Was mich am ASX stört

  • Ja stimmt...bei dem Preis... ;)... werde ich dann wohl auch mal ausprobieren. Danke für die Infos! Schönes Wochenende! :prost:

  • 94tkm mit der ersten bremse 😧

    Respekt...meine sind in der Regel nach 50tkm dran...liegt aber vlt an der geographischen Lage 😅 bei mir ists sehr bergig 😏

    Ich habe gerade die 100 000 er Inspektion hinter mir. Man sagt mir, dass meine Bremsen noch etwa 10 000 km halten. Die werden dann beim TÜV im Herbst gemacht. Habe gerade meine bisherigen Rechnungen durchgeschaut und noch keine Position "Bremsbeläge" gefunden, ich fahre wohl auch noch mit den ersten Belägen. Beim letzten Radwechsel ist mir ein minimaler Kranz auf den Scheiben aufgefallen, der wird dann wohl im Herbst abgedreht.

  • Hallo Zusammen,


    was weniger bei dem neuen ASX (MY2020) gut gelungen ist, ist die Abdeckung der ganzen Sensoren oben in der Mitte der Frontscheibe hinter dem Innenspiegel, diese schränkt die Schicht an der Ampel etwas ein, man muss ggf. seitlich ja nach Situation an der Abdeckung rechts vorbei gucken.


    VG A.

  • Das war im Vorgängermodell auch schon so. Hatte den Top und es war gewöhnungsbedürftig.

  • Hallo Zusammen,


    was weniger bei dem neuen ASX (MY2020) gut gelungen ist, ist die Abdeckung der ganzen Sensoren oben in der Mitte der Frontscheibe hinter dem Innenspiegel, diese schränkt die Schicht an der Ampel etwas ein, man muss ggf. seitlich ja nach Situation an der Abdeckung rechts vorbei gucken.


    VG A.

    Haben wir leider seit einigen Jahren schon


    Mein 2011er hat irgendwann eine neue Scheibe bekommen, es war nur noch diese Version verfügbar. Der Unterschied ist grausam, zum Nachteil der neuen Scheibe. Ein schönes Beispiel woran man merkt, daß es ein Japaner ist. Europäisches Gardemaß spielte bei dieser Entscheidung keine Rolle.

  • Ich war nun länger nicht hier. Gesundes neues Jahr für alle noch...


    Etwas zum Thema Wertverlust treibt mich um...da ich mit meinem ASX nie wirklich warm geworden bin, reift nun bei mir der Gedanke an einen Umstieg.

    Inzwischen hab ich fast 4 Jahre rum und knapp 80000 km abgespult, auf der einen Seite haben wir ein sehr preiswertes Auto gekauft, das uns die ganze zeit ohne zu murren befördert hat, der Verbrauch war niedrig leider ebenso der Komfort ;-)


    So bin ich also im alten Jahr zum Händler, die Auswahl bei Mitsubishi ist ja leider sehr überschaubar und wenn man einen größeren Kofferraum will dann bleibt einem nur der Outländer, was ja nicht die übelste Alternative wäre.


    Der Schock kam beim Wiederverkaufswert...gerechnet hatte ich nach den 4 Jahren mit ca 8-9000 € beim Kauf eines Neuwagens....doch dem war nicht so... 6000€ mehr konnte oder wollte der Freundliche nicht rausrücken. Das ist kein Wertverlust mehr das ist ein Totalaschaden.


    OK es wird dann eben kein Outländer.


    Wenn ich mein Auto schon verschenken soll dann auch an eine andere Marke. Hat hier einer ähnliche Beobachtungen zu bieten?

  • Hallo,

    Ich habe für meinen ASX 1,6 Edition Bj. November 2010 mit einer Laufleistung von ca. 80000 km im Frühjahr beim Volvo Händler noch 7600 Euro bekommen und mir einen Volvo XC40:thumbup: gekauft. Für 6000 Euro wie bei dir würde ich den nach 4Jahren nicht abgeben.

    Gruß Mati

  • Für 6000 Euro wie bei dir würde ich den nach 4Jahren nicht abgeben.

    Ja der ASX geht mit Sicherheit weg, ist nur noch nicht so richtig klar welcher Neue es denn wird. Ich liebäugle mit dem Mazda CX 5, oder einem Hyundai Tuxon in der neuen Variante. Aber dazu muss ich beide erst mal Probe fahren und dann mal den Händler rechnen lassen. Und wie es aussieht wird Corona uns da schon noch zappeln lassen... Aber die 6000 fand ich schon fast frech zumal er da von Bauchschmerzen sprach, ein Auto nicht mal vier Jahre alt, in seiner Werkstatt gewartet, ein Auto das immer in guter Pflege war...verkaspern kann er wen anders.

  • Hallo Sven,


    dein Posting erstaunt mich nun sehr. Auf den einschlägigen Internetportalen werden ASX BJ 2016 mit 80.000 km mit mindestens 10.000 € gehandelt... ein kleiner Ausreisser war dabei mit 9200€.


    Es muss Dir bewusst sein das der Händler diese Spanne braucht, insofern wäre ein Privatverkauf sinnvoll!


    Der würde den von Dir angestrebten Preis auf jeden Fall bringen!


    Viel Glück beim Verkauf


    Gruss


    Georgie

  • Ich muss noch dazusagen das der ASX von mir sehr gut gepflegt wurde. Es war kein Rost und die Lackierung sah für das Alter noch gut aus. Neue Bremsscheiben inklusive Beläge und neue Gansjahresreifen kammen 2019 auch noch dazu. Der Volvo Händler hat richtig gestaunt wie gepflegt der aussah.

  • Hallo Sven,


    dein Posting erstaunt mich nun sehr. Auf den einschlägigen Internetportalen werden ASX BJ 2016 mit 80.000 km mit mindestens 10.000 € gehandelt... ein kleiner Ausreisser war dabei mit 9200€.

    Zuerst mal Bj. März/2017. Und auch ich habe mich informiert welche Preise auf den einschlägigen Portalen aufgerufen werden. DAT/Schwacke brachte knapp 11000 im Einkauf. Klar der Händler muss und soll was verdienen aber doch wohl keine 50%. Der hat nun bei mir verkackt, irgend ein anderer wird nun das Geschäft machen, da bin ich flexibel ;-)

  • Der Outlander ist doch die gleiche Basis wie der ASX oder nicht? Nur etwas länger halt. Meinst du, dass wird dann deutlich besser?

    Beim Kofferraum auf jedem Fall, auch die Verarbeitung und die Geräuschdämmung ist um einiges besser als bei meinem ASX. Aber der wirds wohl nun ohnehin nicht werden. Bei meinem Händler stehen aktuell nur noch zwei Stück herum davon nur einer mit Automatik, einen Handschalter will ich nicht mehr.


    Der Outländer soll wohl auch neu kommen, u.a. als Mildhybrid aber da weiß noch keiner so richtig wann und wie. Und ganz ehrlich der gefällt mir überhaupt nicht: https://www.auto-motor-und-spo…21-design-technik-bilder/ und ob der überhaupt noch Deutschland kommt, weiß auch keiner. Und somit ist Mitsubishi im Moment keine Zukunftssichere Option mehr denn ob die Händler/Werkstätten das überstehen (in Halle gibt es nur einen Mitsubishihändler)?

  • Moinsen, ich habe da ganz aktuelle Zahlen für den Ankaufspreis meines ASX Benziner EZ.2012 und verkauft am 28.12.2020 mit 161000 Kilometern. Habe nicht einmal einen Neuwagen gekauft, wurde ein 2019 zugelassener ASX Spirit plus mit CVT der 7000 Kilometer als Vorführer gelaufen hat. Ankauf des Alten für 5000 € und incl. neuer Winterräder auf Alufelge und Umbau des Fahrersitzes ( habe einen orthopädischen Sitz von Recaro ) kostet der “Neue” 21500 €.

  • Hallo zusammen,


    nachdem der Schnee geschmolzen ist und die Bahn wieder fährt habe ich mir nun mein ASX 1,8 Di-D 4WD 110 kW für knapp 8 t€, BJ. 2012 vom Händler geholt. Im Gegensatz zu dem des TE habe ich aber ein Rollo als Kofferraum-Abdeckung :).


    Auf der 600 km-Rückfahrt von Händler konnte ich nichts finden, was mich an dem Auto wirklich stört.

    Es ist zwar eine Umstellung zu meinem Vorgänger-Modell, einem Honda Accord Type S-Sport-Kombi der oberen Mittelklasse, aber entgegen anderen Bewertungen finde ich den ASX-Diesel relativ leise und die Gangschaltung leichtgängig.


    Angenehm überrascht bin ich von den bequemen Sitzen, der hohen Sitzposition, der guten Übersichtlichkeit, sowie den großen Rückspiegeln.

  • Der Outlander ist doch die gleiche Basis wie der ASX oder nicht? Nur etwas länger halt. Meinst du, dass wird dann deutlich besser?

    Ich bin nun 2 Tage lang ausgiebig Probe gefahren.


    Einmal den Outlander in der 2.0 Benziner Spirit+ Variante mit Automatikgetriebe. Um Längen besser als der ASX was die Geräuschanmutung im Innenraum betrifft, leider finde ich die Automatikschaltung etwas ruppig/nervös CVT (Gummibandautomatik) ... und wie erwartet kommen wir beim Preis nicht zueinander, man möchte gern für den Spirit+ Vorführwagen mit schon knapp 9000 km auf der Uhr 28000 € und bietet nun immerhin 8500€ für meinen ASX.


    Ok. Kann man machen...hier mal der Konfigurator mit Autos bei 0 Kilometern zum Vergleich https://www.mitsubishi-motors.…eren/wunschauto/outlander


    Ich verstehe manche Autoverkäufer einfach nicht....


    Als nächstes kam heute der Mazda CX5, Sondermodell Kangei mit ziemlich üppiger Ausstattung zusätzlich zur ohnehin schon sehr ordentlichen der Exclusiv-Line dran.


    Man bekommt einen 2,5l Benziner mit 143 KW, 506l Kofferraum mit elektrischer Heckklappe, einen bequemen Innenraum mit angenehmen Materialien, Navi inkl. 3 Jahre Updates, 19 Zoll Räder, Head-Up Display (mit Verkehrszeichenerkennung die sogar funktioniert), Totwinkelassi, Spurhalteassi aktiv, City Notbremsassi, Tempomat, LED Beleuchtung mit dynamischen Kurvenlicht, Automatikgetriebe, 360 Grad Kamera, Einparkhilfe vorn und hinten, Lenkradheizung und einiges andere mehr für knapp 29000€ (ist viel Geld keine Frage).


    Also ne ordentliche Runde gedreht....was soll ich sagen Klasse Auto, (endlich richtig) leise, kein poltern auf schlechten Straßen, kein hüpfen auf kurzen Bodenwellen, ordentlich Durchzug. Ich bin einfach vollkommen zufrieden.

    Der Händler nimmt meinen ASX für 9000€ ohne zu handeln an... also fahre ich demnächst Mazda.


    War ganz nett bei euch, ich schaue bestimmt hier und da noch ab und an hier herein und wünsche euch allen allzeit gute Fahrt.

  • Dann wünsche ich dir bequeme Sitze, im CX5 meines Kollegen sitzt man wie in einem Auto der 90iger.

    Nach den 3 Jahren kostest dann ein Navi-Update 230 Euro ?


    Einige Dinge finde ich am ASX auch nicht optimal, aber ich will nicht undankbar sein wenn ich von einem Auto der oberen Mittelklasse zu diesem Kompaktwagen wechsle.


    Das was mich wirklich stört, ist das die SF-Klasse des ASX 2 Stufen teurerer ist als mein vorhergehender Sport-Kombi. :evil:

    Die schweren Räder aus dem Keller schleppen vermisse ich auch nicht mehr;)

  • Dann wünsche ich dir bequeme Sitze, im CX5 meines Kollegen sitzt man wie in einem Auto der 90iger.

    Nach den 3 Jahren kostest dann ein Navi-Update 230 Euro ?


    Einige Dinge finde ich am ASX auch nicht optimal, aber ich will nicht undankbar sein wenn ich von einem Auto der oberen Mittelklasse zu diesem Kompaktwagen wechsle.

    Nein die Sitze passen gut, ich hab ja ziemlich lange Probe gesessen heute. Ja was die Updates nach den 3 Jahren kosten...keine Ahnung. Aber da gibt es ja genügend Alternativen wie zum Beispiel Apple Car Play da ist Navi kostenlos und vielleicht auch ein wenig besser als das festeingebaute Navi. Aber das werde ich ausgiebig testen.


    Und nein Undankbar will ich auch nicht sein. Vier Jahre hat er uns ohne zu murren und ohne Reparaturen quer durch Europa gefahren. Der ASX ist eben in erster Linie ein sehr preiswerter kleiner SUV mit bodenständiger Ausstattung, aus dem letzten Jahrzehnt (Zumindest das 2017 Diamant+ Modell). Leider ist er nicht wertstabil und so mancher Verkäufer ist scheinbar auch im letzten Jahrzehnt hängen geblieben...so wie mein Exemplar. Der Fehler lag damals bei mir, weil ich glaubte auch ohne Probefahrt nichts falsch machen zu können....mein Irrtum. Ich hatte jetzt vier Jahre lang ein Komfortproblem mit der Lautstärke, dem ruppigen Fahrverhalten auf schlechten Straßen aber dafür einem sehr geringen Verbrauch.