ASX 1.8 Bj. 2014 KM 16.000 lautes Nageln und Vibrieren

  • Guten Abend an alle!

    Bei mir ist vor 3 Wochen das selbe Problem aufgetreten. Seitdem war ich schon 5 Mal bei Mitsubishi in der Werkstatt und jedes Mal ohne Erfolg. Der Meister ist mehrmals mit meinem Auto gefahren und konnte angeblich nichts feststellen.

    Die Garantie läuft im September 2019 ab.

    Heute wurde mir in der Werkstatt angedeutet, dass sie erst was machen werden, wenn etwas eindeutig kaputt geht...also rumsuchen tun die nicht, weil sie dann diese Kosten von dem Garantiegeber nicht gedeckt bekommen.

    Was nach der Garantiezeit passiert, ist dann halt unser Problem.

    Hat einer von euch schon die Lösung gefunden?

    Wäre für jeden Vorschlag sehr dankbar!

  • Na super, kommt mir leider bekannt vor.

    Der Händler war bei meinem ASX mit den Getriebeproblemen damals sehr bemüht, Mitsubishi Deutschland hatte eine Reparatur jedoch untersagt. Kurz vor Garantieende hatte ich die Kiste dann abgestoßen. Es gab einfach zu viele Probleme, unter anderem auch mit Ölvermehrung und immer häufigeren Partikelfilterregenerationen bei gleichzeitigem deutlichem Leistungsverlust.

    Wirklich schade, dass Mitsubishi das immer noch nicht im Griff hat.

    Mein jetziges Fahrzeug hat gerade die 100000 Kilometer geknackt und es gibt überhaupt keine Probleme mit Ölvermehrung und den Regenerationen. Das Fahrprofil hat sich zwischenzeitlich nicht geändert.

    Gruß Oxebo

  • Die Regeneration des DPF ist auch bei meinem ASX bemerkbar. Verbrauchsanzeige geht nicht mehr auf 0 bei Schiebebetrieb - durch das angereicherte Diesel/Luftgemisch läuft die Verbrennung nicht mehr so ruhig ab, er rasselt etwas (...)

    Ich gehe eher davon aus, dass die variable Ventileinstellung absichtlich dafür sorgt, dass etwas Diesel durch den Motor hindurch in den DPF geht, damit er da verbrennt und den DPF "ausbrennt". Die Ventile schließen dann nicht mehr im für den Motortakt idealen Zeitpunkt, so dass das Klappergeräusch entsteht.

    Wie gesagt meine Vermutung, bin kein KFZ-Techniker.

  • Also ich gehe mittlerweile wirklich von der DPF Reinigung aus. Die letzten 300KM keine Symptome mehr zu merken und da im Handbuch auf 6-18 ja auch eine Hinweis darauf schließen läßt bin ich jetzt erstmal entspannt.


    Versuche jetzt immer so um die 2000 U/min und leicht darüber zu fahre, hochschalten tue ich bei 2400 U/min und runter bei 1800 U/min. Spritverbauch ist auch normal wie ich finde...Landstraße in den Alpen bei 6,8l.


    Die Ölvermehrung kommt wohl durch das reinigen, daher auch die 15 Tsd. Inspektionsintervalle.

  • Hallo ASX Gemeinde,


    sind Eure Probleme gelöst worden? Es ist so ruhig hier ... Meiner steht schon seit 6.8.19 bei einem Mitsubishi-Händler und es geht nicht weiter.

    Es wäre toll wenn das Problem schon bei jemandem gelöst wurde oder was bis jetzt unternommen wurde und das mitgeteilt würde.


    Oder fahrt Ihr einfach mit dem Problem weiter?


    MMD hat angegeben folgendes zu prüfen:

    - Injektoren - Hochdruckpumpe - Ventilsteuerung - Kompression


    Zudem ist wohl bei der letzten Testfahrt ein Pfeifen aufgetaucht, welches dem Meister auch nicht normal vor kam.


    Gruß Frank

  • Ich gehe eher davon aus, dass die variable Ventileinstellung absichtlich dafür sorgt, dass etwas Diesel durch den Motor hindurch in den DPF geht, damit er da verbrennt und den DPF "ausbrennt". Die Ventile schließen dann nicht mehr im für den Motortakt idealen Zeitpunkt, so dass das Klappergeräusch entsteht.

    Wie gesagt meine Vermutung, bin kein KFZ-Techniker.

    Variable Ventileinstellung! der 1,8 Lt Motor hat keine. Sonst müsste nicht alle 45t KM das Ventilspiel kontrolliert werden!

    frechdachs

  • Variable Ventileinstellung! der 1,8 Lt Motor hat keine. Sonst müsste nicht alle 45t KM das Ventilspiel kontrolliert werden!

    frechdachs

    Das ist so leider nicht richtig:

    Dieser neu entwickelte Motor "4N1" mit 1,8 Liter Hubraum und einer Leistung von 110 Kilowatt (150 PS) hat als Besonderheit weltweit erstmalig eine variable Ventilsteuerung auf der Einlassseite


    Quelle: https://www.springerprofession…-asx-1-8-di-d-2wd/6565784

  • Variable Ventileinstellung! der 1,8 Lt Motor hat keine. Sonst müsste nicht alle 45t KM das Ventilspiel kontrolliert werden!

    frechdachs

    Sorry für meine späte Antwort. Ich war in einem Land, wo "unser" ASX als "Outlander Sport" herumfährt (ein paar wenige habe ich in den USA gesehen).


    Wie schon bestätigt hat "unser" Motor VVS. Das was du meinst sind glaub ich die Hydrostößel.

  • so, agr wieder i.O., dass ruckeln ist weg - aber nageln tut er immer noch. jetzt werden die injektoren gewechselt.

    10. Woche Werkstatt beginnt, zum Glück alles auf Garantie.