EC Diesel Verbrauch und Leistung

  • Vielen Dank "jogi" für Deinen Bericht,


    genau so habe ich es mir gedacht und erhofft !!!


    Ein gutes Auto mit einem passenden Motor, dazu ein akzeptabler Verbrauch = i.O. meiner Meinung nach. ( bei vernünftiger Fahrweise )


    Es hat mich für meine Kaufentscheidung für künftige Neuanschaffung bestätigt, ich denke im neuen Jahr wirds was werden.


    Entgegen aller politischen Verteufelungen des Diesels bleibe ich ein Dieselfan, weils einfach ein super Fahrgefühl ist und kein anderer Antrieb ist deutlich


    sauberer !!! Man muss halt alle Sachen bis zum Schluss durchleuchten und sich nicht durch gelenkte Nachrichten blenden lassen.


    Nochmals danke und gute Fahrt für alle Mitsufreunde, ( egal welcher Antrieb ;) )

  • Also ich weiß nicht, wie jogi auf seine Verbräuche kommt. (gibt das die Schummelanzeige im Display wieder? - das mag dann richtig sein, ist aber vom Realverbrauch weit weg)


    Wenn ich den Realverbrauch an der Tanke nachrechne, dann bin ich bisher nie unter 6,4 Liter gekommen, egal wie und wo und wann ich gefahren bin, und ich bin seeeehr vorsichtig gefahren und fahre es immernoch - und nie schneller als 120. Fahre ich etwas unvorsichtiger und ein bisschen Kurzstrecke dabei, dann sind es immer 6,9 -7 d.h. auch mal wüste 130 km/h ;-) oder ne raschere Beschleunigung beim Überholen auf der Autobahn oder in der Stadt beim Einfädeln irgendwo.


    Wenn ich z.B. zurzeit mit 120 über die Autobahn rolle mit Tempomat und mit Winterreifen und bei 5-8 Grad Außentemperatur, steht da ne 8,2 auf der mogelnden Durchschnittsanzeige, d.h. also eher 8,5-9 Liter im Realverbrauch. Kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie unter normalen sommerlichen Bedingungen und einem Tempo von 150km/h ein Verbrauch von unter 7 Litern am Ende zustande kommen soll. Never! Da endet man günstigstenfalls bei 7,2 - 7,5. Nach meinen bisherigen 8000 Km Laufleistung komme ich so auf eine Range von 6,4 - 7,2 Liter und jetzt im Winter gerne nochmal 0,5 - 1 Liter mehr druff - und ich glaube, die 150 km/h hat der Tacho da wirklich nur einmal gesehen.

  • Vielen Dank an alle für die Berichte. Ich habe ständig ein Auge drauf, ob denn endlich mal jemand über den Diesel-EC schreibt. Trotzdem bitte ich hiermit die "ganze Gemeinde" um mehr Erfahrungsberichte zum Thema. Umfangreiche Angaben sind bestimmt für alle interessant und können dann miteinander verglichen und diskutiert werden. Verbrauchswerte sind ja von derart vielen Dingen abhängig, da sind einige Tips gern willkommen.



    Bis dahin wie immer gute Fahrt für alle.

  • Danke BL,


    ich habe das schon "auf dem Schirm" und Danke dafür.

    Allerdings finde ich zum Thema könnten noch viel mehr "EC-Diesler" was einbringen.


    P.S.: in eigener Sache:

    Ich werde ( so hoffe ich ) in absehbarer Zunkunft höchstwahrscheinlich auch zur "EC-Dieselergemeinde" zählen ;). Das Auto gefällt mir einfach sehr gut. Deshalb hoffe ich insgeheim auf eine kleine Neuerung im neuen Jahr --> mit eingebautem Navi !!! Kann da evtl. jemand was dazu sagen ?

    Ich kann die allgegenwärtige Handyfummelei einfach nicht ertragen.


    Gute Fahrt, bis dahinne.

  • Hallo EC Freunde,

    ich möchte gern mal wieder neueste Erfahrungsberichte zum EC Diesel von Euch. Wie schauts denn allgemein mit dem Auto aus, was gibts positives und auch evtl. negatives zu berichten ? Wie läuft der Motor, wie passt die Automatik dazu und wie ist der Verbrauch ?

    Über zahlreiche Berichte würde ich mich sehr freuen.

    Vielen Dank, bis dahin gute Fahrt.

  • Bitte um Entscheidungshilfe !!!

    Hallo an alle EC Freunde,

    ich bin etwas irritiert, dass keine aktuellen Meldungen über den Dieselmotor und das Automatikgertriebe eingehen.

    Da wir drauf und dran sind einen EC-Diesel zu bestellen, bitte ich hier freundlichst um Eure Empfehlungen und Erfahrungen zum Thema.

    Ich bin und bleibe ein Dieselfan, brauche aber dringend Euren Ratschlag.

    Vielen Dank und gute Fahrt für alle.

  • Bitte um Entscheidungshilfe !!!

    Ich kann dir leider nur bedingt weiterhelfen, da ich den EC mit Diesel nur ein Wochenende zum testen hatte. Letzten Do. - So. hab ich ca. 800km zurückgelegt und folgendes festgestellt:


    Verbrauch bei normaler Fahrweise ca. 7,5 Ltr.... entschieden zuviel.


    Fest eingebautes Navi... schlichtweg eine Katastrophe, im Vergleich zu modernen fest verbauten Navis. Sehr langsam, Anzeige aus den 90ern und Verkehrsmeldungen kaum vorhanden.

    Meine Frau hatte während der Probefahrt genau den richtigen Spruch parat: " Was nichts kostet, taugt auch nichts".


    Das 8 Gang Automatikgetriebe passt sehr gut zu dem Motor, verschleift die Schaltvorgänge perfekt. Wobei ich den Eindruck habe, dass es dadurch sehr viel Motorleistung schluckt.


    Alles in allem war ich sehr enttäuscht von dem Fahrzeug, da ich im Vergleich zu einem ASX 2.2 DiD keinerlei Verbessungen den Antrieb betreffend feststellen konnte, eher im Gegenteil.


    Was ich sehr gut finde (wenn man's braucht): 2.000kg Anhängerlast und 100Kg Stützlast. Gut gemacht Mitzu.


    Tut mir leid, wenn mein kurzer Bericht eher negativ ausfiel, aber ich bin kein Freund von Schönrederei.


    Letztendlich wirst du dir 200 Berichte über den EC durchlesen und bist am Ende auch nicht schlauer, weil dir schlichtweg die eigene Erfahrung fehlt.

    Zum Händler, Probe fahren und dafür oder dagegen entscheiden... fertig.

  • Allerbesten Dank für Deine Erfahrungen und Deinen Bericht Mr.Brooks,


    wir freuen uns über eine ungeschönte, ehrliche Meinung.

    Natürlich gibt es widersprüchliche Ergebnisse, Erwartungen und Ansprüche.

    Wir werden selbst nochmals intensiv prüfen und abwägen. Trotzdem staune ich über so wenig Berichte im Forum.


    Nochmals Danke und auch Dir stets gute Fahrt.

  • Schönen guten Morgen an alle EC Freunde,


    also gestern war es nun soweit und ich habe mit meiner Frau eine ausführliche Probefahrt mit dem Diesel unternommen. Es ging uns speziell um eine Meinungsbildung zur Automatik und allg. Fahrgefühl, hier unser Fazit:

    Erstkontakt, allg. Handling, Fahrgefühl ist genau nach unserem Geschmack, unseren Wünschen und Vorstellungen entsprechend. Beim Thema Verbrauch war auch ich etwas über die Höhe überrascht, dies pegelte sich jedoch nach ca. 10km etwas besser ein, als Motor und Getriebe langsam Temperatur bekamen. Dies bin ich halt vom 1,8er schneller gewöhnt. Also nach diversen Probemanövern auf einem großen Parkplatz, ca. 25km Landstrasse und 25km Autobahn mit 130km/h stand da eine 6,7l/100km in der Anzeige. Dies finde ich absolut in Ordnung, zumal es ein Auto mit 0km war und eine Verbrauchsminderung nach einigen 1000km zu erwarten ist. ( welche Erfahrungen gibt es dazu ? ) Gibt es denn von A-Z betrachtet !!! einen besseren Antrieb ?

    Nun kommt jedoch der Knackpunkt: Unser 1,8er ASX mit 85000km BJ.10/2013 und absolutem TOPZUSTAND ist geschuldet der meiner Meinung nach völlig geistlosen Grün/Gretapolitik erschreckend wenig wert. Dies empfinde ich für mich persönlich als Enteignung, das ist aber wie gesagt meine persönliche Sicht auf die Dinge und ich will hier nicht eine diesbezügliche Diskussion anschieben.

    --> Der EC-Diesel steht nun absolut auf unserem Programm, ich werde aber versuchen unseren ASX an jemand mit noch gesundem Verstand für eingepflegtes Auto zu passendem Preis zu verkaufen.


    Ich werde mich zum Thema wieder melden,


    bis dahin allen gute Fahrt.

  • Hallo an alle EC-Dieselfreunde,


    es hat zwar etwas gedauert, aber es ist vollbracht !!! --> EC Diesel Neuwagen aktive+ ist nun unser neues "Familienmitglied".

    Bei den momentanen Preisangeboten kann man nicht sehr viel falsch machen. Vergleicht mal andere Hersteller mit ähnlichen Ausstattungen.

    Wir sind innerhalb von 3 Wochen mittlerweile gut 1500km gefahren, Kurzstrecke, Autobahn,........ alles dabei.

    Erster Eindruck: Tolles Auto, super Fahrgefühl, Verbrauch lt. Anzeige zwischen 5,6 und 7,2 l/100km. Das bestätigt absolut meine Vorstellung/kurzzeitige Erfahrung bei Probefahrten. Der Motor fühlt sich sehr laufruhig und robust an und bringt bei geringstem Gasgeben genug Leistung für den Durchschnittsgebrauch. Dauertempo 140-150km/h mit 6,4l/100km mit neuem Motor ist für uns mehr als i.O.. Wir sind eben keine Gas-Bremse-Treter, sondern Dieselmotorgenieser. Tatsächlichen Verbrauch werden wir prüfen. Durchzugskraft im Fall der Fälle ist sowieso genug da.

    Bisheriges Fazit: Wir freuen uns über unsere Neuanschaffung und denken es war eine gute Entscheidung.

    Weitere Berichte folgen.


    Bis dahin wünschen wir allen gute Fahrt.

  • Schönen guten Abend an alle EC-Dieselfreunde,

    hier nun wie "angedroht" ein erster aussagekräftiger Bericht nach fast 4000 km.

    Der Diesel ist für uns ein sehr gutes Langstreckenfahrzeug, das konnten wir in unserem nun leider schon vergangenen Urlaub in den Alpen erleben.

    Der macht einfach Spaß, leider kann man nicht nur die Berge hoch fahren !

    Zum oft angesprochenen Verbrauch kann ich folg. sagen: Früh Kurzstrecke zum Bäcker = 9ltr. !!!, gemütliche Ausflugstour Minimum =5,2ltr.!!!, BAB 140-150 mit Klimaanlage = ca.6.8ltr.. Wie soll man nun den tatsächlichen Verbrauch beziffern? Einfach den BC anzweifeln ist sicher nicht ganz richtig.

    Fazit nach der Gesamtaufrechnung Km/Tankzettel = 6,6 l/100km --> und damit sind wir mehr als zufrieden. Ich denke nach einer weiteren Einlaufphase des neuen Motors wird es bestimmt nicht schlechter werden.

    Was soll nun gegen einen Diesel sprechen, auf jeden Fall sind die angebenen Verbrauchswerte realistisch.

    Kann man das auch von anderen Herstellern sagen ?

    Zu den derzeitigen Fahrzeugpreisen (leider nicht gerade im Osten Deutschlands) ist der EC-Diesel aus unserer Sicht einfach super !!!


    Wir wünschen allen einen schönen Abend und natürlich gute Fahrt.

  • Fahre meinen EC Diesel jetzt seit Januar 2020 und habe nun 10.000 km runter. Anfangs lag der gemessene (nicht vom BC abgelesene) Verbrauch bei 8l/100 km (Winter, Frost, Winterreifen, noch neuer Motor). Seitdem es wärmer ist und ich auf Sommerreifen unterwegs bin sinkt der Verbrauch kontinuierlich. Jetzt bin ich bei 7l/100 km angekommen. Denke dabei wird es sich einpendeln. Ausnahme war letztens eine Vollgasfahrt auf der BAB 🙈 Fahre überhaupt eher einen "sportlichen" Stil. Deshalb bin ich, wie eigentlich mit allem am EC, sehr zufrieden mit Fahrleistung und Verbrauch.

  • Hallo EC - Dieselfreunde,


    ich muss mich einfach gleich nochmals melden:

    Nach einer erneut recht langen Fahrt möchte ich unsere Freude am neuen EC nochmal bekräftigen. Super entspanntes Fahrgefühl bei günstigem Verbrauch. Wir sind jetzt mal etwas zügiger unterwegs gewesen und der nachgerechnete Verbrauch ging Richtung 7ltr..

    Auf jeden Fall sind die angegebenen Richtwerte 6,1-8,3ltr. voll realistisch und problemlos zu erreichen.

    Einen "Zuschlag im Winter" wird es sicherlich geben, aber das ist mir das Auto wert.

    Das Einzige was mich echt nervt, ist die "Handyfummelei" zum Navigieren. Hier hätte ich mir ein solid verbautes Gerät gewünscht.

    --> Welche Meinung/Erfahrung habt Ihr dazu?


    Trotzdem: Preis/Leistung passt ganz einfach !!!


    Ich wünsche allen eine gute Fahrt.

  • Das Einzige was mich echt nervt, ist die "Handyfummelei" zum Navigieren. Hier hätte ich mir ein solid verbautes Gerät gewünscht.

    --> Welche Meinung/Erfahrung habt Ihr dazu?

    Ich hab mich inzwischen damit ganz gut arrangiert. Von der Aktualität der Verkehrslage ist Google Maps eh nicht zu übertreffen, muss man neidlos anerkennen. Hatte zuvor einen Peugeot, da hätte ein Kartenupdate 149 € gekostet, dann lieber so.

  • Also ich bin sehr froh, bei meinem ASX Spirit beide Optionen zu haben. Finde das genial. TomTom oder Google Maps via Android Auto.

    Ausschließlich Navi über Android Auto ist letztendlich ein Detail, was sicher gewöhnungsbedürftig ist, wie beschrieben, den Spaß am Auto aber nicht entscheidend schmälern wird. Gute Fahrt weiterhin! 8)

  • Wir sind jetzt mal etwas zügiger unterwegs gewesen und der nachgerechnete Verbrauch ging Richtung 7ltr..


    Auf jeden Fall sind die angegebenen Richtwerte 6,1-8,3ltr. voll realistisch und problemlos zu erreichen.

    Einen "Zuschlag im Winter" wird es sicherlich geben, aber das ist mir das Auto wert.

    Nach ziemlich genau 25.000 km, Winterfahrten, Schleichfahrten, Tempofahrten, Anhängerfahrten - sprich: Nach allen nur möglichen Nutzungsmöglichkeiten und einer peniblen Verbrauchsauflistung seit ca 13.000 km bei jedem Tanken und Dokumentation mit Spritmonitor.de liege ich bei 7,29 Liter auf Platz 2 im Ranking von insgesamt 6 angemeldeten anderen EC Diesel-Fahrern. Der mit dem geringsten Verbrauch hat 7.09 im Schnitt, der mit dem höchsten 7,88. Ich denke realistisch wird man auf Dauer exakt in diesem Rahmen liegen. Und das ist voll ok. Der Wagen ist bezüglich Fahrleistung, Komfort, Variabilität und Verbrauch spitze.


    Was tatsächlich stimmt, ist, dass der Verbrauch mit den gefahrenen Kilometern abnimmt. Geschätzt von 7,5 auf 7,3 im Schnitt. Wunder sind natürlich dabei nicht zu erwarten. Wie man ihn aber dauerhaft auf über 8l bekommt, ist mir schleierhaft. Das schaffe ich nur im Anhängerbetrieb (11 Liter). Vermutlich Vollgasfahrer oder Stadtverkehrmenschen mit Kurzstrecken

  • Vielen Dank "BL" für Deinen Bericht der mir voll aus der "EC-Dieselseele" spricht. Auch wir sind nun natürlich wieder etwas unterwegs gewesen und den sehr guten Gesamteindruck des Fahrzeuges können wir nur bestätigen. Bei "gesitteter/normaler" Fahrweise, aber auch nicht all zu besonders auf Sparsamkeit geprägt, sind die 7ltr. kein Problem. Leider sind heute viel zu oft Vollgas und Vollbremsung zum alltäglichen Straßenerlebnis geworden. Dann sind natürlich auch andere Verbräuche die logische Folge. Sehr sehr schade sind allerdings die aktuellen Meldungen zum Rückzug von Mitsubishi. Wir fahren seit ca. 30 Jahren verschiedene Modelle und sind nie enttäuscht worden oder hatten irgendwelche Probleme. Froh sind wir, dass wir uns vor Wochen einen neuen Diesel gegönnt haben.


    Weiterhin gute Fahrt für alle.

  • ich habe gerade bei mir im spritmonitor gecheckt,

    benziner ec mit cvt.

    7,96l nach 35000 km . da haben auch die 1000 km wohnibetrieb mit 13,2 auf 100 kräftig gepuscht.

    gut, sonst liegt die reisegeschwindikeit bei 120, sonst wäre es nicht haltbar, aber da ich eh tempo 130 befürworter

    bin interessiert es mich auch nicht wirklich was er verbraucht wenn ich schneller fahren könnte.


    grüsse jörg