Neuer Motor 2.0 MIVEC (Benziner) 150 PS

  • Hallo Enno,

    Weitere Fragen zum Thema könnt ihr auch als persönliche Nachricht an mich versenden

    das dürfte doch auch noch weitere "Mitleser" interessieren, messen wir unseren CO2-Ausstoß anderes als unsere Nachbarn? Oder resultiert die Differenz aufgrund einer Umrechnungsformel bei uns? Bei den Deutschen Modellen variieren die Werte je nach Ausstattung/Ausführung des Modells, so hat fast jedes Modell laut der deutschen HP einen anderen leicht abweichenden CO2-Wert, in anderen europäischen Ländern gibt es meistens immer nur einen Wert für den ASX, als hätte man nur den höchsten Wert der höchsten Ausstattung für alle angenommen.


    VG A.

  • Guckt doch einfach mal alle in euer COC, was da als CO2-Wert angegeben ist. Vielleicht lässt sich dann erkennen, wo es hakt.


    Im niederländischen Prospekt ist der CO2-Wert nach WLTP angegeben. Und da gibt es nur 2 verschiedene CO2-Werte: 167g/km für den Pure und 176g/km für Intense/Instyle.


    4x4 und Handschaltung gibt es in den Niederlanden gar nicht.


    Im deutschen Prospekt sind dafür (aus nach WLTP ermittelten errechnete) NEFZ-Werte angegeben. Ein dem niederländischen Pure entsprechendes Modell gibt es in D nicht, die Handschalter und die 4x4 in D fallen für den Vergleich auch weg.


    Bleiben nur der deutsche Plus und Top mit CVT und Frontantrieb für den Vergleich. Die kommen in D beide auf 156g/km (NEFZ). Wenn man das auf WLTP zurückrechnet kommt man da aber nie auf die niederländischen Werte.


    So ganz identisch sind die Modelle natürlich nicht. Die niederländischen ASX haben z.B. immer eine Dachreling, sogar beim Pure, die hat in D dagegen nur der Top. Also entspricht ein deutscher Plus aerodynamisch nicht zu 100% einem niderländischen Instyle, aber eben auch nicht einem Top.


    Das passt alles nicht so ganz zusammen. Deswegen wäre mal interessant, was je nach Modell im COC drin steht.


    kc85

  • Also bei mir, NL Instyle, steht kombiniert156g und nach wltp 176g

    Egal.. kostet halt 202 euros.

    Was kostet denn ein deutscher Top?

    So viel günstiger kann es ja nicht sein...

  • Sind das die Angaben aus dem COC?


    Also ajot hat ja einen 2.0 Top Handschalter mit 161g/km nach NEFZ was 171g/km nach WLTP entspricht (siehe Beitrag #75).


    Toga, dein niederländischer 2.0 Instyle mit CVT hat nach WLTP 176g/km (Beitrag #77), das müsste dann ja den deutschen 156g/km nach NEFZ eines Plus/Top 2WD mit CVT entsprechen.


    Und da hakt es:


    Beispiel ajot - 171 g/km WLTP : 161 g/km NEFZ = Faktor 1,06 (ein üblicher Umrechnungsfaktor wenn man WLTP in NEFZ umrechnet, i.d.R. rechnet man da mit 1,05 bis 1,07). Das passt also.


    Beispiel Toga - wendet man den Faktor auf die 176 g/km nach WLTP der niederländischen Prospektangabe an, sind das rechnerisch nach NEFZ 176 g/km : 1,06 = 166 g/km. Bei einem weitgehend identischen deutschen Top stehen aber 156 g/km nach NEFZ im Prospekt was eigentlich 156 g/km x 1,06 = 165 g/km nach WLTP entsprechen würde.


    Ergo passt die Angabe 156 g/km kombiniert und 176 g/km nach WLTP so nicht zusammen. Das wäre Faktor 1,12.


    Richtig wäre:


    156 NEFZ = 165 WLTP

    161 NEFZ = 171 WLTP

    166 NEFZ = 176 WLTP


    Fazit: Irgendwas haut nicht hin. Ein paar mehr COC-Angaben wären hilfreich.


    kc85

  • Also bei mir, NL Instyle, steht kombiniert156g und nach wltp 176g

    Egal.. kostet halt 202 euros.

    Was kostet denn ein deutscher Top?

    Nabend, genau, mit Zulassung ab nächstes Jahr wird es eh bei der KFZ-Steuer wieder teurer, daher einfach an dem ASX erfreuen, ist ein tolles Auto. Ich hatte mir auch einige EU-ASX-Angebote für das "Top"-Modell erstellen lassen, die Differenz zu einem deutschen TOP mit CVT ist mindestens 4000 bis 5000+ €, je nach dem welche Konditionen man beim dem Händler in D ausgehandelt bekommen hat/hätte. Aber ich wollte unbedingt einen TOP als Schalter haben(und den gibt es sonst nirgendwo, außer in D) und da der auch noch sofort verfügbar war dazu in der Farbe, die ich haben wollte, gab es nicht viel zu überlegen.

  • So, rund 10.000 Km rum, alles top, die Vorteile überwiegen, nichts nervt, außer vielleicht das manuelle Ausschalten vom Start Stop.


    Heute mal einen Corsa aus dem Graben gezogen. Schmale schlechte Straße, Steigung 10 Prozent oder mehr. Ich komm von oben. Corsa halb abgerutscht im Geröll. Er hatte sich schon die Kupplung runiert, ich kam nicht vorbei, also bat ich an, ihn rauszuziehen. Seine Helfer meinten, das ginge nicht bergauf. Ich dachte mir nur, CVT plus Last auf der Vorderachse, das wird schon. Und was soll ich sagen, ich hab den Corsa spielend im Rückwärtsgang den Berg hochgezogen. Keine dampfende Kupplung, keine durchdrehenden Reifen. 8)


    Noch ne kleine Anekdote: Ich war ne Stunde im Meer schwimmen. Schlüssel mit der Elektronik schön in der Badehose verstaut. Später nervös das Auto geöffnet und ... geht! Dann mal aufgeschraubt, alles mit Gummidichtungen abgesichtert. Ich kann berichten, der Schlüssel ist definitiv wasserdicht :)

    Mitsubishi ASX 2.0 (2020) CVT Intro 2WD, MSW 19 16" schwarz matt mit Toyo Proxes CF2 SUV, Shell Helix Ultra 5W-30

    Mitsubishi Eclipse Cross PHEV (2021) Top, Borbet LX 18 18" schwarz matt mit Dunlop Sport Maxx RT2 SUV, Ravenol SFE 5W-20

  • Nabend,

    laut BC kam ich heute mal im Mix auf genau 6.0L aber dabei darf man noch nicht mal den kleinsten Gedanken ans Gas geben haben, absolutes "Gleiten" und bei schon frühzeitig den 5-ten hoch schalten. Irgendwas mit 5 vor dem Komma war nicht zu machen, viel mehr dürfte es auch dann nicht runter gehen...

    so die ersten 3000+ km mit dem neuen ASX sind nun nach dem Sommerurlaub drauf. Ich muss nun meine damalige Aussage etwas korrigieren, bei entspanntem Gleiten im Urlaub ist nicht nur ne 5 vor dem Komma aufgetaucht, sondern auch eine 4 und erstaunlicherweise auch eine 3 vor dem Komma erscheinen, sofern man dem BC trauen darf.


    Bei einer Autobahnreisegeschwindigkeit um 160km/h(+/-10 km/h, jedoch max. 4200 Umdr)) auf den freien Abschnitten lag der selbst errechnete Verbrauch bei ca. 7.7L


    VG AJ

  • Irrer Verbrauch, Du bist bestimmt gen Italien den Berg runtergerollt. Da hat sogar mein alter Audi nur 5 Liter gesoffen.

  • Nabend,

    Da hat sogar mein alter Audi nur 5 Liter gesoffen.

    hoffentlich Sprit und nicht Öl oder Kühlwasser, meiner(A3) schaffte es auch mal bis der Fehler gefunden wurde, auf 500km das gesamte Kühlwasser leer zu kriegen und beim Öl-Verbrauch war er auch nicht der Sparsamste.

    Irrer Verbrauch, Du bist bestimmt gen Italien den Berg runtergerollt.

    nicht ganz, über 2 Grenzen haben wir uns nicht raus getraut und den diesjährigen bereits gebuchten Adria-Urlaub storniert, schade, wäre auch sicherlich eine tolle Reise mit dem ASX geworden, hoffentlich nächstes Jahr.


    Also bei dem Verbrauch von 3.4L gab es auch ebene Abschnitte und auch mal schon Berg auf, bin dann zwischen den anderen vielen Turis einfach in der Kolonne vorausschauend entspannt mit gecruist, als Höchstgeschwindigkeit haben wir auch mal die 80 erreicht gehabt, wird sicherlich nicht so schnell wieder passieren, dass man beim Verbrauch eine 3 vor dem Komma angezeigt bekommt.


    Alles was unter 7 ist schon gut und realistisch, unter 6 top...


    VG A.

  • Hallo Zusammen,


    nach 12 Monaten und über 20.000 km kann ich immer noch ein positives Fazit ziehen. Es gab über die ganzen 12 Monaten kein einziges Problem. Der Motor und das CVT - Getriebe passen hervorragend zu dem Fahrzeug. Der Motor läuft sehr leise und auch bei höheren Geschwindigkeiten liegt das Fahrzeug sehr gut auf der Straße. Auch bei der Innenraumverarbeitung gibt es keine Beanstandungen. Zur Zeit liegt der Verbrauch zwischen 7 und 8 Litern auf 100 Kilometer.


    Die erste Inspektion habe ich beim Vertragshändler machen lassen. Diese hat 269,00 Euro kostet.


    Enno469:wm:

  • .. Ist bei mir genau so.

    Alles gut nach 8000 km in 6 Monaten. Auch beim CVT funktioniert noch alles einwandfrei.

    Grade hier hatte ich erst Bedenken.

    Mein Verbrauch ist max. 7.5. Nur mit Fahrradträger auf der Autobahn geht es mal über 8L.


    :thumbup:

  • Beim Auto letzteres. Aber ist tatsächlich nicht schwer, Mitsubishi beschreibt das ganz gut im Wartungshandbuch. Man kann das Öl unten ablassen und oben reinfüllen (naja, und noch die Filter tauschen). Es soll ja Hersteller geben, die keine Ablassschraubern oder sowas haben oder eine "Life-Time-Füllung", also das Getriebe hält so lange wie das Öl, usw.