Mitsubishi ASX 1.6 BENZINER

  • So Leute ih möchte mir unbedingt einen Asx zulegen habe auch schon ein Klasse angebot von meinem Händler. Nur ich habe ein Problem. Das Auto werde ich eigentlich mur für kurzstrecken oder Stadtverkehr nutzen aber 2-3 Mal im Jahr würde ich gerne Mit meiner Familie mit den auto auch mal weiter fahren (1000 km)

    Jetzt stell ich mir die Frage wenn das auto voll beladen ist und 4 Personen drin sind schafft er noch die 140? Und kommt er Bergauf überhaupt noch über die 100?

    Über eine schnelle rückmeldung würde ich mich freuen😁

  • Also der schnellste ist der ASX mit seinen 117PS nicht und bergan muss man schon mal etwas früher hochschalten. Für uns , 3 Personen und Hund, reicht es um auf der Autobahn bei 110 -130km/h mit zu schwimmen. Dann hält sich der Verbrauch auch in Grenzen. Im Drittelmix liege ich bei etwa 7 Liter Super. Ich habe es nicht bereut das Fahrzeug zu kaufen.

    So blöd wie es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen :deliver:

  • 4 Personen mit Gepäck? Der Kofferraum ist zu klein. Zu dritt mit Koffer läuft der ASX ok. Ist halt kein Beschleunigungsmonster und braucht halt seine Zeit auf Zielgeschwindigkeit. 140 km/h Tempomat an und ab in den Urlaub.



    Grüße

  • Reden wir mal von voller Beladung. Wenn 4 Personen noch ihr Gepäck dabei haben, brauchst Du ohnehin noch eine Dachbox. Und dann fährst Du allen schon wegen dem Benzinverbrauch freiwillig 100.


    Ansonsten gilt: ja, er wirkt schlapp, aber Überholvorgänge sind weiterhin möglich. Er wird ja erst einmal spritziger, wenn die Anlernphase durch ist. Aber über 140-150 macht es keinen Spaß mehr.


    Bin jetzt im 8. Jahr und fahre auf die 190.000 zu

  • Ich habe vor knapp 4 Jahren meinen ASX gekauft und mittlerweile über 80 tkm auf der Uhr.. Den Schritt von Seat zu Mitsubishi habe ich zu keinem Zeitpunkt bereut. Natürlich sind die 117 PS und dem Saumotor nicht so viel. Was eigentlich fehlt ist der 6. Gang. Mit 4 Personen wird`s natürlich etwas eng. Wir sind 3 Personen und bei längeren Urlaubsfahrten hat sich die Anschaffung einer Dachbox wirklich rentiert.


    Enno469

  • was sind wieder soviel über nur "117 " ps am jammern. als ich anfing auto zu fahren war 75 ps schon eine gute motorisierung, 90 war schon für viel zu teuer.

    ich habe es heute wieder erlebt, das leute mit mehr als 117 ps nicht von der ampelkreuzung vorankommen das evt auch mehr als 3 autos legal rüberkommen können und dann andere auf einer 70er strecke die 60 nicht halten können. und die da hinter her zockelten es nicht geschafft haben zu überholen. was soll ich da über nur 117 ps jammern. wenn es eng wird, 3. gang rein und gehen lassen, da kommt was, das weiss ich. vier personen sitzen schon recht gut, aber hinten sollen 1,80 nicht weit überschritten werden. der kofferraum, jo, nicht der grösste, da ist eine dachbox evt angebracht. aber ich habe es in meinem letzten urlaub auch gesehen, meine frau hat wieder viel zu viel eingepackt. aber tacho 130-140 ohne dachbox , da stehen im compi ehrliche 7-7,5 l an. 1200 km von ungarn nach hause in 12 std sich eine erfahrene tatsache.

    der ec ist ein tolles auto, schon etwas gross für meine verhältnisse, aber ich habe ihn genommen weil der asx so dröhnig war, ich weiss auch nciht ob die facelifts seit dem jetkühlergrill es verbessert haben. aber ist verbrauch ist eindeutig der asx der sieger gegenüber dem ec. für grosse fahrgäste mit wenig gepäck und einem fahrer der es gerne etwas ruhiger hat, der ec, mit komfortzuschlag von ca 1-1,5 liter auf 100


    grüsse jörg

  • Bevor ich mich für den ASX entschieden habe, habe ich erst einmal die einschlägigen Testberichte durchgelesen und ausgiebig Probe gefahren. Der ASX kann nichts gut, aber auch nichts schlecht. Der Verbrauch ist für so ein Fahrzeug, wenn man gesittet fährt, mit ca. 7 -7,5, l/100Km, gut. Die Pannen- und TÜV-Statistik ist überzeugend und der Motor ausgereift. Über die Ausstattung kann man bei dem Preis auch nicht meckern. Das einzige ist, der Motor könnte 20 PS mehr haben und der Bremsweg etwas kürzer sein. Obwohl bei meinem 2017 ASX packen die Bremsen eigentlich gut zu. Im Herbst kommt ja der Neue mit 150 Pferdestärken. Mal sehen was der dann so kann.

    So blöd wie es brauche könnt ihr mir gar nicht kommen :deliver:

  • Im Herbst kommt ja der Neue mit 150 Pferdestärken. Mal sehen was der dann so kann.

    Mal abgesehen davon, dass der sicher einen kräftigen Schluck Aufpreis kosten wird: Mit 150 PS wird das sicher kein Sauger mehr sein, sonder Turbo aufgeladen. Und das ist genau das, was mich persönlich nicht begeistern kann. Da bleibe ich lieber bei den 117 PS . Die Zeiten wo ich Sprintwettbewerbe gewinnen musste, sind vorbei. Es geht auch geruhsamer. Der ASX hat andere Vorzüge.....


    Frank

  • Mal abgesehen davon, dass der sicher einen kräftigen Schluck Aufpreis kosten wird: Mit 150 PS wird das sicher kein Sauger mehr sein, sonder Turbo aufgeladen. Und das ist genau das, was mich persönlich nicht begeistern kann. Da bleibe ich lieber bei den 117 PS . Die Zeiten wo ich Sprintwettbewerbe gewinnen musste, sind vorbei. Es geht auch geruhsamer. Der ASX hat andere Vorzüge.....


    Frank

    Nee, ist ein 2 Liter Sauger, sieht aus wie der 2 Liter aus dem Outlander, ich hab bei Mitsubishi aber auch nur Fotos gesehen.

  • Wir sind mit 4 Leuten gerade im Urlaub gewesen. Mit dem Gepäck habe ich getrickst und das Fach für das Reserverad mit genutzt. Dort hatte ich den Kleinkram untergebracht. Der Verbrauch lag bei 6,2 l/100km aber wir fahren auch gemütliche 110 bis 130 km/h. Da ich fast einmal unter einem Trailer hing mit alten PKW fahre ich nicht mehr so schnell. Der Fahrer hatte mich scheinbar nicht bemerkt und war mit dem LKW auf die linke Spur gezogen.. Hätte böse enden können aber ich fahre seit diesem Zeitpunkt langsam.


    Bei Überholvorgängen konnte ich den ASX auf über 140 bringen - aber es braucht halt Zeit. ;) Da es im Norden keine Berge gibt habe ich nur diesbezüglich keine Erfahrungswerte. Den Umstieg vom Toyota auf den ASX habe ich bislang nicht bereut. Er fährt sich sehr angenehm und verbraucht IMHO recht wenig Benzin.

  • Hi, laut Mitsubishi HP hat der "neue" 2 Liter Sauger den gleichen Verbrauch wie der bisherige 1.6er.

    Als Schalter (immer noch 5-Gang X() mit 2WD sind das 6,7 Liter (WLTP). Der optionale CVT geht auf 7,3 Liter hoch.

    Mal sehen wie viel das dann in der Praxis tatsächlich ist ;).

    Hat natürlich deutlich mehr Drehmoment bei nur leicht erhöhtem Gewicht.

    Die gute Nachricht: kein Turbo, kein Rußproblem, kein NOx Problem.

    VG

  • Dafür mal wieder der Hinweis auf http://www.spritmonitor.de


    Konnten wir früher im Profil verlinken, aber wir müssen auf das Update des Seitenbetreibers warten. Zur Zeit nicht kompatibel mit der Forensoftware.


    Die Fahrer mit dem neuen Benzinmotor können demnächst aber gerne hier ihre Erfahrungen teilen !

  • Hi,

    ich glaube Mitsubishi wird den Tag verfluchen, an dem sie den ASX "aktualisiert" haben.

    Der Verbrauch mag ja (theoretisch) ähnlich sein wie bisher beim 1.6er . . der Preis ist es nicht.

    In der Basis über 4000,-€ mehr. HAMMER! Egal wie gut er ausgestattet sein wird.

    Klar, er hat z.B. Bi-LED serienmäßig. Trotzdem sind 4000,-€ ein Haufen Kohle! Das kann den Unterschied machen.

    Zumal der "Koffer" mit dem ganzen Schnick-Schnack einen seiner Vorteile verlieren wird - das überschaubare Gewicht.


    Einen Teil der potentiellen ASX-Kunden wird das in Summe definitiv abschrecken. Schade.

    Da hoffe ich mal, dass meiner noch etwas hält. War eigentlich durchaus am "Neuen" interessiert. So aber nicht.

    VG

  • Also für mich wäre er damit finanziell raus gewesen. Ein Grund dafür, dass ich noch schnell zugeschlagen habe.


    Ausstattung? Was will man denn noch mehr, als beim Active, bzw. der + Version? Die ist ja so schon der Hammer.


    Aber 150PS und 2 Liter gibt es halt nicht für lau.

  • und wieviele haben geschrien das 116 ps zuwenig sind und der 1,6 motor mau ist.

    dann ist es logisch das ein fetterer motor kommt.

    der kunde ruft und bekommt evt.

    der eine schreit , mitsu ist doof, die anderen sagen endlich wurden meine gebete erhört.

    einer meckert immer.


    grüsse jörg

  • Hi,


    nicht falsch verstehen. Ich habe nichts gegen einen neuen Motor (wobei mir der 1.6er ausreicht).

    Und klar gibt es immer drei Meinungen.

    Was mich jedoch traurig macht ist, dass es anscheinend kein echtes Basismodell mehr gibt resp. diejenigen, die sich einen ASX leisten konnten,

    nun evtl. umsteigen oder eben den alten weiterfahren müssen. Basis ist jetzt was früher Plus war.

    Nur der Motor kann doch die 4000,-€ nicht rechtfertigen, oder?

    Wenn ich bedenke was ich für meinen bezahlt habe . . . ok, Sondermodell, aber das sind ja mittlerweile quasi alle.

    Was ich sagen will: für das Geld bekomme ich nun bei weitem nicht mal mehr das Basismodell.

    Für diejenigen, die aufs Geld achten müssen evtl. ein Thema.


    VG

  • Im Netz habe ich gefunden: " die Preise starten bei 20.990 Euro. Mitsubishi bietet als Einführungsaktion einen Rabatt von 3.000 Euro".

    Damit würde sich der Preis um "nur" 1000 Euro erhöhen, das halte ich für die größere Maschine akzeptabel.

    Und bekannter Maßen werden solche "Aktionspreise" ja immer wieder verlängert. Wenn man nicht unter Zeitdruck steht, bin ich mir sicher auch später noch einen guten Preis aushandeln zu können.....

    Aber die Frage stellt sich zumindest für mich nicht. Meiner ist erst 1 Jahr alt.

    Und für 14400 als Tageszulassung beim autorisierten Freundlichen in der Basisausstattung die ich bezahlt habe, ist selbst der Aktionspreis des Neunen ne ganze Ecke weg von meinem Preis. Insofern habe ich alles richtig gemacht letztes Jahr.


    Frank

  • Der Verbrauch mag ja (theoretisch) ähnlich sein wie bisher beim 1.6er . .


    Zumal der "Koffer" mit dem ganzen Schnick-Schnack einen seiner Vorteile verlieren wird - das überschaubare Gewicht.

    Sehe ich genau so. Mehr Hubraum kostet nun mal mehr Sprit. Nicht umsonst der allgemeine Trend zum "downsizing".

    Und wenn die Kiste dabei auch noch schwerer wird, was sich beim größeren 2 Liter Motor kaum vermeiden lassen wird, erst recht nicht.

    Statt innovativ neu, ist für mich hier nur die Maschine vom Outländer in die Karosserie des ASX gepresst worden.

    Selbst das, in meinen Augen nicht mehr zeitgemäße, 5 Gang Getriebe hat man beibehalten.


    So wird das nix Mitsu !


    VG Frank

  • Auch wenn ich zufrieden bin, der größere Bumms wäre mir die Mehrkosten wert gewesen.


    Und der Listenpreis ist ja gerade mal das, was mein Sondermodell mit 117 PS vor 8 Jahren gekostet hat.


    So gesehen: ein Schnapper. Neue Autos kosten Geld, aber wenn ein zuverlässiges Auto wie der ASX nur soviel kostet wie 0,7 VW Golf fällt mir sowohl die Wahl als auch die Investition selbst extrem leicht.