklärung


    Gruß aus Minden

  • Hallo nach Minden,


    B2/B3 für Land- und Bundesstraßen hat sich in unserer bergigen Gegend sehr bewährt. Rollt und rekuperiert in einem ausgewogenen Verhältnis.

    Oft langt mir bei den Kurzstrecken der Eco-Modus. Anteil ~60%.


    Aber : "Versuch macht kluch !" 😁


    Gruß

    vom Älbler

    Der Älbler / Eclipse Cross PHEV & MB-V-Klasse 300d 4x4


  • Das B0 nicht rekuperiert ist logisch, nur verstehe ich halt nicht, warum ich nicht auch händisch dann wenn ich langsamer werden möchte mit B5 z.B. rekuperiere, nach meiner Logik müsste es dasselbe sein, aber ich muss mich korrigieren, auch wenn mir der Sinn sich nicht erschließt, aber meine Güte hat das Auto ne Reichweite.
    Zu erst einmal frage ich mich wie sich das Auto die Elektroreichweite ausrechnet, macht es das immer wieder neu? Weil anders kann ich mir gestriges Phänomen nicht erklären:


    Ich stieg bei 35km ein, fuhr dann ca 10 Kilometer mit 7-8km Gefälle, ich kam mit 39km an. Steige nach ca 2,5 Stunden ins Auto, 42km Reichweite (rechnet der die immer wieder neu so wie die Benzinerreichweite?). Komme zuhause wieder an mit 32km. Also dass ich Berg runter kaum was verfahre und ein rekuperiere ist ja schon immer so gewesen, nur nie so viel.

    Jetzt heute ist meine Mutter mit 53km losgefahren nach der Ladung, die er seit Oktober nicht mehr angezeigt hat außer nach der Inspektion (60), aber dann ist meine Mutter heute etwa 30-35km gefahren, teils bergab teils bergauf jetzt Hause angekommen haben wir immer noch eine Restreichweite von 30km.


    Also auch wenn ich mir den Unterschied nicht erklären kann, ob ich in B5 das Gaspedal so drücke um bei 50 zu bleiben bzw. in B0 dann einfach Rolle und durchgehend bei 50 bleibe ohne Gas ohne alles, aber es scheint doch einer da zu sein.

    Danke euch!

  • DAs mit dem hinzurechnen erklärt sich leicht.

    Bei Kälte, Gegenwind oder Steigungen braucht der Wagen mehr, das errechnet er sich aus dem Rest im Akku, auf Basis des aktuellen Verbrauchs.

    Kommt auf einmal Rückenwind oder Gefälle hinzu, oder lass die Temperaturen auf super akkufreundliche 20-25 Grad steigen, dann klettert die Recihweite.

    Ich gebe die mal ein Beispiel, wenn ich mit wenig Restakku auf einer mir bekannten Strecke unterwegs bin, von der Bahn z.b. da bin ich auf Sprit so lang auf Strom gefahren ,und ich habe mir einen Restfüllstand von ca 10 km im Akku gelassen, dann weiss ich das es für die Reststrecke von ca. 13 km reicht.

    Ich fahre dann durch ein paar Dörfer und kann zwischendurch umme 80-100 fahren, kurz vor dem letzten Dorf, 3,5 km von der Haustür entfernt habe ich einen Restfüllstand für ca 1 km, und die letzten 400 meter vor dem dorf bremse ich mit B5 rein, um danach mit 70 zu fahren und nochmal die letzten meter mit 50, aber das habe ich wirklich mit Bremsenergie rausgeholt.

    Übrigens der Spritverbrauch wird auch dynamisch angezeigt, macht einen kirre, aber man gewöhnt sich dran, denn es wird ja auch immer wieder der hinzugewonnene Strom dazugerechnet und wie du dein Pedal ärgerst.

    Naklar kann man händisch hin und her paddeln, aber ich bin ein alter Mann und suche den bequemen Weg, aber bergab da ist rekuperieren doll,

    wenn man es richtig macht und du Hast dem Tempomaten drin, und ich liebe ihn und verstehe nicht warum er sowenig genutzt wird, da wäre fahren auf der Bahn elastischer, B5 rein und laufen lassen, da wird kaum die Bremse eingelegt, sondern mit rekuperieren auf Geschwindigkeit gehalten.

    Akkuschonend auffe Bahn heisst, Save erst bei 75 % Füllstand einlegen,denn wenn der Motor lädt ist immer " schnell"laden. Dann bewegst du die in einem gesunden Bereich.



    ICh hoffe ich konnte helfen

    Einmal editiert, zuletzt von Papa Daf ()

  • ,

    Der Älbler / Eclipse Cross PHEV & MB-V-Klasse 300d 4x4

    Einmal editiert, zuletzt von Alb-Eclipse Cross ()

  • Erfahrungsbericht ;)


    ich bin jetzt die ganze Zeit seit dem 01.02. in der Stadt mit B5 und Landstrasse mit B3 gefahren.

    Als Ergebnis kann ich sagen ich fahre weiterhin so, weil ich selbst bei den niedrigen Temperaturen weiter komme wie bei der Fahrweise vorher.


    Vom Gefühl her rollt der Eclipse Cross in B5 zwar schwerer aber beim ausrollen oder langsamen bremsen rekuperiert er deutlich mehr.

    Die Angabe (Reichweite) war 52 km nach dem letzten laden und trotz längerer Strecke Bergauf bin ich auf 50 km gekommen.

    Das kann dann ja bei Temperaturen deutlich im zweistelligen Bereich nur noch besser werden.


    Vielen Dank für die Erklärungen:thumbup::thumbup:


    Gruß aus Minden

  • Hallo, schönen Wochenendgruß nach Minden !


    Es freut uns, daß wir hilfreich sein konnten. Weiterhin gute E-Fahrt !


    Grüße

    vom Älbler

    Der Älbler / Eclipse Cross PHEV & MB-V-Klasse 300d 4x4