Spurverbeiterung problemlos bei Spirit+Felgen?

  • Hallo zusammen, Anfang Dezember wird, nach 4 Jahren ASX Star 1,6, unser neuer 2,0 CVT geliefert. Da ich diese "unasugefüllten" Radhäuser nicht so mag, habe ich bei Serienfelgen dann immer eine Spurverbreiterung montieren lassen, so auch bei dem 1,6er.


    Meinen Frage ist nun, ob jemand weiss, ob bei den originalen, schwazen 18" Felgen ausreichende "Taschen" an der Radaufnahme vorhanden sind, um die Muttern/Bolzen der Verbreiterungaufzunehmen?

  • Da hilft wohl nur selber nachsehen.


    Bei allen bisherigen Serien-18-Zöllern die ich in der Hand hatte, war immer genug Platz für die Verschraubung von Spurplatten.


    kc85

  • Hallo Leute,


    ich werde das alte Thema noch einmal aufgreifen...

    Ich hatte jetzt bei einigen Fahrzeugen schon Spurverbreiterungen und wollte die beim ASX für die originalen 18zöller jetzt auch montieren.

    Ich würde immer die Platten mit versetzten Schrauben nehmen.. hatte aber irgendwie noch nie was mit festen Randbolzen und Muttern zu tun.

    Von der Plattenbreite lasse ich mich nicht abschrecken. Da geht bei meinen TÜVer immer etwas mehr als im Gutachten steht.

    Aber die Befestigung? Hat hier schon einer was verbaut? Welche Breite geht mit den originalen Bolzen und Muttern?

    Bolzen auspressen und längere einziehen, dem traue ich nicht so richtig..

    Also, wer hat was verbaut und kann mir einen Tip geben???


    Gruß, Torsten

  • hi Torsten

    Die originalen Bolzen sind in der Länge exakt mit den geschlossenen Radmuttern abgestimmt. Wenn du also ne Verbreiterung einbauen willst müssen definitiv neue Bolzen (meist im Set mit enthalten) eingepresst werden. Löse einfach mal eine Radmutter und messe mit einer Schublehre mit Tiefenmaß wie weit der Radbolzen aus der Felge schaut. Wenn da noch ne 20er Platte drauf soll bleibt nix mehr über um die Mutter noch anzuziehen. Grüße Mike

  • sonst haben doch auch die verbreiterungen eigene radbolzen gesteckt, und die verbreiterung wird über die orginalen bolzen gestülpt.

    so habe ich es immer aufgefasst.

    wichtig ist das sie sauber auf der nabe aufliegen und auch von der nabe wie die felge gut zentriert werden.

    rest ist sondermüll


    grüsse jörg

  • Je nach Plattenbreite gibt es beide Systeme für den ASX:


    Gesteckte Ringe mit längeren Bolzen zum Einpressen gibt es von Eibach (System 6) für Plattenstärken von 5mm/10mm/15mm. Das lohnt den Aufwand nicht wirklich.


    Ab 15mm bis 30mm Plattenstärke gibt es bei Eibach (System 4) und H&R (TRAK+) geschraubte Platten.


    Das Optimum aus Breite und zu erfüllenden Auflagen bieten die H&R 22mm-Platten. Die kann man bei Serien-18-Zöllern einfach ohne Zusatzarbeiten montieren. Bei Eibach deckt das Gutachten 18-Zöller nur bis 15mm Plattenbreite ab.


    kc85

  • Danke für die Infos..

    Das Verbreiterungen nicht auf die originalen Bolzen passen war mir schon vorher klar. Ich meinte die mit Versatz. Verbreiterungen auf die Bolzen, Radschrauben in die Verbreitung..

    Na ja,. Werde mal die Herstellerseiten durchsuchen.


    Hat denn hier überhaupt einer Verbreitungen am ASX montiert?

  • Sieht gut aus. Hab ich auch vor. Gib mal bescheid wie es mit dem eintragen geklappt hat.

  • Hallo,


    Merkt man da einen Unterschied beim Fahren?


    Grüße!

  • Ich bin noch nicht groß gefahren außer eine Runde um den Block. Melde mich die Woche noch mal.

  • Ja das ganze fährt jetzt etwas knackiger, strammer würde ich sagen. Bin sehr zufrieden

  • So, heute beim TÜV gewesen und problemlos eingetragen bekommen 👍