Beiträge von MacGyver

    Übrigens Rückleuchten haben eine SAE DOT Nummer

    .... wenn sie in den USA "zertifiziert" sind. Wobei die SAE noch weniger als nix aussagt.

    Hilft dir in Deutschland aber beides reichlich wenig.


    Das hat mit Reifen nichts zu tun 😂

    also wer nur Halbwissen hat sollte erstmal googeln 😉

    ist zb USA Prüfzeichen


    Ach ja, das es mit Reifen nichts zu tun hat ist Blödsinn, denn genau dort hat sich die sogenannte "DOT Nummer" (welche eigentlich die TIN ist) unter anderem flächendeckend durchgesetzt.

    Desweiteren ist es kein "Prüfzeichen" sonder eine Zulassungsnummer des Department of Transportation, also einem Ministerium ähnlich dem KBA bzw. BMVI.

    Zitat

    Zulassung bekommst du auch musst halt nur ein Lichtgutachten machen lassen 😊

    Wobei ich das mal sehr stark anzweifle nach dem was ich da schon gesehen habe. Und selbst wenn, die Kosten würden in keinem Verhältnis stehen. Wenn es so problemlos wäre, hätte sich längst ein Importeur gefunden der es gemacht hätte.


    Zitat

    aber heller und schöne sind die Alileuchten alle mal 😂

    Vermutlich so hell wie ne Nebelschlussleuchte .... der Hintermann dankt es dir.


    Wie auch immer, ohne die Leuchten in der Hand zu haben und mal daran messen zu können, wird dir da kaum jemand weiter helfen können. Da kann je nach Aufbau so einiges stören. Gab glaube auch schon genug Leute die diese Erfahrung mit günstigen Retrofit LEDs machen durften (gestörte Heckkamera, DAB Empfang massiv gestört usw.).

    Hat jemand ein paar Tipps zur Montage der Beläge? Evtl. Auszüge aus einem Werkstatthandbuch oder so etwas?

    Was willst du wissen, ist nicht anders als bei anderen Fahrzeugen auch. Ausgleichsbehälter öffnen, Lappen drumrum, Rad runter, Führungsbolzen raus, Beläge runter, Kolben zurückstellen, reinigen, schmieren, Beläge rein, Führungsbolzen rein, fertig.

    Beim Bremsen, jeweils nach ändern der Fahrtrichtung, klackern die Beläge. Mein Frau war heute in der Werkstatt. Ergebnis: die Beläge sind minimal "zu klein" und rutschen deshalb jeweils vor und zurück. Wir können gefahrlos weiterfahren, brauchen jedoch natürlich die "richtigen" Beläge. Die Werkstatt hat ab heute 2 Wochen Urlaub.

    Oder man "biegt" die Haltefedern etwas bei das sie strammer sitzen. Meist "klackern" sie wenn sie da zu viel Spiel haben.

    dass ich mit dem ersten Produkt nicht zufrieden war und erst das zweite Produkt mich sehr zufrieden stellte.

    Richtig, du bist zufrieden..... habe schon genug von den Teilen gesehen und es hat leider seine Berechtigung das sie keine Zulassung haben.


    Mit meinen Xenons wäre auch noch zufriedener wenn ich sie nen cm höher einstelle ... aus Interesse am Gegenverkehr lasse ich das jedoch da ich nict allein auf der Straße bin.


    LEDs gehören in einen dafür vorgesehenen Scheinwerfer, Retrofits sind in meinen Augen keine Lösung.


    Ich habe nie behauptet, dass meine LED-Leuchten gleich aufwendig aufgebaut sind wie die Originalleuchten.

    Sowas gibt es nicht als Originalleuchten, dürfte also mehr als schwer werden das zu vergleichen.


    Für am Thema interessierte Leute noch diesen Bericht:


    https://www.spiegel.de/auto/ak…er-im-test-a-1216829.html

    Dann zitier ich mal schnell aus dem Beitrag:

    "Die meisten LED-Leuchtmittel, die derzeit auf dem internationalen Markt angeboten werden, erfüllen die strengen Anforderungen an Leuchtmittel für Autos nicht, die Lichtabstrahlung ist mangelhaft, Scheinwerfer können blenden".

    Ja, so ist das leider mittlerweile geworden. Wenn kein Fehler im Fehlerspeicher, sind viele Werkstätten mit Ihrem Latein am Ende.


    Wobei ich bei meinem mittlerweile die Vermutung bekomme das der DPF ggf. doch schon zu ist. Bei 200tkm durchaus möglich, bei meinem Streckenprofil jedoch mehr als seltsam.