DPF Regeneration - Bedeutung/ Probleme/ Einbau Kontroll-LED

  • Bei meinem ASX 2.2l Diesel kommt es öfters mal vor, das nach einer Fahrt bestehend aus 75 Prozent Stadt und 25 Prozent Land mit rd. 20 Kilometer Gesamtstrecke das Auto zum stinken anfängt.


    Man kann den Abgasgestank im Auto durch das Gebläse oftmals riechen. Ich finde auch das der Geruch im Hals brennt.


    Wenn ich dann am Zielort angekommen bin stinkt es immer noch. Es riecht wie verbrannter Gummi oder als würde etwas schmoren.


    Ich schalte also den Wagen aus. Dann geht zeitgleich eine Lüftung im Motorraum an. Die Lüftung ist sehr laut und läuft bestimmt 5 Minuten. Dann ist toten Stille und das Auto offensichtlich 100 Prozent aus.


    Ist das normal?


    LG


    Caputtouno

  • sehr komisch.
    der lüfter vom kühler läuft normalerweise nur bei 30° aussentemperatur und tiefer geschwindigkeit.
    und selbst dann sollte es nicht riechen.
    hast du die kühlflüssigkeit kontrolliert?
    gruss anmuht

  • irgendwie kann ich mir keinen reim darauf machen.
    riechen kann ein heisser motor, ein heisser auspuff, eine schleiffende kupplung, die bremsen oder nach gummi ein keilriemen!
    das hat aber keinen zusammenhang mit dem lüftergeräusch.
    evtl. sind mehrere probleme vorhanden oder ein marderschaden, dann würde aber bestimmt eine warnlampe leuchten.
    ein blick unter die haube bringt bestimmt klärung.
    gruss anmuht

  • Das mit dem Motolüfter hatte ich auch schon zweimal.


    Aber bei mir war es nach dem Abstellen und dann nochmal Zündung ein.
    Also am Anfang habe ich öfters mal vergessen auf "P" zu stellen, machte ihn aus und OH, wieder vergessen (Lüfter aus, alles normal).
    Dann habe ich die Zündung nochmal angemacht und auf "P" gestellt und oh, komisch, wieso läuft nun der Lüfter auf volle power?
    War auch im "Sommer".


    Es sind aber keine Fehlercodes in den ECUs vermerkt, somit alles normal.

    AAHK - Webasto Standheizung - Bosch PDC vorne + hinten

  • LED habe ich keine, weil die würde fast immer leuchten. Anhand des BC und ausgelesenen Weretn regeneriert meiner so zwischen 25-100km. Da alles andere mittlerweile überprüft wurde habe ich fast die böse Ahnung das bei dem Turboschaden der DPF was abbekommen hat. ;(

  • Hallo!
    Schon möglich dass dein Turboschaden auch den DPF beleidigt hat. Ich habe mir eine Regenerations LED eingebaut , und kann somit jede Regeneration merken.
    Also, ich habe jetzt 11.000 Km auf der Uhr und fahre 725 -730 Km bis zur nächsten Reinigung, aber nur mit Diesel ohne Bioanteil.Habe früher normalen Diesel mit
    Bioanteil getankt, da hat aber die Reinigung schon immer bei etwa 600 Km eingesetzt.
    Gruss, hans45

  • Das hat mit grüner oder nicht grüner,gar nichts zu tun. Es geht nähmlich um das! Wenn der DPF nicht so oft gereinigt wird bleiben weniger Feststoffe imFilter,
    und das beteutet längere Lebensdauer des DPF : :thumbsup:
    hans45

  • Hallo
    Wollte mich jetzt nach 13500 gefahrenen km auch zu Wort melden. Meine Lampe leuchtet ca.alle 250km und wenn ich Autobahn fahre nach ca.400km, das treibt den Dieselverbrauch in die Höhe und ist sicher nicht gut für den Motor und den DPF. Ich bin mit dem ASX sonst sehr zufrieden, Sitze sind super, Strassenlage für diese Bodenfreiheit sehr zufriedenstellend, es klappert nichts und an das Turboloch habe ich mich mittlerweile auch gewöhnt. Ich kann mir vorstellen wieder einen ASX oder den Nachfolger zu kaufen jedoch nur wenn Mitsubishi einen Turbo Benzinmotor anbietet.
    atlas2909

  • Hallo Atlas 2909
    Das der erhöhte Spritverbrauch den Motor deines ASX, bei der Regeneration schadet ist sicher nicht der Fall. Die höhere Dieselmenge wird nur gebraucht das im
    DPF eine höhere Temperatur entsteht damit der Filter ausgebrannt werden kann. Wobei schon gesagt werden muss ,das aber schon Festkörper im DPF zurückbleiben.
    Das du mit deinen ASX zufrieden bist freut mich für dich. Was ich auch von mir behaupten kann, ausser dem Tuboloch und dem kratzenden,haklenden 1.-2. Gang.
    Hast du keine Schaltprobleme ???? ?(
    Gruss, hans45

  • Hallo hans45


    Bei mir hat der zweite Gang zeitweise gekracht, ist aber jetzt fast weg. Ich habe eine Garantieverlängerung abgeschlossen dadurch ist es mir egal wenn das Getriebe verreckt.
    Was mich mehr beunruhigt ist das ständige regenerieren weil dadurch das Motoröl verdünnt wird und mit dem verdünnten Öl könnte die Schmierung für den Turbo nicht passen und ob ein Turboschaden mit der Garantie gedeckt ist wage ich zu bezweifeln.


    Turboloch ist für mich bei Thema mehr weil ich meine Fahrweise umgestellt habe, wenn ich zwischen 2200-2500 U/min schalte gibt es kein Turboloch.


    Gruss atlas2909


  • Hallo atlas 2909
    Das dein Schaltkrachen fast weg ist macht mir Hoffnung! Wieviele Km. hast du auf deinen ASX ??. Das dein Getriebe verreckt glaube ich, brauchst du kein Angst
    haben, denn das ist ein allgemeines ASX Problem beim 6 Gang Getriebe. Von Getriebeschäden hört und liest man trotzdem nichts.Mich würde dein Problem vom ständigen
    DPF Reinigen eher Sorgen machen. Denn meiner reinigt etwa bei 730 Km, und muss sagen das ich viel Kurzstrecken fahre und nur einmal in der Woche etwa 20Km.
    Ich tanke aber nur Diesel ohne Bioanteil, ist teurer aber ich glaube es bringt was.Zum leidigen Thema Turboloch! damit habe ich auch zu kämpfen,ich will
    meine Diesel nicht hochtourig fahren, aber ich muss es wenn ich kein Verkehrshinterniss sein will. Da hat Mitsubishi viel verschlafen. :sleeping:
    Gruss hans45

  • Bei meinen DPF Problem gibts viellecht Hoffnung. Habe mal einen Tip aus einem BMW Forum getestet. Ausbauen, von beiden Seiten mit Backofenreiniger füllen, paar Stunden wirken lassen, auskärchern. Habe das ganze noch mit guten Felgenreiniger gemischt, und anch dem Kärchern mit nem selbst gebauten Fön ne halbe Stunde mit ca 650 Grad durchgefeuert. Alles auf null gesetzt, im Lernprozes macht er zwar häufiger eine Regeneration, aber seit der letzten sind nun schon fast 200km vergangen. Mal schauen wie sich das weiterentwickelt.

  • Erzi_82:
    ein interessanter bericht :)
    und warum hast du nicht mit einer stange etwas nachgeholfen, so das der abgaswiederstand kleiner wird?
    gruss anmuht

  • Neeee sowas mach ich ne. Das bekommt der doch auch sicher mit wenns dann wieder zu wenig Gegendruck wird. Ausserdem bin ich als Kfzler ein Vorbild, sowas gehört sich nicht.

  • gut, ich mache sowas auch nicht.
    aber wenn die regenerierung alle 50km passiert, dann würde ich mir etwas einfallen lassen damit der motor kein schaden nimmt.
    aus meiner sicht ist der dpf eine fehlkonstruktion welche nicht richtig funktioniert.
    jeder autohersteller kämpft mit grossen problemen, das kann aber nicht sein.
    gruss anmuht

  • ... na ja ich weiß nicht. Wir wollen den DPF nun mal nicht grundsätzlich in die Tonne hauen. Was Mitsubishi angeht, ein paar wirklich wenige ASX'ler haben ein Problem, ist Mist gebe ich zu. Dennoch fährt der überwiegende Teil seit 2010 und vielen tausenden km problemlos über die Straßen. Meiner hatte knapp 200.000 km runter und nie Probleme gemacht.


    Ich denke an anderer Stelle kann das wirkliche Problem - Einhaltung der Schadstoffe und die Suche nach Lösungen - diskutiert werden. Hier geht es ja nur um die Kontroll-LED. Also BTT


    Grüße BigM

    Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,


    es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.


  • Hallo!
    ...Was meinst du unter "Also BTT" ?(
    hans45

    Back to topic oder zurück zum Thema ;)
    Triple-Superfour-Grüße von big-one3

    Henry Ford I.:
    "Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt...
    Deshalb beschäftigen sich auch nur wenige damit..."