Motorkontrolleuchte blinkt

  • Hilfe....

    Hallo zusammen.
    Vielleicht weiß hier jemand einen Rat.Unser Mitsubishi Asx 1.8 DI-d 150 ps ist letzte Woche liegen geblieben.Mein Mann hat alle 4 Injektoren ausgebaut und zur Prüfung abgegeben.Alle 4 haben erst bei 800 bar geöffnet ,waren somit alle defekt.Wir haben alle 4 neu gekauft,eingebaut,angelernt und beim einschalten des Wagens blinkt nun die Motorkontrolleuchte.Der Kraftstofffilter wurde getauscht und das Auslesegerät zeigt keinen Fehler im Steuergerät ||.Wir kommen nicht dahinter wieso die Motorkontrolleuchte nun blinkt.Hatte sowas evtl jemand oder hat einer eine Idee?

    Wir sind für jeden kleinen Tip dankbar

  • Könnt ihr nicht den Fehlerspeicher asuslesen?

    Wenn man ein Fehler im System hat, muss man im allgemeinem den Fehler löschen und dann testen.

    Gleichzeitig alle 4 Injektoren defekt????? Halte ich für etrem seltsam.


    Grüsse Jörg

  • Es ist im System kein Fehler abgespeichert.Weder in der Kraftstoffeinspritzung noch im Motor.

    Nachdem alle 4 neu sind läuft der Wagen ja wieder und nimmt wieder Gas an alles soweit gut.Nur die Lampe blinkt und es ist halt kein Fehler abgelegt.

  • Es wurde mit einem Launch Tester getestet.Morgen werden wir nochmal mit einem Gutmann Tester testen.Der erste zeigte leider nix ...das ist ja das was wir nicht verstehen.

  • Allerdings fing die Lampe erst an zu blinken nachdem wir die Nummern der neuen Inkektoren ins steuergerät eingegeben haben.

    hört sich eher an, als ob die Injektoren nicht richtig angelernt wären...man muss neben dem Einschreiben der Injektorenkennungen auch noch die Einspritzmenge anlernen, ich kenne es nur mit dem MUTIII Tester, unter der Rubrik Motorsteuergerät gibt es bei den Sonderfunktionen eine Eintrag "Einspritzmenge klein", das muss bei betriebswarmem Motor ( über 80 Grad) und ausgeschalteten Verbrauchern und Klimaanlage durchgeführt werden, dauert ein paar Minuten, dann sollte er wieder ohne MIL laufen.

  • ASXellent

    Hat den Titel des Themas von „Mototkotrolleuchte blinkt“ zu „Motorkontrolleuchte blinkt“ geändert.
  • dein Tip war super.Hat funktioniert....allerdings ist das Auto nach 6 km wieder ausgegangen und nun auch nicht wieder angesprungen.Nun wurden wir wieder abgeschleppt 😫.

  • Es war kein Fehler hinterlegt.Leider ist es ein Motorschaden 😩.Auf Zylinder 2,3 und 4 war ein Kolbenkipper und auf dem 4 Zylinder war zusätzlich der Injektor undicht daher hat der die Zylindewand durchlöchert

  • Mein Beileid, das ist übel. Hatte ich bei meinem Audi.


    Hoffe es rechnet sich wirtschaftlich, dem ASX neues Leben einzuhauchen.

  • Wirtschaftlich wäre sicherlich nur der Einbau eines gebrauchten Motors. Ein neuer Austauschmotor dürfte den Rahmen finanziell deutlich sprengen.


    kc85

  • Es war kein Fehler hinterlegt.Leider ist es ein Motorschaden 😩.Auf Zylinder 2,3 und 4 war ein Kolbenkipper und auf dem 4 Zylinder war zusätzlich der Injektor undicht daher hat der die Zylindewand durchlöchert


    Wirtschaftlich wäre sicherlich nur der Einbau eines gebrauchten Motors. Ein neuer Austauschmotor dürfte den Rahmen finanziell deutlich sprengen.


    kc85

  • ein neuer Motor kostet um die 7000€...also auf keinen Fall.Und ist momentan nicht lieferbar.Ein gebrauchter evtl.
    Mein Mann ist Kfz Mechaniker .Er wird den Motor ausbauen und ihn in eine Wekstatt bringen die ihn überholen kann.Die Überholung kostet 1500€.Den Rest macht mein Mann selber.Teile haben wir schon bestellt.Ich denke mit allem drum und dran wird uns der Spaß wenn es gut läuft um die 2500€ kosten + die 1000€ die wir schon für die Injektoren reingesteckt haben.Haben uns extra einen Diesel gekauft da die ja langlebig sind...naja das der uns nach etwas über 150000km fratze geht hätte keiner gedacht.

  • Ok, wenn der Motor zu retten ist, ist das wahrscheinlich die beste Lösung.


    Bei einem gebrauchten Motor weiß man ja auch nicht wirklich, was man da bekommt - Gewährleistung hin oder her.


    Mein Motto lautet auch: Wenn es richtig gemacht werden soll, dann mach es selber. :thumbup:


    Viel Erfolg.


    kc85

  • Eine komplette Motorrevision?

    Autsch...

    Für das Geld bekommt man doch bestimmt schon fast einen guten gebrauchten mit Garantie, oder liege ich da falsch?

    • Kolbenkipper --> Auf Übermaß Bohren/ honen,
    • Übermaß-Kolben,
    • 1 Satz neue Kolbenringe in Übermaß,
    • Alle Lager neu,
    • Kopf neu...
    • ...und das, was man erst beim Zerlegen noch so alles findet...


    Das würde ich mir nicht antun.


    Druckplatte und Kupplung macht man ja eh neu, wenn man das Teil schon mal raus hat.