Mitsubishi Eclipse Cross Plug-in-Hybrid kommt 2021

  • Emil Frey hat ein Interview gegeben und darin ein paar Infos zur Mitsubishi-Zukunft gucken lassen.


    Die neuen Modelle auf Renault Basis sollen im B-Segment angesiedelt werden und Anfang 2023 kommen. Es wird eine Limousine und ein SUV basierend auf der Clio/Captur-Plattform geben. Das SUV soll dabei quasi den ASX beerben, die Limousine des Space Star. Die Modelle sollen optisch und technisch deutlich die Mitsubish-Gene erkennen lassen - was auch immer das bedeutet.


    Der Outlander Plug-in-Hybrid bleibt, es werden 7.000 verkaufte Autos im Jahr angepeilt. Beim Eclipse Cross Plug-in-Hybrid sollen es 10.000 werden.


    Dazu arbeitet man parallel daran, den neuen Outlander doch noch nach Europa zu bekommen. Entscheidung dazu möglicherweise schon in Kürze.


    Auch für den L200 versucht man, eine Zukunftslösung zu finden. Das aktuelle Modell bleibt erst mal im Programm.


    kc85

  • lt mitsu 1500 kg zugleistung.

    war beim händler gewesen, hatte mir den ersten phev angeschaut. war aber kein vorführer, der kommt noch.

    probefahrt habe ich mir schon gesichert.

    das navi ist tomtom, das kenne ich und ist gut, auf dem display gut zu erkennen, und mit drehknopf bedienung als nur touchen.

    sonst sehr viel beim alten geblieben.

    wenn der wagen komfortabler abgestimmt ist, finde ich schon mal gut, meiner ist mir doch zu stuckerig, und wenn er mehr gleiter als raser ist,

    auch nicht schlimm. ich als tempo 130 verfechter komme damit klar. händler hatte mir erzählt das er mit dem outi phev mal nach garmisch unterwegs war.

    gemässigtes autobahntempo und es waren 4 liter auf 100 zu verbuchen. da habe ich mit meinem bei einem hauch gegenwind mühe die 7,8 zu halten.


    grüsse jörg

  • Am 26.3. ist mein Probetag für den neuen EC - PHEV.


    61 km rein elektrisch finde ich garnicht so übel, schaffen oder übertreffen nocht nicht viele PHEV dieser Klasse.


    Als Eigner einer Photovoltaik-Anlage finde ich eine Eigenschaft des EC-PHEV besonders smart.

    Es ist die Möglichkeit des bidirektionalen Ladens; d.h. er kann nachts auch Energie in mein Haussystem zurückspeisen. Bis jetzt gibt es diese Option nur beim EC-PHEV !

    Lt. Elektrohotline-Mitsubishi werden z.Zt. noch entsprechende Wallboxen getestet und sollen ab Spätsommer/Herbst zu Verfügung stehen, bis dahin laden über den normalen 230 V-Anschluß, was aber für mich kein Problem darstellt.

    Für Solareigner also eine echte Alternative: nämlich Fahrzeug und Speicher in einem. Auch der Energieversorger spielt mit.:)


    Der Älbler

  • dann erzähle bitte auch über den fahrkomfort.

    ich finde meinen ec doch recht stuckerig.

    die 60 km reichen immer bei uns für 90% unseres fahrprofils.

    aber ich habe kein solar.

    viel spass


    grüsse jörg

  • Hallo,


    heute hatte ich die Gelegenheit, einen EC PHEV für einen halben Tag zu fahren.


    Generell kann ich sagen, daß mir das Fahrververhalten/der Komfort in keiner Weise stuckerig oder in der Lenkung diffus vorgekommen ist.

    Ich habe mich sofort "zuhause" gefühlt.


    Von der Sitzhaltung & Raumgefühl her habe ich ein deutliches Plus gegenüber meinen Jeep Compass verspürt.


    Die Pluspunkte des EC PHEV:

    + 60 km rein elektrische Fahrt (12° C Aussentemperatur) wurde erreicht.

    + sehr leise, wenig Windgeräusche in beiden Antriebsarten.

    + Beschleunigung in beiden Antriebsarten durchaus ausreichend.

    + Komfort/Federung einen Tick besser als im Compass (Vorteil durch das zusätzliche Batteriegewicht ?)

    + Verarbeitung auf den ersten Blick solide.

    + Abstandsregeltempomat regelt bis zum Stillstand und regelt mit eingestelltem Wert weiter nach kurzem Anfangsgasstoß.

    + Querverkehrswarner beim Zurücksetzen.


    Minuspunkte:

    - Heckklappe nur manuell zu öffnen + schließen.

    - Spurwarner mit Gepiepse manchmal etwas nervig.

    - nur relativ kleines Staufach unter Kofferraumboden (klar, Batterie hockt auch da)

    - das Head up Display klappt nicht weit genug auf. Nur Sitzzwerge können es lesen. Ich (1,88 m) kann es nicht; ist aber verzichtbar.


    Es gibt sicher noch eine ganze Reihe weiterer Features zu entdecken und zu bewerten.


    Mein Fazit:

    Ich werde mir nächste Woche einen EC-PHEV als Intro Edition bestellen !


    Update: ......... IST BESTELLT ! Bin nun auf die Lieferfrist gespannt.



    Beste Grüße

    vom Älbler