Problem mit der Klimaanlage

  • Moin, Moin alle zusammen,


    Ich bräuchte mal einen Rat, oder Tipp für mein Problem, und zwar blinkt das "Klimateil- Bedienrädchen" an


    der Klimaanlage in Orange, ca. im Sekundentakt. Im Bordbuch selber konnte ich nichts finden zu meinem


    Problem. Bevor ich mich auf den Weg zum "Misu-Freundlichen" mache ,dachte ich, einer aus dem Forum


    hätte da vielleicht eine Idee, oder hatte schon mal das gleiche Problem mit einem Tipp , was das


    Problem sein könnte. Mein "Misu" ist ein 1,6 Benziner Bj. 2014.Vielen Dank im voraus und weiterhin


    all Zeit gute Fahrt.


    ?( ?( ?( Klaus59

  • Ich kann es Dir leider nicht erklären, aber in einem bin ich mir sicher: es wird garantiert im Bordbuch erklärt.


    Kostet halt leider etwas Zeit.

  • Mitsu-Werkstatt vorbeifahren und auslesen lassen 8)


    Wahrscheinlich wird nur gelöscht und man soll es weiter im Blick behalten ;)

    Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,


    es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.


  • bei mir ist gestern auch meine Klimaanlage ausgefallen

    Kurz davor war es so als würde im Verdampfer das Klimamittel kochen


    Meiner ist Bj 2016 und hat somit noch Garantie

    Ein bekannter äußerte die Vermutung das bei mir der Kompressor defekt ist

  • naja, nach spätestens 3 jahren sollte man schon mal einen klimacheck gemacht haben, allein um die fehlende verdampferflüssigkeit aufzufüllen.

    und ruhig gegen einen kleinen aufpreis das floureszierende mittel mit einfüllen lassen. hilft bei der nächsten fehlersuche.



    grüsse jörg

  • Also der "Autopapst" Andreas Keßler hat im Fernsehen sinngemäß mal gesagt, dass die Klimaanlagen im Auto generell wartungsfrei sind.

    Es sind ja geschlossene Systeme, aus denen das Klimamittel nicht entweichen kann.

    Wenn doch, dann ist irgendwo ein Leck. Da hilft dann das Auffüllen allein nicht. Es entweicht ja wieder.

    Und die allseits beliebte Klimadesinfektion ist auch nur was zum Füllen der Taschen der Werkstätten.

    Technisch notwendig, und bei richtiger Handhabung der Klima auch nicht erforderlich, ist das alles nicht wirklich...


    Frank

  • Wenn die Lüftung schon nach nassem Hund riecht, dann sollte man auf jeden Fall mal eine Reinigung und Desinfektion machen. Ich habe schon oft in der Werkstatt solche Klimaanlagen gehabt und wenn man dann sieht, wie verschmoddert der Klimaverdampfer ( der Innenkühler) aussieht, dann macht das sehr wohl einen Sinn... An einem Auto hat man schon den Schimmel am Verdampfer blühen sehen...einfach nur widerlich...so roch das Auto auch beim Einschalter der Klimaanlage <X

    Aber zu deinem Problem: das Geräusch, was du gehört hast, deutet tatsächlich auf eine fast leere Anlage hin. Meistens ist bei solchen Fällen der Kondensator ( der Radiator vor dem Motorkühler) schon porös. Die Teile bestehen aus Aluminium, welches korrodiert und dann undicht wird, dort entweicht sehr langsam das Klimagas. Abdrücken mit Formiergas und mit dem Lecksucher drangehen ist eine Massnahme, noch mal füllen mit Kontrastmittel und nach einiger Zeit mal mit der UV Lampe nachschauen geht auch. Ich hatte die Tage auch mal einen ASX in der Werkstatt, an dem die Gummileitungen der Klimaanlage durch einen winzigen Riss undicht waren...

    Wenn der Kompressor nicht mehr läuft, sieht man die innere Scheibe vorn am Kompressor stillstehen, während die äussere Riemenscheibe dreht ( alles bei laufendem Motor und eingeschalteter Klimaanlage natürlich)...

  • Wenn die Lüftung schon nach nassem Hund riecht, dann sollte man auf jeden Fall mal eine Reinigung und Desinfektion machen. Ich habe schon oft in der Werkstatt solche Klimaanlagen gehabt und wenn man dann sieht, wie verschmoddert der Klimaverdampfer ( der Innenkühler) aussieht, dann macht das sehr wohl einen Sinn... An einem Auto hat man schon den Schimmel am Verdampfer blühen sehen...einfach nur widerlich...so roch das Auto auch beim Einschalter der Klimaanlage <X

    Sag ich ja, falsch bedient die Klima....

    Man sollte die letzten km vor dem Ziel Klima bereits ausschalten, damit der Verdampfer abtrocknen kann.

    Wenn die Klima bis zum Motor abstellen durch läuft, bleibt der Verdampfer klatsch nass und modert mit der Zeit vor sich hin.

    Verbunden mit den miefigen Geruch.....

  • naja, nach spätestens 3 jahren sollte man schon mal einen klimacheck gemacht haben, allein um die fehlende verdampferflüssigkeit aufzufüllen.

    Ah ja, und diese Weisheit beziehst du woher? Mal ganz ehrlich, lässt du in deinem Kühlschrank zuHause auch regelmäßig "Verdampferflüssigkeit" nachfüllen? Glaubst du wirklich das bei einem "Klimaanlagen Check" aufgefült wird? Wenn dann bei der Wartung, aber dazu muss erstmal alles raus, einfach auffüllen ist nicht.

    Wenn keine Kühlleistung mehr vorhanden oder der Kompressor wegen Kältemittelmangel nicht mehr einschaltet, schaue ich danach....


    Oder sollte es vielleicht doch so sein das ein geschlossenes System fast nichts verliert......

    Meine letzten Fahrzeuge mit >200tkm (teilweise auch 10Jahre alt) hatten nie irgendwelche Probleme mit der Klima und wurden nie nachbefüllt.

  • also die weisheit wegen der klimawartung ist ein offenes geheimnis.

    es muss kein defekt vorliegen, und der unterschied zu einem kühlschrank oder einer fest montierten klimaanlage ist der, das im auto schläuche montiert werden müssen, feste leitungen wären den vibrationen nicht gewachsen.

    und diese schläuche sind schuld daran das das klimamittel difudiert, so ähnlich wie bei der wiskeyreifung im eichenfass auch alkhol verschwindet ( angelsshare ). und dieses kann bis zu 10% im jahr ausmachen, sind grob über 3 jahre gesehen 50% der füllmenge. und ich denke nicht das bei der montage im werk maximal aufgefüllt wird. sondern nur minimum,weiteres beispiel, bei meinem ec im cvt-getriebe ist öl nur bis minumum eingefüllt, mehrfach gemessen, mag in ordnung sein, habe aber keine reserven mehr wenn mal eine kleine leckage auftritt. wurde erst bei der inspektion auf meinem wunsch hin auf maximum gebracht. diese taktik spart dem mitsuwerk viele kleine eurochen pro auto, macht melonen euro auf dem konto nach vielen autos.

    andere beispiele noch, kabellängen auch so.

    na klar kann auch der kondensator verrecken, in den 90ern war das problem besonders gross weil billigstes alu verbaut wurde was teilweise noch nict mal 2 jahre durchgehalten hatte wegen dem salz oder materialstärken, zu dünn um die schwingungen auszuhalten.

    und die klima stinkt nach nassen hund, wie schon erwähnt wurde, wenn man sie falsch bedient. wenn man sie aus bequemlichkeit immer laufen lässt, und ich kenne viele von denen, kann der kondensator nicht trocknen und staub und anderer mist können eine klebrige lebendige mumpe bilden. nicht besonders gesundheitsfördernd. dann kann man sogar den lüfterkasten aufmachen und das zeug rausspülen, nicht billig. da hilft auch nicht die 10 euro spraydose mehr.

    und nichts verlieren in 10 jahren, ok, glück gehabt, ich weiss aus eigener erfahrung das von 430gr maximal füllung in 4 jahren 170 gramm verschwunden waren, o-ton meister, ist normal, wenn sie wirklich mal bis maximum aufgefüllt war, ihre anlage ist vollkommen in ordnung. und kühlleistung hatte sich auch verbessert.


    grüsse jörg

  • ach so, einen autopapst keßler kenne ich nicht, ich kenne nur einen spitzen komiker und schauspieler ,michael kessler.1. April

    der autopapst dudenhöfer ist auch nicht immer glorreich mit seinen aussagen.


    grüsse jörg

  • Meine Klimaanlage wurde erst im September 2017 neu befüllt nach dem durch ein Unfall der Kondensator und die Trockenpatrone getauscht werden mußten

    und wenn das Kühlmittel "kocht" denke ich ehr das der Kompressor defekt ist da es auch nie käler als 10°C aus den Düsen kamm


    @Papa Daf

    Der Kessler vom MDR hat schon was drauf und jahrelange erfahrung als Schrauber

  • mag sein das der keßler was drauf hat, schützt ihn aber auch nicht vor einer falschen behauptung.

    der dudenhöfer war genausowenig gefeit davor.

    ein kompressor geht in sofern kaputt das er festgeht, mangels schmierung, oder das relais zieht nicht an.

    ich denke ehr das bei deiner neumontage evt eine dichtung nicht sauber eingesetzt wurde und dadurch zuwenig mittel drin ist.


    und lese ruhig mal andere beiträge wegen klimamittel diffudieren.

    evt kannst du auch bei den autodoc auf youtube was anschauen, dort wurde auch darüber berichtet.


    grüsse jörg

  • Also wenn die regelmäßige Klima-Wartung so wichtig für den Lebenserhalt der Klima ist frage ich mich, warum sie dann nicht fester Bestandteil des Mitsu Services Wartungsplanes ist ?

    Meines Wissens nach ist sie das nicht. Allerdings bin ich mir da nicht 100%ig sicher.

    Mein ASX braucht noch etwas bis zum ersten Serviceintervall.

    Der Vorgänger von ihm , ein Colt, hat so etwas jedenfalls nie bei der Garantiewartung bekommen...

  • Hallo Papa DAf

    nur mal als Hinweis. Floureszierende mittel sind laut Umweltschutz nicht mehr zulässig und dürfen nicht mehr eingefüllt werden.

    Kontrolliert wird mit einer Stickstofffüllung und
    Lecksucher

  • an ec, stimmt, frage ich mich schon seit jahren, klima wird nur auf wunsch gemacht. vielleicht ist es einfach auch um die kosten niedrig zu halten.

    was weiss ich.


    an walter,

    das wusste ich nicht, das die floureszierenden stoffe nicht mehr zulässig sind.

    aber man lernt immer dazu.


    grüsse

  • Hallo Papa DAf

    nur mal als Hinweis. Floureszierende mittel sind laut Umweltschutz nicht mehr zulässig und dürfen nicht mehr eingefüllt werden.

    Kontrolliert wird mit einer Stickstofffüllung und
    Lecksucher

    Weshalb nicht direkt mit nem R134a Lecksucher? Klar zum abdrücken Stickstoff, aber zur Überprüfung sollte es nicht nötig sein.

    ... und nichts verlieren in 10 jahren, ok, glück gehabt, ich weiss aus eigener erfahrung das von 430gr maximal füllung in 4 jahren 170 gramm verschwunden waren, o-ton meister, ist normal, wenn sie wirklich mal bis maximum aufgefüllt war, ihre anlage ist vollkommen in ordnung. und kühlleistung hatte sich auch verbessert

    Wenn ich mich recht erinnere sind 500g maximale Füllmenge im ASX. Mein aktueller hat 200tkm ohne jeglichen Klimaservice, stinkt nicht und läuft immer noch problemlos, scheinbar schon wieder Glück gehabt.

  • Floureszierende mittel sind laut Umweltschutz nichtmehr zulässig und dürfen nicht mehr eingefüllt werden.

    Hast du einen Link dazu, wäre mir neu. Fluoreszierende Mittel werden dem Öl beigegeben.

    Oder redest du von fluorierten Kältemitteln (wobei es die auch noch gibt).

  • Hallo,

    ich kann das nicht belegen.

    Ich meine Fluoreszierende Mittel die bei der Befüllung beigegeben werden.

    Ich arbeite in einer Daimler LKW Werkstatt und bei uns wurde durchgestellt das Fluoreszierende Mittel bei der Befüllung nicht mehr verwendet dürfen.

    Nach nachfragen würde mir gesagt das diese Mittel aus Umwelt Gründen nicht mehr eingesetzt werden dürfen.

    Ich kann ja nässte Woche mal nachfragen ob es dazu Gesetzliche Unterlagen vorhanden sind.