Ölverdünnung und DPF Probleme HILFE

  • Grüße in die Runde , ich bin neu hier und hätte ein wichtiges Anliegen mit meinem Asx 1.8 Diesel und Allrad aus 2011 mit 80.000km nur (ja Fahrzeug wurde extrem wenig bewegt deswegen war der alte Partikelfilter verstopft und wahrscheinlich auch deswegen Turbo Schaden)


    Das Fahrzeug macht ständig eine Regeneration des DPF und dementsprechend ist immer das Öl verdünnt!


    Turbolader ist vor kurzem neu gemacht worden. DPF ist bereits ausgetauscht worden.


    Mitsubishi will 4x neue Injektoren einbauen - was in meinen Augen sinnlos ist da die Regeneration immer mal wieder elektrisch durch das Steuergerät angeregt wird. Wie gesagt, Partikelfilter ist neu. Turbolader ist neu der Krümmer wurde neu geschweißt, da er undicht war.


    Fahrzeug startet ordentlich, glüht normal vor und hat Leistung auch sonst keine Probleme


    Temperatursensoren funktionieren einwandfrei und auch sonst keine Fehlermeldungen


    Habt ihr da Erfahrung, was man machen kann?


    wäre extrem dankbar, wenn ihr paar Tipps hättet

  • Also ich würde erstmal überprüfen lassen ob auch ALLE Updates gemacht wurden! Das löst sehr oft das Problem mit der Ölverdünnung!

  • Kann man machen aber darauf würde ich micht nicht versteifen. Das letzte Update zur Ölvermehrung war soweit ich weiß von 2015.... Und bei mir fing das Problem gefühlt nach dem Update erst an, vorher war da nichts.


    Grundsätzlich müsste man da mit einem Diagnose Gerät erstmal ran. Wenn es nicht so teuer werden soll gibt es da auch günstige Bluetooth OBDII Adapter bei eBay und dann nimmt man eine APP dafür.


    Ermittel erstmal wie hoch der DPF Differenzdruck ist:
    Im Leerlauf, beim Beschleunigen und nach einer Regeneration. Achttung die Werte schwanken von Sekunden zu Sekunde.
    Schau ob bei einer DPF Regeneration die Temperaturen über 600Grad C erreicht werden.


    Wenn du dir das traust (wegen wieder Dicht bekommen) schau mal in das Abgasrohr zwischen DPF und Kat ob das stark verrust ist.
    Das könnte eventuell auch auf Injektoren hindeuten....
    Bei mir wollte die Werkstatt die Injektoren 2018 auch schon tauschen, aber ich habe immer noch die gleichen drinne.

    Ansonsten hast du ja schon diverse Dinge wie du schreibst gemacht....

    Bei mir hat es 5 Jahre gedauert das in den Griff zu bekommen.

    Einmal editiert, zuletzt von ASX-Freak ()

  • Alsooooooooooo ich hab meinen Mitsu 2019 gekauft und der war Scheckheftgepflegt mit ALLEN Einträgen. Defakto hat mir ein freundlicher Händler, hinter Würzburg, dann das Update 2020 draufgemacht. Er hat mir sogar das überschüssige Öl abgesaugt! Seitdem hab ich NULL Probleme!

  • Er hat mir sogar das überschüssige Öl abgesaugt! Seitdem hab ich NULL Probleme!

    Sorry, aber das ist eine falsche, trügerische Annahme.

    Er hätte das Öl komplett tauschen müssen, mitsamt Filter.

    Bei Ölverdünnung hast du Diesel im Öl nur halt jetzt weniger.

    Diesel hat keine ausreichende, schmierende Wirkung.

    --
    Viele Grüße,
    Peter

  • Sorry, aber das ist eine falsche, trügerische Annahme.

    Er hätte das Öl komplett tauschen müssen, mitsamt Filter.

    Bei Ölverdünnung hast du Diesel im Öl nur halt jetzt weniger.

    Diesel hat keine ausreichende, schmierende Wirkung.

    Ich hab damals auch ne Woche später einen Ölwechsel gemacht...dachte das wäre selbstverständlich!