Was ist das für eine Sicherung am Luftfilterkasten?

  • Oder für die Stromversorgung des AHK-Steuergerätes, oder ....


    Ersteres ist aber bei unseren beiden AsX mit jeweils 2 Sicherungen gelöst.


    kc85

  • Ich würde mal auf irgendein Zubehör tippen. Hupen? Lampen?


    Oder für die Stromversorgung des AHK-Steuergerätes, oder ....


    Ersteres ist aber bei unseren beiden AsX mit jeweils 2 Sicherungen gelöst.


    kc85

    Hm, original sieht das irgendwie nicht aus. Eine Anhängerkupplung hat das Fahrzeug mir wurde aber gesagt es wäre eine originale, kann mir da irgendwie nicht vorstellen das die Sicherung da so "frei" und nicht wasserfest verbaut wurde....


    Danke erstmal....


    Grüße!

  • Hm, original sieht das irgendwie nicht aus. Eine Anhängerkupplung hat das Fahrzeug mir wurde aber gesagt es wäre eine originale, kann mir da irgendwie nicht vorstellen das die Sicherung da so "frei" und nicht wasserfest verbaut wurde....


    Danke erstmal....


    Grüße!

    Grüss Dich,


    zieh doch die Sicherung und ich wette drauf Du hast keinen Strom mehr auf den Anschlüssen der AHK :)

  • Auch eine "originale" AHK wird erst beim Händler nachgerüstet. Und da braucht es fast immer eine zusätzlich Stromversorgung für das Steuergerät der AHK-Elektrik.


    Bei den meisten Autos wird das dann irgendwie fliegend nachverdrahtet, weil im Kabelbaum nicht vorgesehen.


    kc85

  • Grüss Dich,


    zieh doch die Sicherung und ich wette drauf Du hast keinen Strom mehr auf den Anschlüssen der AHK :)

    Das werde ich dann bei Gelegenheit mal tun müssen.

    Auch eine "originale" AHK wird erst beim Händler nachgerüstet. Und da braucht es fast immer eine zusätzlich Stromversorgung für das Steuergerät der AHK-Elektrik.


    Bei den meisten Autos wird das dann irgendwie fliegend nachverdrahtet, weil im Kabelbaum nicht vorgesehen.


    kc85

    Echt, kein Platz im Sicherungskasten dafür vorgesehen? Hm, aber die Händler werden doch dann Vorgaben haben, müsste doch dann bei jedem ASX der beim Händler nachgerüstet wird gleich Aussehen, da die doch sicher vorgefertigte Kabelbäume dafür verwenden.


    Na gut, Danke erstmal, dann muss ich wohl mal (ver-)suchen


    Danke!


    Grüße!

  • Den ASX kann man halt nicht direkt ab Werk mit AHK bestellen. Das ist da immer eine Nachrüstlösung, die der Händler vor der Übergabe einbaut.


    Die AHK aus dem "originalen" ASX-Zubehör kommt dann auch nur von einem der großen Anbieter von Nachrüstlösungen (Brink, Oris, Westfalia, ...) und der kann sich über die Jahre auch mal ändern. Die E-Sätze kommen dann widerum von Jaeger oder einem anderen Hersteller. Und auch da gibt es wiederum die Varianten 7- oder 13-polig und dann noch universell oder (mehr oder weniger) fahrzeugspezifisch.


    Für den ASX gibt es keine mir bekannte E-Satz-Lösung, die ohne die zusätzliche Verdrahtung im Motorraum auskommt. Je nach verwendetem E-Satz sieht dass dann halt auch mal minimal anders aus.


    kc85

  • Okay, finde ich jetzt eher ungewöhnlich, da man ja so später nie weiß wo welche Leitung verlegt und angeklemmt ist, aber das muss ich dann bei Mitsu wohl so hinnehmen. Ich kannte das nur bisher nur vom Golf, wo es eine fest vorgesehene Steckverbindung gab und die damit fast immer gleich belegt und verlegt war.


    Danke!


    Grüße.

  • So war gerade mal schauen, da bin ich wahrscheinlich verarscht worden....

    Das wird wohl eher keine, von einem Mitsu Händler eingebaute AHK sein, ...habe mal die Dose hinten runter geklappt. unter der Internetadresse die da drauf steht gibt es nicht mal eine deutsche Seite. http://www.autohak.com.pl/

    Jetzt mache ich mir echt Gedanken was sonst noch "Faul" sein könnte an dem Fahrzeug.. wo kann ich das am besten überprüfen lassen (KM Stand prüfen z.B.) ? Wurde bei einem Mitsubishi Händler gekauft.


    Danke.


    Grüße!



    AHK1k.jpg

    AHK2k.jpg

  • Das ist eine AHK von Auto HAK aus Polen, einem schon lange am Markt aktiven Anbieter von Nachrüstlösungen. Die gibt es überall zu kaufen.


    AHK vom gleichen Hersteller haben wir auch an unseren 2 ASX (mein 2015er und am 2019er von meinem Dad), allerdings die von unten gesteckte, abnehmbare Variante. Wir haben die AHK aber jeweils selber montiert. Daran gibt es auch nichts zu meckern, die tun zuverlässig ihre Arbeit.


    Die AHK kann natürlich trotzdem eine Mitsubishi-Werkstatt angebaut haben. Niemand zwingt die Werkstatt, die aus dem Originalzubehör zu nehmen. Die Kupplungen von Auto HAK sind recht günstig. Das nimmt manche Werkstatt gerne mit.


    Die gammelige Schraube ist mehr oder weniger normal. Zumal die Schraube Teil des E-Satzes ist, nicht Teil der AHK. Die Schrauben gammeln selbst bei teuren E-Sätzen gerne. Ich tausche die schon bei der Montage gegen was solides.


    kc85

  • Danke, das beruhigt mich jetzt wieder bisschen, hatte gerade etwas übereagiert....||


    Okay, wenn Du oder Ihr die selber eingebaut habt, gibt es dann einen Schaltplan für den E-Satz, würde mich jetzt interessieren, wegen der Sicherung und Leitungsverlegung.


    Die Schraube werde ich wenn es das Wetter zulässt und die noch raus gehen sollte auch gegen Edelstahl ersetzen.


    Trotzdem würde ich gerne den Tachostand überprüfen lassen...


    Danke.


    Grüße!

  • Hier der Link zur aktuellen Version des Jaeger-E-Satzes (den habe ich jeweils verbaut): Einbauanleitung


    Unter Punkt 24 und 25 sieht man den Einbau des Sicherungshalters und wie der im Motorraum mit einem passenden Stecker an den Originalkabelbaum angedockt wird.


    Keine Ahnung welcher E-Satz bei dir verbaut ist, aber das ist bei allen E-Sätzen ähnlich gelöst.


    Der Jaeger-E-Satz wurde über die Jahre leicht modifiziert, der von meinem Dad ist minimal anders als meiner (anderes Steuergerät für Anhänger mit Voll-LED-Ausstattung bei den Leuchten). Der Sicherungshalter wurde beim ASX aber immer verbaut. Wie gesagt, bei unseren 13-poligen E-Sätzen aber immer mit 2 Sicherungen. Kann sein, dass der bei 7-poligen E-Sätzen nur eine Sicherung hat.


    kc85

  • So war gerade mal schauen, da bin ich wahrscheinlich verarscht worden....

    Das wird wohl eher keine, von einem Mitsu Händler eingebaute AHK sein, ...habe mal die Dose hinten runter geklappt. unter der Internetadresse die da drauf steht gibt es nicht mal eine deutsche Seite. http://www.autohak.com.pl/

    Jetzt mache ich mir echt Gedanken was sonst noch "Faul" sein könnte an dem Fahrzeug.. wo kann ich das am besten überprüfen lassen (KM Stand prüfen z.B.) ? Wurde bei einem Mitsubishi Händler gekauft.

    Hallo,

    an Deinem Auto / Anhängerkupplung bzw. E-Satz ist nichts "FAUL".


    Wenn Du eine 7 polige A - Steckdose hast, hast Du im Motorraum nur eine Sicherung. Die ist für die Stromversorgung des Anhängermoduls an der rechten Seite im Kofferraum hinter der Verkleidung.

    Hast Du aber einen 13 poligen E-Satz, braucht Du 2 Sicherungen im Motorraum. Die 2te Sicherung ist für die Dauerstrom - Versorgung der Anhängersteckdose. Damit hast Du z.B. Licht im angehängten Wohnwagen, was bei einer 7 poligen Dose nicht möglich ist (da fehlt mindestens eine Leitung).

    Früher als es die Nebelschlußleucht am Anhänger noch nicht gab, hat man diese dann "leere" Leitung für Beleuchtung im Wohnwagen hergenommen.

    Bei meinem E-Satz habe ich sogar 3 zusätzliche Sicherungen im Motorraum. Die dritte ist als Ladeleitung für eine Anhängerbatterie ausgelegt. Damit werden die Batterien für z.B. Kipperanhänger während der Fahrt (Motorlauf) geladen. Ich habe einen E-Satz von Jaeger in der "Luxusversion" und eine Westfalia - AHK. Auch bei diesem wirklich teuren E-Satz sind "rostige Schrauben" dabei. Ich kann bis heute nicht verstehen, warum die Hersteller die 3 cent scheuen und legen keine 3 Stück VA-5mm-Schrauben bei. Das war aber schon immer so. Ich baue schon seit 60 Jahren die AHKs an meine Autos selbst an und habe die Schrauben IMMER selbst nach Anbau tauschen müssen. Und ich hatte seeeehr viele Autos in meinem Leben (geschätzt 35 Stück (bei 15 habe ich das Zählen beendet) alle mit AHK - Selbst - Nachrüstung). Zusätzlich habe ich ca. 200 - 300 AHKs für Freunde und Bekannte in der Firmen - Werkstatt nachgerüstet.


    Übrigens, das mit den schon vorhandenen Leitung vom Motorraum nach hinten ist doch eine tolle Sache von Mitsu. Sonst muß man diese Leitungen von der Steckdose selbst durch den Innenraum nach vorne in den Motorraum legen / ziehen. Das war immer ein fürchterliches Gepfrimel entweder im Dachbereich oder an den Türschwellen entlang und durch die Spritzwand usw. ... Da hat sich bei Mitsu jemand was gedacht ...


    So genug Bla-Bla


    Gruß an alle Mitsu-Freunde


    Berti

    Manchmal kommt es anders - wenn man denkt.:thumbup:

    4 Mal editiert, zuletzt von Berti43 () aus folgendem Grund: Nachtrag

  • Danke kc85 für die Anleitung!


    berti, ich hatte das nicht so verstanden, daß die Leitung seitens Mitsubishi schon drinn liegt, mein Fehler, dachte jeder zieht da, wie er lustig ist seine Leitung nach hinten.


    Die Dose hinten ist 13 polig. Also muss ich noch eine 2. Sicherung irgendwo haben. Muss ich suchen wenn Zeit ist. Habe gerade Nachtschicht.


    Danke an alle.


    Grüße@

  • Hab gerade mal geschaut: Der 13-polige E-Satz von ECS kommt z.B. mit nur einer Sicherung im Motorraum aus. Vielleicht ist ja so einer verbaut.


    kc85

    Wenn ich das noch recht von meinem weiss führt eins der Kabel von der Sicherung zu einerm Anschluss unter dem Linken Scheinwerfer ( Fahrtrichtung) sollte das bei ALLEN ASX so sein kann er sich das Sicherung ziehen sparen!

  • Hab gerade mal geschaut: Der 13-polige E-Satz von ECS kommt z.B. mit nur einer Sicherung im Motorraum aus. Vielleicht ist ja so einer verbaut.


    kc85

    Ja, hast Recht. Da ist aber keine Dauerstromleitung (30+) und keine Ladeleitung (15+) mit angeschlossen. Wenn man die nicht braucht, ist das auch so o.k.. Auch in deinem verlinkten Schaltplan ist 30 + und 15 + nur als Option ausgezeichnet. Ist also standardmäßig nicht belegt.

    Heißt - die 13 polige Steckdose ist nur von 1 bis 8 belegt, Kann man an der Steckdose auch messen. Wenn man keinen Wohnwagen zieht oder dort auf die Innenbeleuchtung / Wasserpumpe usw. verzichten kann, reicht die 8 polige Belegung natürlich. Wenn man das aber braucht, muß man im Motorraum noch ein Kabel von besagtem Motorraum - Kompaktstecker über eine 2te Sicherung ein Kabel an Batterie (+) anschließen und hinten im Kofferraum mit verbinden.


    Gruß

    Berti

    Manchmal kommt es anders - wenn man denkt.:thumbup:

    2 Mal editiert, zuletzt von Berti43 () aus folgendem Grund: Ergänzungen

  • Die Dose hinten ist 13 polig. Also muss ich noch eine 2. Sicherung irgendwo haben. Muss ich suchen wenn Zeit ist. Habe gerade Nachtschicht.

    Muss ;)nicht unbedingt, Siehe meinen letzten Beitrag #18.


    Gruß

    Berti

  • Ich habe eine AHK von Oris nachgerüstet. Der Sicherungshalter ist gleich. Ich habe den erst einmal montiert, werde aber eine wasserdichte Lösung nachrüsten obwohl bis heute nichts vergammelt ist.