Autoallianz Renault-Nissan weitet Kooperation mit Mitsubishi aus

  • wie sich die Firmen stillschweigend für Teilbereiche verloben usw.
    Dass es bereits eine Allianz mit Nissan Renault gab, wusst ich nicht.... man lernt halt nie aus...


    Das ist ja mitlerweile wie bei Waschmaschinen, auch wenn Bauknecht , Bosch oder Siemens drauf steht.... muss das noch lange nicht drin sein. ( die Namen sind nur zufällig gewählt, das trifft auch auf andere Hersteller zu)


    und lieber Eddy, jetzt lese ich auch erstmals dass sich Samsung am gleichen Auto - Kuchen beteiligt.... schöner Artikel.

  • jetzt lese ich auch erstmals dass sich Samsung am gleichen Auto - Kuchen beteiligt.... schöner Artikel.

    Sieh es einfach als zusätzliches Geschenk - Geburtstagskind! :thumbup:
    Gruss
    Eddy

  • Dann kann sich Daimler ja wieder alle guten Sachen rausziehen und nach dem ordentlichen durchkaurn einfach wieder ausspucken!


    Ich halte von Joint-Venture in der Hinsicht nichts mehr nach der Fast-Pleite durch Daimler-Chrysler!


    Sollen lieber dabei bleiben die Lizenzen für Nachbauten an nicht konkurrenzfähige Unternehmen wie PSA zu verkaufen!

    ICH BIN NICHT GEBOREN, UM SO ZU SEIN WIE DU MICH HABEN WILLST

  • Servus ,
    Sorry dass ich mal kurz unterbreche aber :

    Sieh es einfach als zusätzliches Geschenk - Geburtstagskind! Gruss Eddy

    Hab Ich was übersehen ? Wenn es so ist, wünsch ich Dir alles alles Gute zum Geburtstag (nachträglich)!! Bleib so wie Du bist und erhalte Dir deine Lebensfreude !! Glück, genügend Knete und vor allem Gesundheit, sollen deine ständigen Begleiter sein !!


    Liebe Grüße
    Asx-gauner

    :thumbsup: Das ist total logischer Scheiß, das muss ins Internet !! :thumbsup:

    :wm:

    Es gibt 3 Dinge die Du im Leben machen solltest !!
    1. einen Asx kaufen !

    2. dem Forum beitreten !

    3. zum ASX - Treffen kommen !

  • Moin,


    Wundere mich, dass diese Thema seit so langer Zeit still steht.


    was haltet ihr von den neuen Besitzverhältnissen bei Mitsubishi Motors? Seit Jahresbeginn ist da ja der Drops gelutscht. Da hat Carlos Ghosn doch ein Schnäppchen gemacht. Ein bisschen frage ich mich aber schon wie Mitsubishi in das Renault-Nissan Portfolio hineinpasst und wie sich das mittelfristig auf die Modellpolitik auswirken wird. Sparte oder wieder Breite bei MM? Bin gespannt auf eure Meinungen...


    http://www.handelsblatt.com/un…ines-lebens/19376200.html


    Grüße aus dem Harz von Harry.

    "Freundlichkeit ist eine Sprache,
    die Taube hören und Blinde lesen können."
    Mark Twain

  • Moin, solange die "dreckigen" Motoren von Renault nicht bei MM eingebaut werden ist alles gut :thumbsup: . Hoffe bloß, das Herr Ghosn MM nicht zu einem zweiten Dacia ummodelt . . Dann ist MM tot :thumbdown:.


    VG

  • Momentan deutet viel darauf hin, dass man Mitsu zu einer Electro-SUV-Marke umbauen will. Nissan hat die Kooperation mit Renault nachweislich gut getan was Design und Konzeption angeht, Renault wiederum ist technisch gewachsen, seit sie Zugriff auf die Nissan Technik haben. Für Mitsubishi muss man erstmal abwarten, wie es sich entwickelt. Jedenfalls haben sie sich Zeit erkauft und mit Nissan hat man ohnehin schon lange kooperiert, z.B. im Bereich der Getriebetechnik sogar eine gemeinsame Tochter aufgebaut.

  • Ich bin mal böse und behaupte "dass alle irgendwie miteinander ins Bett gehen" .....! 8)

    Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,


    es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.


  • Am Mittwoch wurde (mal wieder) eine Neuaufstellung der Allianz Renault-Nissan-Mitsubishi verkündet:


    https://de.motor1.com/news/425…itsubishi-plaene-allianz/


    Für die Fans "echter" Mitsubishi brechen in Europa wohl harte Zeiten an. Da Neuentwicklungen bei SUV im B-Segment künftig allein von Renault und beim C-Segment von Nissan verantwortet werden sollen, werden die Nachfolger von ASX und Eclipse Cross wohl echt gewöhnungsbedürftig ausfallen und nur noch per Badge-Engineering zu Mitsubishis.


    Angesichts der Pläne frage ich mich, wo, speziell für Europa, überhaupt die Relevanz von Mitsubishi in dem Firmengebilde liegen soll. Kei-Cars und Pickups spielen hier keine oder keine große Rolle. Übrig bleibt für Mitsubishi dann der Plugin-Hybridantrieb für das C/D-Segment.


    Einziger Vorteil: Vielleicht gibt es so wieder ein paar Mitsubishi-Modelle abseits der SUV-Sparte.


    Da bin ich ja mal gespannt.


    kc85

  • Habe ich auch gelesen.

    Bin mal gespannt, was da auf uns zu kommt. Wird wohl darauf hinaus laufen, dass ich den ASX bis ans bittere Ende fahren werde.

    Die Renault sind nicht nach meinem Gusto. Zudem habe ich sehr schlechte Erfahrungen 2004 mit dem 2,2dCi im Laguna 2 (Serie 150PS, Chiptuning ab Tunerprofi auf 190PS und 390NM, mit sprechendem Bordcomputer und allem Schnickschnack) machen müssen.

    3x liegen geblieben.

    2x LMM, 1x Motorsteuergerät defekt... Danach habe ich das Auto gewandelt. Elektronikprobleme vom Feinsten.

  • Lieber Gott bewahre mich vor Regen, Schnee und Wind und Autos die aus Frankreich sind


    Meine Frau hatte sich mal in einen Clio verliebt, meine Fresse war das eine Baustelle. Darüber zu berichten würde Seiten füllen. War wohl ein Rosenmontagsauto. Nun fährt sie mittlerweile einen sechzehn Jahren alten Suzuki Alto und bis auf Verschleißteile, TÜV -und Betriebskosten war nichts dran. Den kann man(n) sogar noch mit haushaltsüblichen Werkzeug reparieren. Von Franzosen bin ich geheilt.

    So blöd wie es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen :deliver:

    994086.png

  • Vermute stark dass MM wieder Fuß im kombi/limousinen/golf Klasse segment fassen möchte...vlt ein revival des Lancers oder Charisma 🤷🏼‍♂️

    Aber dann bin ich umso glücklicher noch einen "richtigen" ASX ergattert zu haben 😅

  • Das war zu befürchten, nachdem es hieß daß der Eclipse die letzte eigenständige Entwicklung von Mitsubishi sein wird.


    Mit einem Franzosen braucht man mir auch nicht kommen, das wäre dann eine höchst bedauerliche Entwicklung.

  • Ach Papalapapp ..... Mitsu eingekauft und kaltgestellt auf Jeden im SUV Segment erst einmal. ASX schaut so häßlich vorn aus, Leute sah mein 2011er mit seinem Monstergrill Hammer aus, alles was jetzt da so kommt geht gar nicht. Na und, es gibt doch noch andere schicke Fahrzeuge. EIn Nachfolger meines Outis könnte locker werden:

    - Peugeot 3008 GT - Hyundai Tucson - VW Tiguan - und dgl. mehr - bereits gefahren und Verhandlungen laufen8|:saint: und vor allem gibt's Diesel !!!!


    Meine Kohle, meine Entscheidung. Offen für alles, bin doch kein Ewig-Mitsu-Jünger sondern ein Alter Kerl-Alles -Fahrer :D und wer sein Lebensabend mit einem V8 sowieso genießen will, fährt noch ganz andere Teile 8) von daher :deliver:

    Egal, wie tief man die Messlatte für den menschlichen Verstand legt,


    es gibt jeden Tag mindestens Einen, der aufrecht darunter durch gehen kann.


  • Schätze mal im Endeffekt ist alles ne frage des Geschmacks und was man von seinem Auto erwartet bzw was einem wichtig ist.


    Mitsu ist bestimmt nicht die nr1 wenns um innovatives oder unkonventionelles/futuristisches Design geht, aber es soll Menschen geben die genau diese Nüchternheit schätzen 😏

  • Für Mitsubishi spricht, zumindest in meinen Augen, vor allem die bedingungslose Zuverlässigkeit.


    Mein Vater hatte in 30 Jahren mit Lancer, Carisma, Galant, Outlander und 2 ASX einen einzigen Defekt. EINEN. Na ja, eher einen halben. Am nagelneuen Outlander war die Batterie hin, natürlich beim Urlaub am Gardasee in einem Ort ganz oben in den Bergen.


    Kurzer Anruf bei der Heimwerkstatt in Thüringen: Nach 2 Stunden fuhr ein grummeliger Italiener im Abschlepper auf den Hof des Hotels, verfrachtete eine neue Batterie ins Auto, lies sich unter viel Palaver einen Wisch unterschreiben - und verschwand wieder.


    Das war`s. Sonst nur Durchsichten. Kann man gut finden, wenn einem das Auto zuallererst als zuverlässiges Transportmittel wichtig ist.


    kc85

  • So seh ich das auch. Zuverlässigkeit in schlichtem Design und das zu nem fairen Preis. Genau mein Ding...wobei der spirit + mit design Paket in meinen Augen alles andere als schlicht aussieht 😏


    Mein 1.8 did lief seine 182tkm ohne Probleme. Einzige Problem war ne rostende kofferraum Klappe aufgrund schlechter lackierarbeit. Aber im Vergleich zu meinen Erfahrungen mit Golf 3 und 4 war des quasi nigs....zumal von denen keiner die 150tkm Marke erreichte ohne kostspielige Reparaturen.

  • Mein 1.8 did lief seine 182tkm ohne Probleme. Einzige Problem war ne rostende kofferraum Klappe aufgrund schlechter lackierarbeit. Aber im Vergleich zu meinen Erfahrungen mit Golf 3 und 4 war des quasi nigs....zumal von denen keiner die 150tkm Marke erreichte ohne kostspielige Reparaturen.

    Es gibt auch Fahrzeuge von anderen Herstellern die unanfällig sind. So hatte ich einen Ford Mondeo Kombi 1.8 TD der über 280tsd Km abgespult hat. Außer die obligatorischen Wartungsinterwalle,. zweimal Bremsen komplett, Zahnriemen mit WP und Reifen war nichts. Sogar der Auspuff war noch der Erste. Dann wurde er von einem LKW von hinten zerlegt.

    So blöd wie es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen :deliver:

    994086.png