AS&G Start Stop dauerhaft deaktivieren -> vernünftige Lösung

  • Ich habe auch Interesse, sofern es kostenmäßig nicht aus dem Rahmen fällt..
    Wie mein Vorgänger schon andeutete, es ist nicht das zwingend notwendigste, was man braucht, weil man auch den Knopf drücken kann. Aber weil ich als vorwiegend Kurzstreckenfahrer die AS&G nicht immer automatisch beim Losfahren deaktiviere, weil ich meine 5 km zur Arbeit normalerweise durchfahren kann und darum nicht immer drandenke, nervt es mich umso mehr, wenn ich eben doch mal anhalten muss und dann das Auto unvermittelt ausgeht.

    Bei mir ist es ganz genau gleich, ausser das ich nicht mehr in die ARBEIT fahren muss !!! :opa:
    PS. Interesse würde aber auch bestehen.


    Gruss, hans

  • Hi Leute..
    So, es kam, wie es kommen musste. Das Teil funktioniert. :D Also auf den ersten Blick. Ich habe den Kram gerade eingebaut und ein paar mal gestartet. Alles dufte. :thumbsup:
    Ich werde jetzt noch ein paar Tage rumprobieren und mich dann per PN bei gewissen interessierten Leuten melden. Dort werde ich dann die lowcost-Edition hinschicken und die Leute sollen mal ausprobieren, ob sie mit dem anderen Einbauprinzip klar kommen und mir dann Rückmeldung geben. Den Preis, den ich mir vorstelle, gebe ich dann auch per PN durch.


    Ich denke das die Vorgehensweise so o.k. ist!?


    Was auch noch interessant wäre: Ich hab nen Benziner. Nach wie viel sec. kann man bei den Dieseln die SSA über den Taster deaktivieren. Beim Benziner sind es 6 sec..
    Eventuell muss ich dann noch die Zeit dementsprechend in der Software erhöhen.


    Gruß,


    mastermixer

  • Mastermixer, wenn du es als Forenprojekt aufziehen willst kann ich auch gerne beim löten helfen (falls es zu viel wird). Zumindest für die Leute die wirklich zwei linke Hände haben und sowas nicht hinbekommen.

  • Hallo,
    ich habe nun die erste Woche mit Mastermixers Bausatz in meinem Benziner hinter mir und genieße es, wieder an Kreuzungen oder Ausfahrten heranzufahren und auszukuppeln, ohne erst noch nach dem Schalter fürs AS&G zu suchen. Letzten Freitag mittag habe ich ihn schnell eingebaut:
    Zündung aus, Tasterschalter ausgeklipst (einfach fest draufdrücken, dann löst er sich nach innen aus dem Rahmen), darunter den Deckel vom Sicherungsfach entfernt und den Schalter mit langen Fingern hergeholt. Das Mitsu-Kabel am Schalter war eine Idee zu kurz, darum habe ich mit einem Cuttermesser durch die Tasteröffnung die Isolierung vom Kabelbaum etwas aufgeschlitzt, um das Kabel etwas zu verlängern. Anschließend konnte ich die 2 Drähte vom Bausatz mit den (in der mitgeschickten Anleitung angegebenen) Leitungen am Taster verbinden (Schnellverbinder waren dabei). Dann noch das Massekabel mit der von mir ins Blech gebohrten 3-mm-Bohrung verbunden (alternativ für Nicht-Bohrer ist auch im Arbeitsbereich eine SW-10 -Schraube, an der man auch Masse holen könnte). Den AS&G-Taster wieder von innen ins Armaturenbrett eingeklickt - fertig.
    Vorsichtig gestartet, wie gewohnt kommt ja erst die orange AS&G-Off-Schrift, dann wenn gerade die grüne AS&G-On-Schrift erscheint, wird wieder auf OFF-Orangeschrift umgeschaltet und das AS&G ist aus und bleibt aus.
    Das ganze ist übrigens keine Sackgasse, wer gelegentlich wieder Start-Stop möchte (HU, Werkstatt, Zeitungen ausfahren o.ä), kann das wieder einfach einschalten und auch wieder bei Bedarf deaktivieren.
    Alles prima :uglyup::prost: .

  • Hallo Leute!
    So, Probanden haben den Test durchgeführt und das Modul hat bestanden. :naughty: Wer Interesse hat, der schreibt mich bitte kurz per PN an. Alle weiteren Infos folgen dann. Ich habe das Set schon sehr consumerfreundlich bezüglich Einbau und Anleitung ausgelegt, ein wenig, aber wirklich nur ein wenig handwerkliches Geschick ist aber trotzdem nötig. Es müssen halt 3 Leitungen angeschlossen werden.


    Gruß,


    mastermixer

  • Hallo Freunde!
    Somit läuft das Start-Stop Abschaltmodul von (Mastermixer) in meinen ASX. Ist schon ein enormer Komfortgewinn, wenn man nicht nach jeden Neustart diese verdammte
    Taste drücken muss. Modul kommt schnell Eingeschrieben per Post, weiters Einbauanleitung Ausführlich und sehr verständlich, somit Einbau normalerweise kein
    Problem. Kann nur jeden, dem die dauernde Neustarterei stört,das Modul Empfehlen !! :thumbsup:


    Gruss, hans45

    Einmal editiert, zuletzt von hans45 ()

  • Hab mir die Platine auch gekauft und bin auch sicherlich in der Lage diese korrekt anzuschließen. Allerdings macht mir der Zugang zu den Kabeln eher Kopfschmerzen. Ich habe bei Mitsubishi nachgefragt und die meinten der ganze Mittelkanal muß abgebaut werden (ASX MJ20). Da der Wagen neu ist möchte ich nicht auf gut Glück alle Platikteile verbiegen bei einem Neuwagen.


    Hat jemand Tips? Auf Youtube wurde ich nicht fündig.


    Übrigens meinten Sie es wäre verboten sowas einzubauen, weil Steuerbetrug, Verlust der Garantie, CAN Bus wird gestört etc. bla bla :-)

  • Hallo, habe noch eine andere Schalteinheit gebaut, einen Arduino Nano Nachbau, kleines Programm drauf, damit ein Minirelais angesteuert, welches 10 Sec. nach Einschalten der Zündung den Start Stop aussschaltet. Bei meinem 2018er ASX habe ich durch den Radioschacht, nach Ausbau des Radios, bis unten von hinten an den Start Stop Schalter greifen können, den Schalter nach hinten rausgedrückt, nach oden gezogen, und an entsprechenden Kabeln einfach die Relaisausgänge angeschlossen. Hat komplett jetzt etwa 10 bis 12 Euro gekostet....und funktioniert einwandfrei. Den Start Stop kann man durch Schalterdruck auch wieder einschalten, wenn mand as möchte.

  • Hab mir die Platine auch gekauft und bin auch sicherlich in der Lage diese korrekt anzuschließen. Allerdings macht mir der Zugang zu den Kabeln eher Kopfschmerzen. Ich habe bei Mitsubishi nachgefragt und die meinten der ganze Mittelkanal muß abgebaut werden (ASX MJ20). Da der Wagen neu ist möchte ich nicht auf gut Glück alle Platikteile verbiegen bei einem Neuwagen.


    Hat jemand Tips? Auf Youtube wurde ich nicht fündig

    pasted-from-clipboard.jpg


    Ich kann es jetzt nur für meinen 2013 beschreiben, die Details an Deinem Auto kenne ich nicht:

    Wie man auf dem Foto sieht, ist bei meinem Auto unterhalb der Schalterleiste, die links vom Lenkrad sitzt, der Sicherungskasten, den ich benutzte, um das Modul so zu verstecken, das ich auch wieder dran komme. Der ASG - Schalter lässt sich ausklipsen, um an die für den Anschluss benötigten Kabeln zu kommen, für das Massekabel habe ich in dem auf dem Foto sichtbaren Blech eine Bohrung für eine M3-Schraube mit Mutter gemacht (Das Blech muss auch noch für andere Massekabel herhalten, der CANBUS hat nie gemeckert.) Die Lüsterklemmen wären nicht nötig gewesen, ich habe sie dazwischen gesetzt, um das Modul für die HU abzuhängen. Lt. Konstrukteur Mastermixer kann man das Modul irgendwie auch durch längeres Schalterdrücken deaktivieren, aber ich will nicht alle 2 Jahre wieder die Anleitung dafür raussuchen, darum habe ich diesen Weg gewählt.

  • Danke, die Idee mit dem Radioschacht ist gut. Da werde ich mal nach einem Zugang schauen. Der ASG Schalter beim MJ20 sitzt in der Mitte unter den Klimadrehreglern, ziemlich tief. Daher funktionieren die Anleitungen zum vor Facelift leider so nicht.

  • durch den Radioschacht geht es, mit einer Hand von hinten an den Stecker packen und mit der anderen von aussen den Schalter nach innen drücken, vom Kabel ist es noch lang genug, dass man alles bisschen nach oben ziehen kann, damit man die zwei Kabel anschließt