Beiträge von Rigattoni

    Grundsätzlich sind alle diese Kollisionswarner und Notbremsassistenten so eingestellt, dass abhängig von der eigenen Geschwindigkeit und dem Annähern an ein Hindernis der automatische Bremsvorgang so eingeleitet wird, dass du noch hinter dem Hindernis zum Stehen kommst.

    Wir haben das im Test gehabt... und das kann auch mal echt eng werden, oder das Hindernis noch eben antitschen. Das hängt von den Straßenbedingungen ab, wie trockene/nasse Straße, Schnee/Eisglätte etc. Bei Schee/Eis sollte man sich nicht drauf verlassen....


    Was viel wichtiger ist: Der Notbremsassistent und der Kollisionswarner sind mindestens zur Minderung von Unfallfolgen gedacht. Problem ist einfach, dass die Meisten nicht vol, oder zu verhalten in die Eisen steigen. Dadurch verliert man wichtige Meter, um ein auffahren zu verhindern.


    Jedenfalls sind ein paar Parameter für das Einschreiten des Kollisionswarner und Notbremsassistenten erforderlich.

    • Eigene Geschwindigkeit
    • Geschwindigkeit des Hindernisses (falls es nicht steht)
    • Entfernung
    • Verringerung der Entfernung je Zeiteinheit
    • Außentemperatur

    Spielen sollte man damit nicht. Sofern der Sensor meldet, dass du zu nah bist, ist alles gut.

    Im Winter bei Schnee zumindest den doppelten Sicherheitsabstand... denn das Hindernis kommt schneller näher als man denkt.

    Keine Ahnung, warum jemand im ASX Super+ fahren will.

    Außer am Preis an der Zapfsäule ändert sich nix.

    Wir haben keinen hochverdichteten Turbo mit Direkteinspritzung.


    Selbst der Unterschied zwischen E10 und E5 ist im Verbrauch und Motorcharakteristik nicht fühlbar, der Verbrauch ist messbar nicht voneinander zu unterscheiden.

    Jedenfalls zeigt mein Verbrauch auf Spritmonitor keinen bemerkbaren Unterschied... und ich tanke normalerweise immer an der selben Tankstelle, an der selben Tanksäule und immer in der gleichen Fahrtrichtung, damit ich immer die gleiche Füllmenge in den Tank bekomme.


    Die Unterschiede zwischen 6,3 und 8,8 Liter sind nur durch das Gewicht des Fußes auf das Gaspedal zu erklären... und "Pedal to metal" über 400km am Stück sind und bleiben nicht ungestraft.

    ...und trotzdem entsprechen sie nicht der StVZO, womit du die Zulassung verlierst.

    Ein wenig andere Beladung und die LED blenden wie der Teufel.


    Spätestens beim TÜV kommt dann der Knall.


    Kommt es zu einem Unfall und der Unfallgegner behauptet, dass du ihn geblendet hast, dann hast du den Mist an der Backe...

    Ich frage mich sowieso, warum der "böse Diesel" immer noch steuerlich begünstigt daher kommt.

    Gehört für mich abgeschafft, auch wenn ich mir damit hier gerade keine Freunde mache. Dann brauchen wir auch keine CO2-Steuer. Da kommt über die Dieselsteuer deutlich mehr rein.

    ...so, und was hat nun das blinken zu sagen?

    .....um mal wieder auf die Anfangsfrage zurückzukommen...

    Blinkt es bei deinem denn?

    Wenn ja, ab zum Freundlichen, Wenn nein, dann verstehe ich die Nachfrage nicht. Es kam keiner mit einer weisen Antwort vorbei.... also :?:

    Wir sind jetzt 2 mal innerhalb von 2 Wochen von Nürnberg nach Köln und zurück im Tiefflug wo man durfte.

    Ich habe auf der A3 kurz vor Wertheim nur einen einzigen schwarzen ASX gesehen... Ist mir leider weg gekommen (ob abgefahren oder schneller als ich... keine Ahnung). Jedenfalls war ich durch einen überholenden Lkw ne zeitlang blockert. (Elefantenrennen par excellance).

    Hat dein Auto Xenon-Scheinwerfer?

    Dann hat der eine automatische Leuchtweiten-Regulierung.


    Sehr viele Neufahrzeuge haben falsch eingestelltes Licht... würde mich nicht wundern, wenn das bei dir auch der Fall ist.


    Was den Motor betrifft:

    Der Benziner ist ein Saugrohr-Einspritzer. Die bekannten Probleme eines Direkteinspritzers sind dem ASX eigentlich fremd. Er wirft auch sehr wenig Feinstaub hinten raus.


    Was die Domstrebe betrifft... Meines Erachtens hat die keinen Einfluss auf die Garantie.

    Frage mich nur, wofür der Quatsch? Der ASX wird nie ein Kurven-Jäger sein, dafür ist der Aufbau zu hoch, die beweglichen Massen zu groß und die Steifigkeit des Fahrzeuges das eigentlich nicht erforderlich macht.

    Aber das musst du wissen, was du dir da einbaust. Ist dein Geld. :-)

    Wichtig ist eher, dass die Haube mit den Kotflügel-Kanten eine Flucht bildet.

    Sollte das im geschlossenen Zustand jetzt auch sein, dann dreh doch die Gummipuffer gegen den Uhrzeiger so weit raus, bis die Haube satt aufsitzt und die Linie Haube-Kotflügel passt. Dann sollte die Haube auch nicht mehr im Schloss federn.

    Moin,

    ich würde es begrüßen, wenn Links automatisch in einem neuen Tab geöffnet würden. Damit bleibt man im Forum, statt danach über die Back-Taste erst wieder ins Forum navigieren zu müssen.

    Das sollte bei WoltLab auch in den Settings einstellbar sein.