Kann man den ASX nicht mehr bestellen ??

  • Hallo,


    ich war gerade auf der Webseite einiger Mitsubishi Händler und dort ist mir aufgefallen das dort bei den Neufahrzeugen der ASX nicht mehr angeboten wird 8|


    Die Händler haben noch Neufahrzeuge zum Verkauf im Angebot , aber das sind dann wohl Lagerfahrzeuge:rolleyes:

    Hat jemand schon ähnliches gehört oder gelesen ??


    Gruß aus Minden

  • Die Händler haben wohl noch einzelne ASX im Vorlauf, aber können nach der Aussage meines Händlers nicht mehr bestellt werden.

  • Checkt das mal gerne bei euren Händlern und fragt nach dem Grund.


    Auf der Webseite wird er weiter angeboten und auch den Newsletter gab es ja erst vor wenigen Tagen.


    Wird ja wohl hoffentlich nicht bedeuten daß die Vertriebsorganisation in Aufruhr ist. Um es mal vorsichtig zu formulieren.

  • Mein Händler hat mir vor ein paar Wochen auch schon gesagt das man den ASX bald nicht mehr bestellen kann.

    Aber das es so schnell geht hätte ich nicht gedacht8|8|

  • Die Händler haben wohl noch einzelne ASX im Vorlauf, aber können nach der Aussage meines Händlers nicht mehr bestellt werden.

    Sie ziehen sich scheinbar aus dem EU Bereich zurück, wegen des Theaters mit Abgaswerten, Auflagen etc. ! Diesen Bericht hatte ich schon früher gelesen und abgespeichert. Importstopp ab September 2020 : https://autonotizen.de/neuigke…-europa-ende-neue-modelle

  • Ich habe mich beim Freundlichen nach dem Verkaufsende vom ASX und Outlander erkundigt. Es stimmt leider, der Verkauf von ASX und Outlander wird in Deutschland eingestellt. Grund dafür, sind die völlig überzogenen Forderungen der Gesetzgebung und der Einhaltung der Abgaswerte. Die völlig untauglichen Elektrokisten sollen verkauft werden, wobei der ihre Umweltbilanz auch nicht so toll ist.


    Es äußerst schade, dass ein erst frisch renoviertes Fahrzeug vom Fahrzeugmarkt verschwindet. Auch der Händler war völlig überrascht, zu mal sich der ASX sehr verkauft.


    Nur der Outlander Hybrid ist momentan noch bestellbar.


    Enno469;(

  • Echt schade.. konnte mich zwar mit meinen freundlichen nicht über den Preis einigen und hab einen EU gekauft, wollt aber wenigstens die Werkstatt nutzen. Nun muss man auch noch Angst haben dass der trotz einer noch anderen Marke im Haus irgendwann zu macht. Schade.. so dicht ist das Händlernetz trotz der schönen Fahrzeuge ja nicht..

  • Der Verkauf von Neufahrzeugen und der Service (Werkstatt und Ersatzteile) sind laut Aussage meines :) zwei unterschiedliche "PAAR SCHUHE".

    Mein :)hat mir gesagt das ich mir über Ersatzteile und Reparatur weiterhin keine Gedanken machen muss:thumbup:


    Gruß aus Minden

  • Habe mir am Donnerstag einen neuen ASX Spirit+ gekauft. Schon in weiser Voraussicht nächstes Jahr keinen mehr zu bekommen. Die unsägliche Fahrzeugpolitik wird noch mehr Hersteller zum Weggang bewegen. Für einen Elektro-Dauerbrenner bin ich noch nicht bereit.

  • Wir standen auch kurz davor unseren ASX gegen einen 2020er zu tauschen.

    Das Angebot war eigentlich gut.

    Schlussendlich kamen wir zu dem Entschluss, dass wir unseren 2016er noch ein paar Jahre fahren, bis eine vernüntige Wasserstoff-Lösung kommt.

    Dann werden wir wohl auch umsteigen.

    Bis dahin muss der ASX noch fit bleiben.


    Ein reines Batterie-Fahrzeug kommt für uns nicht in Frage. Nicht wegen der Reichweite, sondern weil ich grundsätzlich gegen das Konzept bin. Einfach zu kurz gedacht das Ganze.

  • genau so sehe ich es auch.

    jetzt mit wohni ist doch schnelles tanken eher gebot der stunde.

    obwohl man ja auf strecke im wohni schlafend laden kann8|8|:evil:.

    nein danke, auch wenn ich urlaub habe möchte ich doch zügig meine ziele erreichen.


    grüsse jörg

  • Nabend, die Unklarheit(in Kombination von Farbe und Ausstattung) bei der Bestellung über die sichere Lieferung bestand schon Anfang Juni, daher dieses Jahr noch womöglich der "letzte" Verbrenner. In 10-12 Jahren dürfte dann die Wasserstofflösung auch gut im Alltag nutzbar sein, solange hält dann hoffentlich der Neue. Ich glaube nicht an eine funktionierende baldige Elektroladeinfrastruktur, dazu müsste man die Bauvorschriften anpassen, bei einem (Haus-) Neubau ist immer noch kein(n) Ladesäule(n) vorgeschrieben, zu mindestens ist es mir nicht bekannt.

    Viele Grüße AJ

  • Wasserstoff beim Pkw als die Antriebsquelle der Zukunft sehe ich derzeit gar nicht. Auch nicht in 10 oder 12 Jahren.


    Wenn es in dem Zeitraum entsprechende Nutzfahrzeuge (Lkw, Busse,...) gäbe, die sich wirklich rechnen, wäre das in meinen Augen schon ein Erfolg.


    kc85

  • Wasserstoff beim Pkw als die Antriebsquelle der Zukunft sehe ich derzeit gar nicht. Auch nicht in 10 oder 12 Jahren.

    Die Koreaner sind doch schon soweit. Nur an den Preisen müssen sie noch gehörig arbeiten, eigentlich nur eine Frage der Zeit.


    Ich bleibe gespannt.

  • Jep, die Koreaner haben schon Autos im Markt, allerdings liegen die bei ~70k im Preis.

    Wenn das mal bezahlbar wird, dann denke ich wirklich drüber nach.


    Hier im Umkreis habe ich derzeit 2 Wasserstoff-Tankstellen, die in Betrieb sind. Wenn der Wasserstoff mal sinnvoll mit Sonnenenergie und Wasserkraft erzeugt werden kann (...könnte ja jetzt schon, wenn man mal die Stromtrasse vom Norden runter nach Bayern gebaut bekäme), dann könnten die Stromüberschüsse nachts ja zur Wasserstoff-Erzeugung genutzt werden.


    Nachteil derzeit ist noch, dass man an einer Säule nicht hintereinander "tanken" kann, sondern ca. 20 Minuten warten muss, bis der notwendige Druck im System wieder aufgebaut ist.

  • Der Verkauf von Neufahrzeugen und der Service (Werkstatt und Ersatzteile) sind laut Aussage meines :) zwei unterschiedliche "PAAR SCHUHE".

    Mein :)hat mir gesagt das ich mir über Ersatzteile und Reparatur weiterhin keine Gedanken machen muss:thumbup:


    Gruß aus Minden

    Genau das habe ich auch gehört, also ist das mit den Ersatz teilen kein Porblem :)

    "Wer ist glücklich?" Wer gesunden Leibes, vom Schicksal begünstigt und mit trefflicher Seelenbildung ausgerüstet ist.